Frage von NewYork222, 36

Englisches Buch für deutsche Geschichte?

Im Januar fliege ich ein halbes Jahr nach Australien. Ich werde da sozusagen eine Art Botschafter für Deutschalnd sein und mir wurde empfohlen mich nochmal intesiv mit der deutschen GEschichte zu beschäftigen weil viele Fragen haben werden. Mein Problem: Ich kenne mich einigermassen aus vor allem was Hitler angeht aber ich suche ein Buch auf englisch, das die Themen Holocaust, 1. und 2. Weltkrieg, Nationalsozialismus und die DDR behandelt. ich habe bis jetzt nichts gefunden immer nur bücher über den 2. Weltkrieg oder Romane. Kennt da jemand vielleicht ein Buch das diese Themen alle behandelt??

Antwort
von MrHilfestellung, 29

Naja es gibt zum Beispiel von der Oxford Uni ein Buch über deutsche Geschichte. Das ist aber natürlich sehr ausführlich und sehr wissenschaftlich.

Kommentar von NewYork222 ,

kannst du mir sagen wie genau das buch heisst?:)

Kommentar von MrHilfestellung ,

ich glaube einfach "german history" bin mir aber nicht sicher.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 14

Ich empfehle dir dieses kompakte Buch:

Mary Fulbrook: A Concise History of Germany. 2. Aufl. 2004.

Noch ein Geleitwort von mir: wenn du "eine Art Botschafter für Deutschland" sein willst, dann solltest du bedenken, dass Deutschland insbesondere eine Kulturnation war und ist. Die deutsche Geschichte erschöpft sich keinesfalls in Kriegen und Grausamkeiten, das Dritte Reich und der Holocaust waren ein deutsches Verbrechen, aber nicht typisch deutsch! Gerade die dunklen Seiten der deutschen Geschichte sind in der Welt ohnedies allbekannt. Wenn du ein "Botschafter" deines Landes sein willst, dann berichte darüber, dass Deutschland heute eine humanitäre Gesellschaft ist, die sich um Frieden und Menschenrechte kümmert und auch eine hochinteressante Geschichte vor 1900 hat. Was wäre die Welt, wenn nicht ein Humanist wie Erasmus seine menschenfreundlichen Werke geschrieben, ein Theologe wie Luther die Macht der katholischen Kirche beschränkt und ein Aufklärer wie Kant den kategorischen Imperativ "erfunden" oder ein Lessing seinen "Nathan der Weise" geschrieben hätte, um nur wenige prominente Beispiele zu nennen?  :-)

MfG

Arnold

Kommentar von Willy1729 ,

Was lernen die Kinder in der Schule aus der (deutschen) Geschichte? Das Dritte Reich, das Dritte Reich und das Dritte Reich. 

Dann gibt's noch ein wenig Französische Revolution, ein wenig Reformation und in der Unterstufe den Attischen Seebund und die Punischen Kriege, die laut Heinz Erhardt überall panischen Schrecken verbreiteten. Da wird das Geschichtsbild zwangsläufig etwas eingeschränkt.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Lieber Willy, da hast du leider Recht. Daher ist es gut und richtig, über den beschränkten Geschichtshorizont hinauszusehen. Das von mir empfohlene Buch beginnt daher im Mittelalter, nicht erst 1900 oder 1933.  ;-)

Herzliche Grüße

Arnold

Kommentar von NewYork222 ,

Danke erstmal für die buchempfehlung ! Ja ich persönlich finde es auch wichtig zu erzählen dass Deutschland viel mehr ist als der Auslöser des so bekannten 2. Weltkrieges! Ich finde es dennoch wichtig, da mir Bekannte erzählt haben gerade zu diesem Thema würde ich viele Fragen bekommen. Ich finde aber auch wichtig zu erklären was wir jetzt sind und wie wir so geworden sind.  Ich werde bei dem Thema Politik usw. Generell leider auch immer sehr schnell aggressiv da ich mich so dafür interessiere:) zudem interessiere ich mich stark für die damalige Form (waimarer Republik usw.) Und wie es zu dem jetzigen geworden ist. Ich finde es auch sehr schade dass wir auf dem Gymnasium 10. Klasse in der Woche nur einmal Geschichte und einmal Sozialkunde haben. Da ist es sehr schwer sein Wissen nur in der Schule zu erweitern. Viele meiner Klassenkameraden lesen weder Zeitung noch schauen sie Nachrichten.  Wenige habe keine Ahnung von irgendwas was ich sehr schade und bedenklich finde...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community