Frage von LaliKona, 150

Entflohen und entwurmen bei jungen Katzenbabys?

Meine Katze Minka bekam vor 32 Tagen 3 putzige Kätzchen. Leider verließ eines der Kleinen schon nach wenigen Tagen diese Welt und flog in den Katzenhimmel. Doch die beiden anderen sind kerngesund und entwickeln sich prächtig.

Meine Katze bekommt täglich Freigang und kann rein und raus wann immer sie möchte. Vor zwei Tagen dann brachte mir Minka von ihrem Spaziergang ein ,,Geschenk" mit. Sie hat ein kleines fremdes Kätzchen mitgebracht. Und mit dem fremden Kätzchen hat sie auch Flöhe mitgebracht. Die Kleine war abgemagert und hat gefaucht. Ich weiß nicht wo sie her kommt aber ich vermutete die Mutter ist eine Straßenkatze. Ihr Zustand hat sich schon verbessert. Ich möchte sie nun zusammen mit meiner Katze aufpäppeln.

Da wäre aber noch das Problem mit den Flöhen! Meine Katze Minka wird regelmäßig entfloht und entwurmt. Bei ihr gibt es keine Probleme aber die beiden kleinen Katerchen und die Neue sitzen jetzt voll mit Ungeziefer !!!!!!!!!!!!!!!!

Können die Kleinen mit 32 Tagen schon entfloht und entwurmt werden? Und die Neue ist ja auch noch viel kleiner und jünger. :O

Soll erst entfloht oder erst entwurmt werden? (Ich schätze erst entflohen dann entwurmen, da Flöhe Würmer verursachen.) Und muss zwischen der Entflohung und Entwurmung eine lange Pause gemacht werden?

 Ich habe schon viel recherchiert bin mir aber noch nicht bei allem 100% sicher.

Ich danke im Vorraus für die hoffentlich hilfreichen Antworten :)


LG von Marina w/14 aus der Altmark

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 112

Ja, das ist sogar sehr wichtig, gerade bei jungen Katzen. Bitte geh zum Tierarzt, denn der kann Dir die richtigen Medikamente nach Größe, Gewicht usw. geben.

Bedenke bitte, daß nicht nur auf den Katzenkindern die Flöhe sitzen, sondern auch in der Umgebung. Nur 5 % aller Parasiten sitzen auf den Tieren. Deshalb solltest Du die Wohnung mitbehandeln, wenn Du nicht überrant werden willst und der Befall jetzt schon stark ist.

Dazu bekommst Du beim TA die sog. FOGGER. Bitte nicht im Handel kaufen, die taugen nichts. Halte Dich genau an die Anweisungen, das ist wichtig, und, Du mußt die Prozedur wiederholen, weil man immer nur die erwachsenen (adulten) Stadien aller Parasiten (egal welcher) erwischt. Deshalb ist es wichtig, nach ca. 4 Wochen erneut tätig zu werden. Wenn Du das nicht machst, vernichtest Du die Eier und Larven nicht und wunderst Dich, woher die Flöhe kommen.

Vielleicht machst Du dann auch einen Kastratermin für Mama? Ich finde es total lustig, daß sie Dir ein Katzenkind angeschleppt hat. Das zeugt von großem Vertrauen Dir gegenüber, und Du solltest sie sher dafür loben. In meinem Tierheim haben sich die Mütter auch oft gegenseitig die Kinder gestohlen, das war immer ein Erlebnis. LG und alles Gute für die Family.

Kommentar von LaliKona ,

Danke für die hilfreiche Antwort.:) Ich werde morgen zur Tierärztin fahren und mich beraten lassen. Ein Kastratermin für Mama Minka wird dann auch gemacht.;)

Ich bin froh, dass Minka die kleine ,,gestohlen" und mitgebracht hat. Ich will mir gar nicht vorstellen wo die Süße vorher gelebt hat.:( Naja jetzt hat die Kleine gute Aussichten auf eine glückliche Zukunft. :)

LG 

Kommentar von Negreira ,

Super, dann kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen. Ich finde kleine Katzen entzückend, aber aus Tierschutzgründen bitte ich immer um die notwendigen OPs.

Wenn ich Dir noch einen Rat geben darf: Laß Minka nach der Kastra im geschlossenen Korb bis zum anderen Morgen. Deck den Korb an und stell ihn an einen ruhigen, nicht zu warmen oder zu kühlen Ort, biete ihr abends etwas Wasser an, das Du aber nicht im Korb stehen läßt. Die Narkosen bewirken, daß Höhenunterschiede und Entfernungen nicht abgeschätzt werden können. Die Katze könnte vom Kratzbaum oder dem Sofa fallen und sich verletzen. Außerdem könnte sie auf die Kleinen sauer reagieren, wenn sie noch nicht richtig wach ist.Nach etwa 24 Stunden sind die Mittel ausgeschlafen, die Katzen sind sicherer auf den Beinen. Anfauchen wird sie die Kleinen soweiso erstmal.

Minka hieß eine meiner ersten Katzen, 3-farbig, ziemlich groß und auch total verschmust. LG und alles Liebe für Deine Miezen

Antwort
von dechrisd, 105

Also enrwurmen geht auf jeden Fall meines Wissens. Ich würde dir empfehlen beim Tierarzt anzurufen und zu fragen, bei meinem beantworten die so etwas auch am Telefon. Da kannst du dann ganz sicher sein.

Antwort
von melinaschneid, 83

Geh bitte mit den Katzen zum Tierarzt. Der kann sich das Findelkind auch gleich mal anschauen. Auf eigene Faust würde bei so jungen katzen nichts machen.

Antwort
von weissemaus66, 77

Dann geh zum Tierarzt und frag ihn nach der Kombilösung, also Floh und Entwurmung.

 Hatte ich bei meiner Katze auch , die war ne Straßenkatze und auch voll 

mit Flöhe. Aber ob man das schon mit vier Wochen machen kann weiss ich nicht. Aber wie gesagt frag den Tierarzt. L.G.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten