Frage von JessyHeu23, 184

Englisch Arbeit: Note 6, obwohl zur Hälfte richtig?

Guten Abend Liebe Community, Ich hab da ein Anliegen. Wir haben derzeit eine Lehrerin, die sehr komisch bewertet. Wir haben 25 Sätze gehabt die wir lernen sollten (Montag bekanntgegeben und am Freitag geschrieben), in dem Test kamen 8 Sätze dran von den 25 Stück.

So nun habe ich jedoch 5 Sätze richtig geschrieben (2 davon ausgelassen weil ich den Satz nicht wusste und bei einem waren Rechtschreibfehler drinnen.)

Nun hat die Lehrerin die 2 ausgelassenen Sätze jeweils mit 2 Noten Abzug benotet und den Fehlersatz (2 Rechtschreibfehler, 2 Grammatikfehler) auch mit 2 Notenabzug. Somit habe ich trotz 5 richtigen Sätzen die Note 6 erhalten..

Die Frage nun, ist das berechtigt? Darf ein Lehrer trotz richtigen Lösungen die Note 6 vergeben? Ich hätte auch nur ein blankes Papier abgeben können und hätte die gleiche Note somit..

Ich gehe derzeit aufs eine weiterführende Schule die mir die Fachhochschulreife ermöglichen soll.

Antwort
von Messerset, 183

Da es sich wahrscheinlich nicht um eine "bewertete schriftliche Arbeit" im Sinne des Schulgesetzes handelt, sondern um eine Art Kurztest, kann die Lehrerin grundsätzlich jeden Bewertungsschlüssel anlegen, der ihr angemessen erscheint.

Hier ist zu bedenken, dass die Anforderungen ausschließlich im Bereich der Reproduktion von auswendig Gelerntem bestanden. Das ist der niedrigste Anforderungsbereich, den man schon nahezu vollständig erfüllen sollte, um noch eine 4 zu bekommen.

Darüber hinaus, wäre der Notenspiegel der Klasse interessant. Gab es ach sehr gute Arbeiten? Wie viele Arbeiten waren insgesamt schlechter als ausreichend? Das müsste man schon wissen, um das Vorgehen wenigstens pädagogisch beurteilen zu können. 

Rechtlich ist es sowieso einwandfrei.

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch, 136

Hallo,

von Montag bis Freitag 25 Sätze lernen ist vollkommen in Ordnung, wenn sich der Sachverhalt ansonsten aber wirklich so verhält, wie du schreibst, ist eine Note 6 nicht gerechtfertigt.

Daneben möchte ich mit dem weitverbreiteten Irrglauben aufräumen, der auch hier in mehrern Antworten genannt wird.

Bei wieviel Prozent es welche Note gibt, ist nirgends verbindlich festgelegt.

Landläufig sagt man zwar, dass es bei der Hälfte der Gesamtpunktezahl für eine 4 reichen sollte.Das liegt aber im Ermessensspielraum des Lehrers und ist auch abhängig davon, wie eine Schulaufgabe oder ein Test insgesamt, also im Klassendurchschnitt, ausgefallen ist. Wenn man Pech hat, reicht es nicht mehr zu einer 4.

Die Note 6 bei 5 korrekten Sätzen ist aber überzogen.

AstridDerPu

Antwort
von BigBen38, 146

Im Prinzip ? Nein. Über 50% ist 4 und besser ...erst danach 5 & 6.

Es wäre also eine 4 oder vlt auch 3- ...

Je nachdem...

ABER - wenn sie für jeden Fehler zB 1Minuspunkt gibt - und festgelegt hat, das 80 Fehlerpunkte maximal sind.

Dann sind 0 Fehler bis 8 Fehler ne 1 9 bis 16 ne 2 ...usw .

Wenn sie die zwei Rechtschreibfehler normal mit Punktabzug belegt aber für einen komplett fehlenden Satz zB 30 Fehlerpunkte gibt - kommt sie in den Bereich der 5.

Allerdings würde ich an Deiner Stelle bei Mitschülern erfahren, wie sie dort gewertet hat - ggfs hat sie was gegen Dich - oder die ganze Klasse leidet unter der Note - dann könnt ihr mal geschlossen anfragen wie sie die Benotung begründet - ggfs dann die Arbeiten geschlossen dem Vertrauenslehrer übergeben mit der Bitte die Benotung zu prüfen.

Ob es was bringt weiss ich nicht.

In meiner Schulzeit aber entfiel mal die komplette Benotung einer Arbeit aus den gleichen Gründen...die Dame war Französin und meinte jeder Fehler wäre eine Note schlechter ...jeder hatte min 6 Fehler m..das waren 30 6en ..da hat der Direx selbst gestaunt

Kommentar von JessyHeu23 ,

Nein Sie meinte 2/3 der Klasse hätten gut abgeschnitten (Ist ja auch nicht Schwer wenn man das Blatt mit den Sätzen neben einen liegen hat und die Lehrerin dies nicht merkt und uns ehrliche Leute dann als Faul bezeichnet..)

