Frage von KingRody, 46

Entfernungspauschale bei der Lohnsteuererklärung als Soldat?

Hey, ich mache gerade zum ersten mal meine Lohnsteuererklärung (mit ElsterFormular) und habe eine Frage zur Entfernungspauschale. Und zwar bin ich Zeitsoldat und habe im betreffenden Zeitraum (da verpflichtet zum Wohnen in der Gemeinschaftsunterkunft) unter der Woche unentgeldlich in der Kaserne gewohnt, war dort aber nicht gemeldet (Aufgrund der Dauer des dortigen Aufenthalts) und bin immer Wochenends heimgefahren zu der Wohnung meiner Eltern. Nun ist es so, dass bei ElsterFormular bei der Anlage N Werbungskosten: Entfernungspauschale man ja nicht getrennt eingeben kann, dass man bloß Wochenends gefahren ist, sondern nur die Arbeitstage und die Tage an der man auf der Arbeit war. Muss ich hier bei "aufgesucht an " dann einfach nur die eine Fahrt pro Wochenende zurück zur Kaserne hinschreiben oder wie funktioniert das da, weil ja der Punkt mit der doppelten Haushaltsführung aufgrund des nicht gemeldeten zweiten Wohnsitzes ja wegfällt.

Hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken. Vielen Dank :)

Antwort
von Petz1900, 30

Das Ding heißt seit 1992 nicht mehr Lohnsteuererklärung, sondern Einkommensteuererklärung.

Ja, du gibst die Anzahl der Wochenendheimfahrten dort an.

Antwort
von BarbaraHo, 18

Bei der doppelten Haushaltsführung kommt es nicht darauf an, ob du da (oder wo auch immer) gemeldet bist. Kannst es gerne versuchen, aber da du bei deinen Eltern wohnst, sieht es dafür schlecht aus. Musst es begründen können. Google mal nach der doppelten Haushaltsführung. Deine Fahrten wären dann die Familienheimfahrten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten