Hat jemand einen Tipp für folgende Englisch Klassenarbeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde die wichtigsten Textstellen anstreichen, dann kannst du die Kernaussage besser zusammenfassen.

Bindewörter: However, When,If, Unless, neither...nor, in spite of, even,even if , although, in case, because , since, neither, either, otherwise, as, and

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Summaries werden in der Regel im Present geschrieben. Handlungen aus der Vergangenheit können aber durchaus auch im Past Simple und Present Perfect stehen.

- The summary is usually written in the present tense.

- But past events may be reported in the past, future events may be reported in the future.

- Statements or questions which were made in the past may be reported in the past tense or the past perfect.

- Statements and questions which were made in the past but concern the future may be reported in the conditional

(Quelle: kfmaas.de/summary0.html)

Für die Anwendung der anderen Zeiten im Summary gelten dieselben Regeln und Signalwörter wie in anderen Texten.

Die Zusammenfassung eines Sachtextes, der sich mit Geschichte befasst, steht im Simple Past, denn es handelt sich um in der Vergangenheit abgeschlossene Handlungen.

In eine Summary gehören nicht:

- Progressive / Continuous Tense

- Wörtliche Rede

- Zitate aus dem Originaltext

- Eigene Meinung, Gedanken und Kommentare

- Stellungnahme

- Schlusssatz

- Erzählerische Elemente, z.B. suddenly, unfortunately, at long last …

Zur Länge gibt es keine Vorgaben, man sagt über den Daumen gepeilt 1/5 des Originaltextes.

Tipps und Wendungen zu englischen Summaries findest du unter folgendem Link:ego4u.de/de/cram-up/writing/summary

Beispiele und Übungen findest du, wenn du bei Google - sample summaries oder exercises English summary eingibst.

AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AstridDerPu
04.11.2015, 17:34

PS:

Zur Verbesserung des Stils:

Sätze verbindet man stilistisch 'elegant':

• mit Relativpronomen, also durch die Bildung von Relativsätzen

z.B.: which = welcher, -e, -es (für Dinge, Tiere); who = welcher, -e, -es (für Personen)

• durch Participle Constructions wie z.B.:

Most children living in slums are ill. Passing the church, we saw a wedding carriage. Given an apple, the boy stopped crying. We read the recommended book. Having taken the children to school, he went on to the office. Having lived there for such a long time, they didn't want to move to another town. Having read his letter, she was very happy.

• durch Konjunktionen (conjunctions) wie z.B.:

after = nach; although = obwohl; and = und; because = weil; both .... and = sowohl als auch; but= aber; either .... or = entweder oder; even though = obwohl; however = jedoch; if = wenn, falls; in order to = um zu; neither .... nor = weder noch; nevertheless = dennoch, trotzdem; not only .... but as well/but also = nicht nur, sondern auch; or = oder; since = da ja, weil; so = deshalb; so that - so dass; that = welcher, -e, -es (für Dinge, Tiere, Personen); that's why = deshalb; though = obwohl; to = um zu; when = als; whereas = wohingegen; while = während;

Weitere finden sich unter den folgenden Links:

eslflow.com/transitionalconnectingandlinkingwords.html

english-at-home.com/grammar/linking-words/

2
Kommentar von extrawhite1
04.11.2015, 21:43

Vielen Dank nochmal hast mir echt geholfen

0