Enorme Einschlafprobleme, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Früh aufstehen, dann ist man abends auch müde.

Damit der Körper aktiver wird und seinen Kreislauf wirksamer regulieren kann:

  • Viel Sport machen, gerne Kampfsport, Boxen, Karate, viel Sport an der frischen Luft.
  • Viel Wasser trinken, mangelnde Flüssigkeit hindert die Normalisierung des Körpers
  • Sehr gesund essen.
  • Viel frische Luft.

Sobald Du die oberen Punkte beachtest, wird der Körper aktiver, immuner, effizienter, auch gegen Krankheit und die Ängste vor Erkrankungen schwinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Jungbrutalheiss,

du hast  Angst heute abend ins Bett zu gehen. Nehmen wir mal an, du bekommst einen epileptischen Anfall. Was kann passieren? Du fällst um und krampfst aber du stirbst nicht davon. Ist der Anfall vorbei legst du dich ins Bett und schläfst und gehst morgen zum Arzt.

Nehmen wir mal an, du bekommst Magen- Darmgrippe. Was kann passieren? Dir wird übel. Du musst brechen und hast Durchfall aber du stirbst nicht davon. Stell dir doch einfach eine Schüssel mit Wasser neben dein Bett.

Nehmen wir an, du fällst aufs Bett, weil du unterzuckert bist. Da hilft Traubenzucker oder Schokolade, um den "Spiegel" wieder zu heben aber du stirbst nicht davon. Leg dir doch beides neben dein Bett. So hast du alles, was du brauchst."

Was das Einschlafen betrifft sagen die Ärzte: "Der Körper holt sich, was er braucht." Das heißt, kannst du nicht schlafen ist es im Moment auch nicht nötig.

Liebe Grüße Netie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe zwar nicht unbedingt mit Angst zu kämpfen, aber mit Aufregung. Ich weiß wie schlimm es ist nachts im Bett zu liegen und nicht schlafen zu können, das habe ich alles schon hinter mir.

Vor kurzen habe ich angefangen ein täglich eine bestimme Musik zu hören, die die Alphawellen in dem Gehirn zu stabilisieren soll. Wenn man starke Angst hat, also eine Panikattake, sind die Alphawellen deiner beiden Gehirnhälften vollkommen ruhig. Dadurch schaltet das Gehirn sozusagen ab.

Während ich die Musik höre soll ich mi beiden Händen abwechselnd irgendwas machen. Das heißt zum Beispiel den Daumen gegen den Zeigefinger drücken (linke Hand, rechte Hand, linke Hand, rechte Hand,...), muss nicht sehr stark sein, dann soll Mein Körper das Zeichen nach und nach mit der Entspannung verknüpfen, die durch die Musik ausgelöst wird.

Dieses Zeichen kann man dann irgendwann immer in solchen Panik- oder Stresssituationen benutzen, damit man sich beruhigt.

Vielleicht können deine Eltern dir mal eine CD besorgen wo so eine Musik drauf ist, ich könnte mir vorstellen, dass es dir helfen würde. Du darfst aber nicht verzweifeln, wenn es nach paar Tagen nicht gleich funktioniert, das dauert nämlich bisschen, bis dein Körper diese Verknüpfung hergestellt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe in den letzten 10 Jahren selbst viel mit Schlafstörungen zu tun gehabt und kann dir nur wärmstens empfehlen dich mit energetischen Methoden zu beschäftigen. Vielleicht kennt jemand im Freundeskreis eine gute Adresse für Energiearbeit oder Reiki. So wie du über die Ängste schreibst klingt das für mich eindeutig nach "Fremdenergie". Das sind nicht deine Ängste sondern die von jemand anders, die du dir vor ein paar Jahren eingefangen hast. Google mal nach "Fremdenergie" und "Besetzungen". Schritt 1 wäre, diese Energie wieder zu entfernen. Erst danach macht es Sinn sich mit den Schlafstörungen zu beschäftigen. Entweder verschwinden die dann automatisch, oder du musst ein wenig mit deinem Unterbewusstsein arbeiten. Autogenes Training oder Meditation sind super. Oder falls es dich anspricht, würde ich dir das Buch "Kraftzentrale Unterbewusstsein" von Erhard F. Freitag empfehlen. Am Ende mit wichtigster Rat: Finger weg von Psychopharmaka, Schlaftabletten und sonstigen Medikamenten. Ich weiß die Verlockung ist groß. Aber damit verschlimmerst du langfristig das Problem. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht einschlafen kannst, würde ich dir ASMR videos empfehlen. Davon gibt es massenhaft welche auf Youtube (gib einfach ASMR ein). Hör sie dir am besten mit Kopfhörern an.

Ein guter Kanal ist z.B. gentlewhispering.

Was du gegen deine Angst machen kannst weiß ich leider nicht. ^^;

Ich kenn mich mit sowas nicht aus, aber ich würde mal mit deinen Eltern darüber reden und wenn es nicht besser wird eventuell auch einen Psychiater aufsuchen

 (manche Menschen verbinden ja manchmal schlechtes mit dem Beruf und denken, dass da nur Geistesgestörte hingehen, aber eine Freundin von mir hat sich mal psychisch auch nicht so gut gefühlt (sie hatte auch ständig Angstzustände und wusste nicht wieso) und ihr geht es jetzt viel besser, seit sie zum Psychiater geht.)

Hoffe ich konnte dir helfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab hier einen Tipp zum Einschlafen, habe es zwar selbst noch nicht ausprobiert, aber es soll wohl helfen.

Also du atmest ein und zählst dabei bis 4. Dann hältst du die Luft an und zählst bis 7. Dann wieder ausatmen und dabei bis 8 zählen.

Du musst darauf achten dass du gleichmäßig atmest und evtl. zur Entspannung noch deine Hände auf deinen Bauch legst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jungbrutalheiss
06.01.2016, 12:42

Habs vorgestern und gestern ausprobiert. War dabei komplett ruhig, hab alles richtig gemacht, geholfen hat es aber nicht :/

0

Du hast eine ganze Menge an Ängsten. Und wenn man gerade akut Angst hat, dann kann man nicht einschlafen. Zum Schlafen muss man sich entspannen. Und bei Angst ist man verkrampft.Also wird dein Einschlafen immer schwerer werden, wenn sich deine Ängste steigern. Du steckst in einen Teufelskreis. Leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erzähle die Symptome mal einem Arzt.  Das kann ziemlich auf die Psyche gegen auf Dauer 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche mal 4-5 Stunden bevor du schlafen gehst Sport zu machen, vielleicht auch nur 1-2 Km zu joggen, Sport regt deinen Organismus an und du wirst für 1-2 Stunden wacher, danach möchte sich dein Körper von selbst erholen und sich entspannen, deine Muskeln werden sich lockern und du wirst besser einschlafen, eine heiße Badewanne nach dem Sport ist auch nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung