Frage von Dettmann444, 37

Entgeldumwandlung u. Steuern?

Hallo, hatte 2003 wie andere Mitarbeiter auch eine Entgeldumwandlung bei der Firma abgeschlossen. Wir konnten uns aussuchen welchen Betrag monatlich. Ich hatte d. Höchstbetrag von damals ich glaube der lag bei 200,- € monatlich abgeschlossen. In nachfolgenden Jahren wurde der Höchstbetrag erhöht und ich zahlte immer für diese Höhe ein. Natürlich mit Einsparungen an Sozialleistungen. Der Vertrag läuft bis zum Rentenbeginn und wird dann in voller Höhe ausgezahlt, so der Vertrag. Das Geld sollte auch mit 4% Wertsteigerung angelegt werden. Vor 3 Jahren ist die Firma in die Insolvenz gegangen und es wurden durch längere Krankheit und Arbeitslosigkeit nichts mehr eingezahlt. Das Geld verwaltet jetzt der Pensionssicherungsverein. Wurde das vorhandene Kapital in diesen letzten 3 Jahren auch Zinsgünstig angelegt? Vom PSV bekommt man keine klare Antwort. Dort sagt man "Rentenbescheid vorlegen und wir berechnen Ihr Guthaben ziehen die Steuern ab und Sie erhalten das Geld". Ungefähr sollen das nach PSV ca. 30.000 € sein.

Ich könnte schon Rente (Schwerbehinderung u. Jahre voll laut Rentenversicherungsanstalt) bekommen, aber das ALG1 ist mehr. Deshalb wollte ich im April 2016 nach ablauf ALG1 Rente einreichen.

Was wird an Steuern von diesen ca. 30.000 € abgezogen? Bin 2016 62 Jahre alt und Steuerklasse 3. Frau ist schon Rentnerin Steuerklasse 4. Wo könnte ich das berechnen (Entgeldumwandlungsrechner)? Finanzamt fragen? Ich hatte mal was von einer 5 tel Regelung gehört wo man die Steuern auf 5 Jahre verteilt?

Danke für Infos

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Dettmann444,

Schau mal bitte hier:
Steuern Rente

Antwort
von kevin1905, 37

Frau ist schon Rentnerin Steuerklasse 4

Rentner haben keine Steuerklasse, da sie keine Einkünfte aus nicht-selbständiger Arbeit beziehen.

Ich hatte mal was von einer 5 tel Regelung gehört wo man die Steuern auf 5 Jahre verteilt?

Ja, wenn du die Kapitalauszahlung wählst. Bei Verrentung nicht. Ich nehme an es handelt sich um Entgeltumwandlung nach § 3, Nr. 63 EStG? Kannst du mal was zum Durchführungsweg sagen? PSV sollte bei Direktversicherung oder Pensionskasse eigentlich außen vor sein...

Vergiss nicht, es fallen Beiträge zur Krankenversicherung an, es sei denn du bist privat versichert.

Un der PSV schickt keine jährliche Standmitteilung?

Kommentar von Dettmann444 ,

Hallo kevin 1905

danke für deine Antwort. Was meinst Du mit Durchführungsweg?     Kapitalauszahlung bei Rentenbeginn ist im Vertrag geschrieben. Der Vertrag wurde damals aber mit d. insolventen Arbeitgeber geschlossen. 

Was müßte ich machen um die 5 tel Regelung bei der Auszahlung zu bekommen? Müßte ich schon vorher was einreichen machen u.s.w.? Meine Frage war auch was für Steuern anfallen und in welcher Höhe. Wie geschrieben bekomme ich das Geld erst als Rentner. Der Vertrag und damit das Geld wurde von der Versicherung oder Insolvenzverwalter an d. Pensionssicherungsverein übergeben. Früher wo es die Firma noch gab hat jeder von der Versicherung einen Nachweis über die Wertentwicklung des vergangenen Jahres bekommen. Seid der Insolvenz vor 3,5 Jahren hat kein ex Mitarbeiter so einen Nachweis bekommen. Auf Nachfrage bei der Pensionskasse sagte man das Kapital würde bei Rentenbeginn errechnet, Steuern abgezogen und überwiesen. Der Vertrag sollte auch 4% Gewinn im Jahr bringen. Vor meinen Rentenbeginn wollte ich gerne wissen was ich zu erwarten habe. Keiner hat je eine Mitteilung v. Pensionssicherungsverein bekommen. Der Vertrag liegt auch keinen vor weil der ja mit Arbeitgeber geschlossen wurde.

Danke für weitere Infos. Bernd                                                                    

 

 

Kommentar von kevin1905 ,

Was meinst Du mit Durchführungsweg?

Es gibt 5 Durchführungswege der betrieblichen Altersvorsorge

  • Direktversicherung
  • Pensionskasse
  • Pensiondsfonds
  • Direktzusage
  • Unterstütungskasse

Die Regeln für die 5 sind tw. nicht identisch, daher müsste man schon wissen was davon es war.

DV und PK sind bei externen Insitutionen (z.B. einem Versicherungsunternehmen) angesiedelt, daher würde eine Pleite des Arbeitgebers deinen Vertrag nicht tangieren. Es sind deshalb auch keine Beiträge zum PSV zu zahlen.

Was müßte ich machen um die 5 tel Regelung bei der Auszahlung zu bekommen?

Passiert automatisch, wenn du kapitalisierst, da dies in § 34 EStG festgesetzt ist.

Der Vertrag liegt auch keinen vor weil der ja mit Arbeitgeber geschlossen wurde

Der Arbeitgeber ist Versicherungsnehmer, aber du als versicherte Person müsstest dennoch eine Kopie der Police bekommen haben, da du ein unwiderrufliches Bezugsgrecht hast.

Ich werd mich da mal ein bisschen mit auseinandersetzen, wenn ich Zeit habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community