Enthalten alle nicht essbaren Kastanienfrüchte Seifenstoffe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Rosskastanien sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Seifenbaumgewächse. Weltweit gibt es 12 bekannte Arten. Bei uns findet man hauptsächlich die Gewöhnliche Rosskastanie (Aesculus hippocastanum). Daneben gibt es noch diverse Hybriden. Alle Rosskastanien sind für Menschen nicht geniessbar und sind mit der Edelkastanie (Castanea sativa) nicht verwandt. Sie könnenen deshalb kaum verwechselt werden, da sowohl der Baum als auch die Früchte völlig verschieden aussehen.,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Rosskastanien und es gibt Esskastanien, zwei völlig unterschiedliche Baumarten, haben demnach zwei sehr unterschiedliche Früchte. 

Die Rosskastanie, auch Waschkastanie genannt, wächst bei uns als Zierbaum in Parks, an Straßen usw., die Früchte sind nicht genießbar. Botanischer Name: lat. Aesculus hippocastanum.

Die Esskastanie ist mit der Buche verwandt, wurde wohl von den Römern vor langer Zeit aus Südeuropa auch nach Deutschland eingeführt. Botanischer Name: lat. Castanea sativa. Die Früchte werde auch Maroni genannt. Ich habe den Baum bisher nur im Taunus gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Heklamari
17.08.2016, 14:55

Maroni gibt's in etlichen privaten und öffentlichen Gärten als Zier-und Speisegehölz

0