Englische Zeitformen - erkennen und merken - ?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

Ich kann mir die Zeitformen überhaupt nicht merken 0%
Ich weiß sie oft nicht, kann aber doch ein paar 0%
Oft vergesse ich Zeitformen 0%
Es geht so 0%
Ich kann mir die englischen Zeitformen einigermaßen merken 0%
Ich kann mir die englischen Zeitformen prima merken 0%

2 Antworten

Du mußt Dir Eselsbrücken machen, möglichst verrückte.

Z.B. andere deutsche Wörter mit den Anfangsbuchstaben bei den unregelmäßigen.

go - went - gone (gehen, watschelte, gegangen)

Und gleichartige zusammenfassen beim Lernen. Nie ähnliche gleichzeitig lernen! Ähnlichkeitshemmung!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

   

damit von den Zeiten auch etwas im Hirnkastl hängenbleibt, erstellst du dir am besten eine Tabelle mit folgenden Angaben:

- die Namen der Zeiten (deutsch und englisch)

- positive Beispielsätze

- negative Beispielsätze

- Beispiel-Fragen

- in allen Personen (I, you, he/she/it, we, you, they)

- mit je einem regelmäßigen und einem unregelmäßigen Vollverb und allen Hilfs- und Modalverben

- im Aktiv und im Passiv

- Signalwörter (myengland.net/grammatik/html/zeit-signalw.html)

- Verwendung

Jedes Mal wenn du eine neue Zeit lernst, solltest du die Tabelle entsprechend erweitern.

Lies englische Texte, bestimme die Zeiten und schau dir an und versuche
zu verinnerlichen, warum welche Zeit verwendet wurde. Übung macht den
Meister!

Alle englischen Zeitformen, sowie die Grammatik und Übungen dazu findest du im Internet bei ego4u.de und bei englisch-hilfen.de.

Unter folgenden Links findest du auch Zeiten auf Video erklärt:

- bildunginteraktiv.com/p/englisch-videos.html

- englishbee.net/category/tenses/

:-) AstridDerPu

PS: Auch Signalwörter bieten aber keine 100 %ige Sicherheit für die
Bestimmung der Zeiten. Da viele von ihnen in verschiedenen Zeiten
vorkommen. Es kommt halt immer auf den Kontext an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?