Frage von lhayleyl, 57

Englischer Satz verschiedene Bedeutungen?

In meiner Englischklausur habe ich Punktabzug bekommen, da der Satz: "Having been interested in stories, I became a Journalist." angeblich eine andere Bedeutung hat als: "I became a journalist, having been interested in stories." Gibt es hier einen Bedeutungsunterschied?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von earnest, Community-Experte für Englisch & Grammatik, 13

Die "Zeitenlogik" ist falsch: Als du Journalist wurdest, warst du sicher noch interessiert. Also: Gleichzeitigkeit.

Mein Vorschlag: "Since I was interested in stories, I became a journalist."

Natürlich kannst du das auch mit Partizip machen. Schöner wird der Satz dadurch aber nicht, finde ich ("Being interested in stories, I became ..." ).

Deine beiden (verunglückten) Sätze sind bedeutungsgleich. 

Gruß, earnest

Antwort
von DaaDyy, 31

Im Prinzip ist es nicht so wichtig, da es jeder verstehen würde. Aber ich glaub es geht darum, dass man beim Ersten keinen eindeutigen Zusammenhang sieht. Das Zweite heisst sowas wie "Ich wurde Journalist, (den Beistrich kann man auch fernab als 'weil' verstehen) ich mich für Stories interessiert habe'. Das Erste passt nicht so flüssig zusammen. Vielleicht geht es darum?

Kommentar von lhayleyl ,

Ich wieß nicht richtig der Lehrer meinte nur das zweite ist falsch da es in einer anderen zeitlichen Reihenfolge steht (meiner Meinung nach haben die beiden Sätze jedoch die selbe zeitliche Reihenfolge.) Ich habe die ganze Aufgabe die Sätze in der angeblich falschen Reihenfolge gebildet, jedoch sind sie grammatikalisch richtig. Habe aber trotzdem 0 Punkte...

Kommentar von DaaDyy ,

Naja dann hast du einfach nur einen strengen Lehrer. Oder warte... ich glaub ich hab mich vertan. Das Erste kann auch heissen "Weil ich mich für Stories interessiert habe, wurde ich Journalist", das Zweite  " Ich wurde ein Journalist, der sich für Stories interessiert hat" ... Glaube ich ._. 

Kommentar von earnest ,

Nein, da ist kein Unterschied.

Beide Sätze sind nicht "zeit(en)logisch" - siehe meine Antwort.

Antwort
von MalcolmN, 8

Beide Sätze sind doch für sich gleichbedeutend. Die Zeitformen drucken es aus. Man kann allerdings den ersten Satz so verstehen, dass ein Interesse für Kurzgeschichten zu Ende ging, als die Person zum Journalisten wurde. Wenn der Lehrer diese Begründung nicht nennt, würde man den Punkt doch neu reklamieren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community