Frage von mentalia, 42

Englisch simple present verzweifle?

Ich hätte eine wichtige frage wir schreiben eine englisch probe und ich verstehe einfach nicht wann man do dont does und doesnt einsezt und was von was wie verneinung ist und bei he she it muss das es mit könnte mir vl das jmd extrem einfach erklährt, erklähren weil ich das einfach nicht verstehe und was ist wenn ein name davor steht ist das dann we they und so oder wie und bei i und you bitte einfach erklährt währe sehr dankbar

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Englisch & Grammatik, 9

Eigentlich ist das ziemlich einfach.

Bejahte Sätze:

Im "simple present " unterscheiden sich die Formen nur in der dritten Person/ Singular (he/she/it) vom Infinitiv (=Grundform).

I work
you work
he works
she works
it works

we work
you work
they work

Darum hast du ja auch als Eselsbrücke gelernt "he/she/it" das "s" muss mit.

Natürlich kann statt "he / she / it" auch ein Name oder ein Substantiv stehen. Das geht ja im Deutschen in der dritten Person auch.

Mr Miller works every day. / The boy works. = He works.
Mrs Miller works also every day. / The girl works. = She works.
The machine works. = It works.

Ebenfalls ersetzt du natürlich "they" in der dritten Person Plural durch ein Substantiv im Plural.

Mr and Mrs Miller work. = They work.
The machines work. = They work.

In der dritten Person spricht man immer über irgendwelche Personen oder Sachen.

____________________________________________________________

Bei der Frage und in der Verneinung musst du mit "do" oder "does" bzw. "don't (=do not)" oder "doesn't (=does not) umschreiben.
Das Hauptverb bleibt dabei in der Grundform.

"does" (>Frage) und "doesn't" (>Verneinung) verwendest du dabei nur in der 3. Person Singular (also bei "he/she/it).

Does Mr Brown come every Sunday? = Does he come every Sunday?
> Yes, he does.
> No, he doesn't.

Das "s" der dritten Person steckt also schon in dem "does". Beim Verb brauchst du es daher nicht mehr.

Bei der Verneinung ist es genau dasselbe:

Mr Brown doesn't come every Sunday. = He doesn't come every Sunday.
The girls doesn't like fish. = She doesn't like fish.
The shower doesn't work. = It doesn't work.

----------------------------------------------------------------------

Bei allen anderen Personen verwendest du in der Frage und in der Verneinung "do" bzw. "don't":

Do you work every Saturday? > Yes, I do. / No, I don't
Do Mr and Mrs Brown come every evening?
> Yes, they do. / No, they don't.

I don't work every day.
We don't play football.
They don't stay at home every evening.

__________________________________________________________

Ich hoffe, du hast jetzt alles verstanden.

Das Simple Present verwendest du, wenn etwas immer so ist. (Gewohnheit / Dauerzustände)

Antwort
von MusicCat22, 14

Also wenn du eine ganz normale Zeitform ausdrücken möchtest, dann sind alle Fomen gleich, bis auf he/she/it. Wie du schon gesagt hast, muss das "s" mit. Also z.B. I go, You go, We go, You go und they go, aber he/she/it GOES. In diesem Fall wird nicht nur ein -s, sondern ein -es angehängt. Meist aber nur ein einfaches -s. Zum Beispiel: I eat, you eat, we eat, you eat, they eat, aber he/she/it eatS. (Das zweite you steht für ihr). Mit den Namen anstatt diesen Personalpronomen ist das wie im Deutschen, also z.B. Simon eats, weil Simon ein Er ist, also He und bei He muss ja das s mit. Bei z.B. My friend and I wäre es nur eat, also "my friend and I eat", weil "my friend and I" ja für we (wir) steht. Bei der Verneinung ist es auch wieder ganz einfach. Es gibt eine Form für alle Personen, nur he/she/it hat wieder eine andere Form mit -es dran. Für alle Personen außer he/she/it gilt immer do not + Verb in der Grundform (also so, wie es ursprünglich ist, du musst das überhaupt nicht der Person anpassen. Z.B. einfach go, eat, swim, dance...) Also z.B. I do not go, We do not dance usw. Don't ist genau das gleiche wie do not, nur kurz gefasst. Du könntest also auch sagen: " I don't go". Bei he/she/it oder allen Sachen die dafür stehen (z.B. Anna, my mom, my dog, the teacher, das sind ja auch alles er sie oder es-Formen) geht das ganz genauso, nur statt do not steht does not (oder einfach kurz: doesn't). Also z.B. He doesn't go, My dog doesn't sleep oder the baby does not drink. Ich hoff das hilft dir ein bisschen und falls du noch fragen hast, stell sie ruhig :)

Kommentar von adabei ,

Alles richtig, allerdings etwas unübersichtlich.
(Wofür gibt es denn die "Shift-Tast"?)

Antwort
von Meischda, 15

Also es gilt immer He she it das s muss mit

Also: I don't You don't he doesn't she doesn't it doesn't we don't they don't... 

Wie auch immer denke nur daran dass bei He she it ein s hin gehört. 

! Wenn ein Wort hinter einem doesn't steht,  dass nach diesem Prinzip auch ein s beigefügt bekommt gilt dies nich kleines bsp: He doesn't like...  Und nicht!!! (He doesn't likes)!!!!! 

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch & Grammatik, 5

Hallo,

das Verb do

- kann Hilfsverb oder Vollverb sein.

- Als Hilfsverb benötigen wir do

- für die meisten Verben (außer be, will, have got und Modalverben)

- bei der Verneinung und

- bei Fragen im Simple Present. (Das Vollverb steht dann im Infinitiv/Grundform)

Hilfsverb do bei Verneinungen

Simple Present:

Positiv: I/you/we/they drink a cup of tea.

He/she/it drinks a cup of tea.

I/you/we/they do not drink a cup of tea.

He/she/it does not drink a cup of tea.

Hilfsverb do in Fragen

Simple Present:

Do I/you/we/they drink a cup of tea?

Does she/she/it drink a cup of tea ?

Auch das Verb do ist unregelmäßig:

Simple Present:

I/we/you/they do the shopping.

He/she/it does the shopping.

do als Vollverb

- wird in bestimmten Wendungen (im Sinne von tun/machen) benutzt.

- Für die Verneinung und die Frage verwendet man ein zusätzliches do als Hilfsverb.

Simple Present:

positiver Satz:

I/we/you/they do my/our/your/their homework every day.

He/she/it does his/her/its homework every day.

Verneinung:

I/we/you/they do not do my/our/your/their homework every day.

He/she/it does not do his/her/its homework every day.

Frage:

Do I/we/you/they do my/our/your/their homework every day.

Does she/she/it do his/her/its homework every day.

-------------------------------

Keine Regel ohne Ausnahme!

Auch wenn im Englischen eigentlich ja nur in negativen Sätzen und Fragen mit do (Gegenwart) umschrieben wird, findet man

do auch häufig in einem positiven Satz, wie z. B. I do understand.

Damit wird die Aussage besonders betont/verstärkt, nach dem Motto: Ich habe/hatte schon/sehr wohl/doch/wirklich verstanden.

Man spricht hier vom emphatischen do.

--------------------------

Die Grammatik und Übungen zu

do

findest du auch im Internet, z.B. bei

ego4u.deund englisch-hilfen.de.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

:-) AstridDerPu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community