Frage von banana789, 96

Englisch auf ein B2 oder C1 Level bekommen?

Was hilft euch dabei Englisch zu lernen. Ich bin seit 3 Jahren nicht mehr in der Schule und auf dem Papier hätte ich ein B2 durch mein Abitur. Aber ich denke ich habe einiges verlernt.

Was hilft euch dabei Englisch zu lernen? Ohne dafür viel Geld auszugeben für Kurse / Auslandsreise etc.?

Weil das Problem ist ich verstehe in Filmen schon fast alles, aber das könnte ich selber nur in einfacher Sprache wiedergeben, da ich im Alltag ja (fast) nie gezwungen bin Englisch zu reden.

Habt ihr Tipps und konkrete Seiten oder Bücher etc.?????

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von derbas, 64

In meinem Job muss ich tagtäglich fließend englisch mit allen möglichen Landsleuten am Telefon sprechen.
Gelernt habe ich es durch englischsprachige Bücher (die ich heute genauso lese wie deutsche) und durch Guten Skype Kontakt zu Freunden in Brasilien (ein Filipino, ein Mexikaner, ein Brasilianer und eine Japanerin) und Uganda.
Allgemein hilft beim Englisch lernen immer soviel wie möglich englisch sprechen, lesen etc.
Auch die Umstellung des Smartphones auf die jeweilige Sprache hilft beim lernen. Hat mir bei Niederländisch und Spanisch auch geholfen.

Kommentar von banana789 ,

Du bist ab jetzt mein Vorbild!!!♥

Kommentar von derbas ,

Ich bin aber im Bezug auf Sprachen und im Bezug auf Merkfähigkeit ein Freak 😂.
Wenn ich einmal irgendwo war, kann ich dir genau sagen wo was ist.

Expertenantwort
von Bswss, Community-Experte für Englisch, 46

Mit einem echten Abitur und Englischunterricht  bis zum Abitur müsstest Du meines Wissens normalerweise die Stufe C1 erreicht haben.

Mit Selbststudium zuhause wird es extrem schwer, Sprachkenntnise auf dem Niveau zu verbessern. Ohne geeignete LEHRER oder (besser:) Auslandsaufenthalt geht das wahrscheinlich gar nicht.

Antwort
von Aldrior, 2

Viel lesen und hören, wie die anderen geschrieben haben. Doch Hören ist wichtiger, am besten 3-4 Stunden am Tag hören und du sprichst nach zwei Monaten flüssiges Englisch.

Antwort
von Nidda64, 50

Ich würde weniger Druck auf das Lernen legen, sondern die Sprache in den Alltag integrieren. Das heißt, so weit wie möglich Englisch statt deutsch benutzen. Das kann auch bedeuten, dass Du mit Dir selbst Englisch sprichst (im Kopf oder halblaut) Damit trainierst Du, auf das gespeicherte passive Wissen zugreifen zu können. Weitere Tipps hast Du ja in den anderen Antworten..

Antwort
von sungirl2000, 60

Englische Bücher lesen, Texte schreiben (z.B. Tagebuch, Geschichten,...) und vor allem mit Muttersprachlern reden und schreiben (wenn du keine kennst, im Internet z.B. bei mylanguageexchange.com oder eben Facebook/Skype/Twitter...).

Kommentar von banana789 ,

Hast du konkret Büchertitel, die du mir empfehlen kannst? Ich wollte mir schon länger eins kaufen, aber ich bin so stark auf Empfehlungen gepolt:)

Kommentar von sungirl2000 ,

Kommt drauf an, welche Bücher dich interessieren. Ich hab z.B. Harry Potter, die Bücher von John Green und "Since you've been gone" von Morgan Matson gelesen und das hat mur sehr geholfen mein Englisch zu verbessern. "Little Brother" soll auch gut sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community