Frage von Schafpeter, 12

Enstehung von Monstern durch negative Emotionen?

Hallo allerseits.

In vielen Viedospielen/Animes die ein "asiatisches" Setting haben ist mir aufgefallen das ein erzählisches Element öfters vorkommt: Das gewöhnliche Menschen durch starke negative Emotionen wie Trauer, Hass, Neid etc. zu Monstern/Dämonen werden können.

Hier ein paar Beispiele:

Final Fantasy X: Die Seelen der Toten (pyreflies) neiden die Lebenden und verwandeln sich dadurch in Monstern es sei denn, ein aufwendiges Begräbnisritual wird durchgeführt (sending).

World of Warcraft Mists of Pandaria: Als der Agent Rel den Befehl bekommt, auf unbewaffnete Ertrinkende zu schiessen, manifestieren sich seine Zweifel als eine Art lebendige Schatten und ergreiffen Besitz von ihm.

InuYasha: Manche er vielen Yōkai in der Serie waren einst gewöhniche Menschen die ebenfalls durch starke Emotionen verwandelt wurden.

Kennt jemand witere Beispiele? Ich wollte wissen, ob das vielleicht einen religiösen, vl. buddhistischen Hintergrund hat? Oder ist das nur Zufall?

Antwort
von DeadlyEnemy, 6

könnte mir vorstellen, dass das mit wiedergeburten zusammenhängt:

der zorn/hass/trauer oder was auch immer "verdirbt" die seele und anstatt normal wieder geboren zu werden, werden sie als dämonen wiedergeboren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten