Frage von Isdochsuper, 129

Englische Bücher lesen: Wie mit neuen Vokabeln umgehen?

Ich lese momentan Harry Potter auf Englisch und merke natürlich, dass ich einige Vokabeln (manchmal ganze Sätze) nicht verstehe. Die meisten gucke ich nach, allerdings vergesse ich sie meistens wieder und beim Englisch Reden/Schreibenkönnte ich nur sehr wenige neue Wörter benutzen. Manche Wörter überspringe ich einfach oder denke mir die ungefähre Bedeutung, aber im Endeffekt kann ich dann nicht "widerstehen" und gucke sie nach. Aber wenn ich mir fast nichts merke, bringt mir das doch nur was für den kurzen moment beim lesen! Soll ich mir alle neue Wörter rausschreiben und wie in der Schule lernen oder was... ? Danke für hilfreiche Antworten! (PS: bin in der 9. Klasse und bei der Hälfte des ersten Buches)

Antwort
von Oubyi, 38

Schlage nur Wörter nach, ohne die Du den Zusammenhang nicht verstehst oder die Dich einfach interessieren. Auch wenn Du sie nicht sofort auswendig kannst, beim x-ten mal sitzen sie dann um so besser.

In diesem Zusammenhang kann ich aber vor allem eBooks und eBook-Reader empfehlen. Dann da kann man über eingebundene Wörterbücher jedes unbekannte Wort mit einem "Klick" in einer Sekunde nachschlagen, ohne Wörterbücher wälzen oder die Wörter erst in den Computer eintippen zu müssen. Da schaut man schon viel öfter mal ein Wort nach. Und dann sind eBooks in der Regel auch noch günstiger als die Print-Ausgaben.

Antwort
von Delcatty, 26

Hast Du vielleicht einen Kindle? Du kannst die Wörter mit einem einzigen Klick sehr schnell nachschauen. Der Paperwhite Kindle ist besonders gut dafür. 

Antwort
von Surfmaus2002, 26

Ich habe auch Harry Potter auf englisch gelesen und ich bin in der 7. klasse. Da ich die Bücher schon sehr oft auf deutsch gelesen habe war es für mich kaum ein Problem.
Es gibt im Internet auch Harry Potter Wörterbücher in denen man die speziellen Wörter nachschlagen kann, die man im Unterricht nicht unbedingt lernt.
Bsp.
wand = Zauberstab
Wizard = zauberer
Potions = zaubertränke

Antwort
von SchlaflosIn, 56

Wenn du dir jedes neues Wort rausschreibst und es lernst, könnte dir der Spaß am Lesen vergehen. Außerdem sind einige Wörter ja selbst in der deutschen Version ziemlich speziell und für unseren aktiven Wortschatz auch eher unbedeutend.

Ich würde: Nur die Wörter raussuchen, die du brauchst, um den Sinn zu verstehen. Dann nimmst du davon die, von denen du meinst, dass sie sinnvoll zu wissen sind (Bahnsteig, Spinne, Wald, etc) und lernst die. (Vokabeln wie Seelenfresser und Basilisk wirst du vermutlich nie wieder brauchen und dir deshalb auch nicht merken können.)

Viel Spaß beim Lesen!

Antwort
von Dahika, 69

Es ist sehr fleißig, wenn man alle Wörter nachschlägt und sie dann auch lernt wie Vokabeln.  Aber wenn ein Buch richtig spannend ist, dann macht man das nicht, denn das stört den Lesefluss.
Ich werde nie vergessen, wie es war, als ich mein erstes englische Buch las: "Jaws" (Der weiße Hai). Ich habe auf der ersten Seite getreulich jedes Wort nachgeschlagen, weil ich es lernen wollte. Aber dann kam ich zu der Stelle, wo die Schwimmerin dem Hai begegnete, bzw. der Hai begegnete ihr....

