Entgeldfortzahlung - Stunden nacharbeiten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dir darf die Arbeitszeit nicht abgezogen werden. Die Stunden müssen im Rahmen des EFZG vergütet werden.

Dennoch ist es üblich, dass jemand anderes in der Zeit eingesetzt oder aus einer anderen Abteilung umgesetzt wird. Das hat aber mit dir gar nichts zu tun. Wenn sich bei deinen Einsätzen nichts ändert, dann ist alles ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felidae1967
18.12.2015, 08:39

Ja, dass ist es ja gerade. Mein Dienst für das kommenden WE ist ohne Rücksprache geändert worden.

0

erstens arbeiten sie sicher nur 49 wochen und zweitens wird auch bei der bahn keiner den schichtplan ihretwegen ändern . den rest dirkt mit dem lohnbüro regeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felidae1967
18.12.2015, 08:37

Merci für die Antwort. Aber lt Vertrag (extra noch einmal nachgesehen) sind es 52,2 Wochen und der Anruf im Lohnbüro erfolgt noch......wollte mich einfach nur mal vorab informieren, ob es überhaupt rechtens ist.

0

Was möchtest Du wissen?