Frage von Cileklipasta, 48

Entfällt Kindergeldzuschlag & Wohngeld, bei einem Nebenjob?

Hallo!
Meine Frage: Entfällt das Kindergeldzuschlag und das Wohngeld, wenn ich einen Nebenjob ausführe bzw. auf 450€ Basis arbeite? Ich mache derzeit mein Abitur und möchte meine Eltern etwas entlasten. Jedoch wenn das Kindergeldzuschlag und Wohngeld entfällt, würde sich das leider nicht rentieren. Außerdem beziehen wir seit Juni Arbeitslosengeld II.
Danke für jede Antwort!

Antwort
von TreudoofeTomate, 31

Beim Kinderzuschlag kenne ich mich nicht aus, dafür im Wohngeldrecht.

Dein Einkommen gehört zum wohngeldrechtlichen Gesamteinkommen, lediglich ein Freibetrag von monatlich 100 EUR bleibt unberücksichtigt.

Allgemein gilt die Formel, je höher das wohngeldrechtliche Gesamteinkommen umso geringer das Wohngeld. Also ja, das Wohngeld kann sich verringern oder auch total wegfallen.

Beginnst du deine Tätigkeit allerdings während eines laufenden Bewilligungszeitraum, ändert sich das Wohngeld nur, wenn sich dadurch das Gesamteinkommen um mehr als 15 % erhöht. Die Absenkung des Wohngeldanspruches bzw. eine mögliche Ablehnung würde dann frühestens ab dem folgenden Bewilligungszeitraum in Frage kommen.

Antwort
von DerBastian90, 33

Das Kindergeld wird einkommensunabhängig gezahlt, das Wohngeld jedoch nicht. Wenn du in der Bedarfsgemeinschaft mit deinen Eltern lebst, muss dein Nebenverdienst angegeben werden. Einen kleinen Teil darfst du behalten. Ich glaube ca. 120 Euro. Bin mir aber nicht sicher. Der Rest wird von den Leistungen der Eltern abgezogen.

Kommentar von Cileklipasta ,

Und das Kindergeldzuschlag?

Kommentar von DerBastian90 ,

Was soll das sein? Es gibt nur Kindergeld. Und das wird für jedes Kind bezahlt, solange es sich in einer Ausbildung befindet. Ich habe keinen blassen Schimmer, was du unter "KIndergeldzuschlag" verstehst. Diesen Begriff gibt es gar nicht.

Kommentar von Cileklipasta ,

Der Kinderzuschlag wird Eltern gewährt, die zwar ihren eigenen Bedarf grundsätzlich bestreiten können, aber nicht über ausreichend finanzielle Mittel verfügen, um den Bedarf ihrer Kinder zu decken. Du kannst das Wort gerne auch googlen.

Kommentar von DerBastian90 ,

AHA !!! Man höre und staune. DU hast dich ja jetzt mal informiert und endlich den korrekten Begriff benutzt. Ein Kinderzuschlag ist natürlich ein korrekter Begriff. Du hast jedoch die ganze Zeit von KinderGELDzuschlag gesprochen. Wer richtig fragen kann, dem kann auch geholfen werden.

Deine Einnahmen aus einen Nebenverdienst werden auf die gesamten Leistungen deiner Eltern angerechnet. Und das betrifft dann logischerweise auch den Kinderzuschlag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community