Meine Augen wurden inmer größer und ich las und las, und die einzelnen Worte waren mir wurscht, so spannend war es.

Letztlich ist das aber die richtige Art, Bücher zu lesen.


Jahre später, wirklich Jahre später, nahm ich in der School of English an einem Englischkurs teil. Proficiency of English.Manchmal kannte ich spontan Worte, von denen ich wusste, dass ich sie kannte. Sie waren sozusagen in mein Unterbewusstsein  eingedrungen.
Allerdings gebe ich zu, da ich sehr gerne Krimis lese und SErienmördergeschichten war mein Wortschatz zum Entsetzen der Englischlehrerin etwas  - äh - einseitig. He cut her to pieces, he slashed her to death...


LOL...


Es kann mir übrigens bis heute passieren, dass ich englische Texte schreibe und dann im Wörterbuch nachgucken muss, was das englische Wort, das ich benutzt hatte, eigentlich heißt.


Antwort
von MrsScamander, 45

Ich bin auch in der 9. Klasse und lese die Harry-Potter-Bücher auch gerade auf englisch. :)

Wenn du die Bücher auf deutsch mehrmals gelesen hast und du die Handlung kennst, müsste es dir noch etwas leichter fallen. Ich würde dir auch empfehlen, beim Lesen von englischen Büchern bei der Hälfte eine Pause zu machen, zumindest wenn du noch nicht so viele englische Bücher gelesen hast. Und in dieser Pause lese ich dann immer ein anderes deutsches Buch oder halt das deutsche HP. :)

So wird das Verstehen leichter. Die Wörter würde ich aber nicht immer nachschlagen! :)

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch & Vokabeln, 26

Hallo,

mein Tipp zum Lesen englischer Bücher:

Nicht jedes neue oder unbekannte Wort nachschlagen und rausschreiben. Das wird schnell zu viel und man blättert mehr im Wörterbuch (z.B. pons.com), als dass man liest. So verliert man schnell den Spaß am Lesen.

Nur Wörter nachschlagen, aufschreiben und lernen, die du für wirklich notwendig erachtest, und wenn sich dir ansonsten der Sinn einer Passage nicht erschließt. Viele Wörter erklären sich ja auch bereits durch den Kontext.

Viel Spaß bei der Lektüre!

:-) AstridDerPu

Antwort
von eiket2000, 36

Ich bin selbst in der 9. Klasse und mir wurde gesagt dass sich in unserem Alter beim lesen eines englischen Buches hauptsächlich das Verständnis für die ganze Sprache verbessert und nicht einzelne Vokabeln! es geht mehr darum zu verstehen wir "echtes" englisch aussieht und dass man ein gefühl für das englische bekommt ;)

Also ich würde dir empfehlen dann einfach weiterzulesen oder dass du dir es aus dem Kontext liest. Außerdem werden die Vokabeln eben doch in deinem Unterbewusstsein eingespeichert und du merkst sie dir doch irgendwo.

Antwort
von Selinliebtaaron, 49

Hey :)

Schön, dass du Englisch lernen willst. Die Idee, ist gut. Du hast doch mit Sicherheit ein Vokabelheft ? Da kannst du sie dir mit hinein schreiben und immer mal wieder durchgehen. Oder du legst dir einen Karteikasten an, auch eine schöne Methode zum Vokabel lernen ;)

Viel Spaß noch, Lg

Antwort
von Walum, 32

Nachschlagen. Dein Gedächtnis kann die Vokabeln speichern und bei Gelegenheit anwenden. Irgendwann macht es "klick" und Dein Sprachgefühl verbessert sich sprunghaft. Ein Level nach dem anderen. Bei Englisch lohnt sich das. Auch wenn Du viele Vokabeln in der Muggelwelt kaum brauchst oder sie gleich wieder vergisst.

Kommentar von Isdochsuper ,

Also NICHT aufschreiben in ein Vokabelheft und später lernen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community