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 102

Ich finde das auch nicht korrekt.
25 Sätze zu lernen in 4 Tagen, das ist OK.
Aber pro nicht geschriebenem Satz eine Note runter zu gehen - nee.

Ich hätte auch nur ein blankes Papier abgeben können und hätte die gleiche Note somit..

Eben, und das kann es nicht sein.
Ich würde das nicht akzeptieren!

Kommentar von JessyHeu23 ,

Eine Note wäre ja noch verkraftbar, jedoch geht Sie 2 Noten runter pro nicht geschriebenen Satz

Kommentar von latricolore ,

Stimmt, hatte ich falsch gelesen - noch heftiger!
Falls ein weiteres - ruhiges!! - Gespräch mit ihr nichts bringt, würde ich zunächst mit dem Klassenlehrer sprechen. Und je nach seiner Antwort kannst du dann immer noch deine Eltern in die Schule bitten.
Schritt für Schritt ist auf jeden Fall besser, denn du solltest niemanden "übergehen" und somit evtl. vor den Kopf stoßen.

Antwort
von Smiley706, 92

Normalerweise ist das nicht normal bzw.nicht korrekt das darf sie eigentlich garnicht;)

Kommentar von BerthaDieBaer ,

Warum sollte sie nicht? Bei Tests dürfen Lehrkräfte den Notenschlüssel selbst festlegen.

Antwort
von martinax33, 103

bei vokabeltest z.b. die werden ganz anders bewertet als arbeiten o: ein lehrer meinte wenn man z.b. 5 von 10 falsch hat wäre das eine 5 und man kriegt noch eine note abzug (kp wieso) aber war bei dem aufjedenfall so o: vlt bewertet die auch so komisch o:

Kommentar von JessyHeu23 ,

Ja klar aber ich hatte ja mehr als die hälfte richtig, wäre auch mit einer 4 einverstanden, aber für einen ausgelassenen Satz direkt 2 Noten abzuziehen ist doch dann wie bei deinem Beispiel 2 Vokabeln von 10 Falsch -> 5 

Kommentar von martinax33 ,

2 von 10 falsch wäre dann noch ne 3 o: aber ich versteh die 6 eigentlich auch nicht so wirklich o: hast du mal n paar andere aus deiner klasse gefragt?

Kommentar von martinax33 ,

also wie viele pkt. die hatten und was die dafür bekommen haben o:

Kommentar von JessyHeu23 ,

2/3 haben eben perfekt abgeschnitten, aber auch nur weil sie die Lösungen auf dem Tisch liegen hatten und Sie das nicht sah. Ich versuche halt ehrlich zu schreiben, aber dann wird man direkt als Faul vom Lehrer bezeichnet

Kommentar von martinax33 ,

war denn keiner ungefähr so wie du?o:

Kommentar von JessyHeu23 ,

Einige hatten auch einige Falsch aber fakt ist Durchschnitt war etwas mit einer 2, aber wie gesagt auch nur dadurch das viele den Zettel mit den Lösungen auf ihrem Tisch hatten

Kommentar von martinax33 ,

ja aber daran kannst du ja nichts ändern. Was dir eher geholfen hätte wäre jemand der die gleich punktzahl hat aber ne bessere note..

Antwort
von ThomasAral, 95

soviel ich weiss liegt die grenze für note 6 in bei 33%.  also nur wenn du weniger als 1/3-tel richtig hast dann 6.

heisst also wenn du bei 8 aufgabe =  8/3 = 2.66666  .   mind 3 vollkommen richtig hast, dann ist es egal was mit dem anderen 5 aufgaben ist, dann bekommst du schonmal keine 6.

kannst also beim direktor anzeigen.

Antwort
von Lisali1231995, 96

nein darf man nicht! entweder eltern oder direkt zum schulleiter und dem das zeigen, da kriegt sie schön ärger ;)

Kommentar von JessyHeu23 ,

Ja sie meinte halt das es benotet wird je nachdem ob der Test angekündigt gewesen ist oder nicht und wie Schwer es ist (Klar 25 Sätze lernen wo nur 8 drankommen ist nicht viel) Aber angenommen jemand vergisst irgendwo etwas und kriegt dafür direkt eine halbe Note abgezogen ist ja auch dreck. Und vorallem für eine Aufgabe die man nicht weiss direkt 2 Noten abzuziehen ist mehr als übertrieben

Kommentar von Lisali1231995 ,

ja aber selbst wenn sie sagt sie will es streng benoten, dürfte sie meiner meinung nach nur eine note abziehen pro falsche (oder ausgelassene) antwort.

Kommentar von BerthaDieBaer ,

Warum sollte sie das nicht dürfen? Hör doch bitte auf, hier Falschinformationen zu verbreiten. Es handelt sich um einen Test, bei dem die Lehrkraft den Notenschlüssel selbst festlegen darf. Ob wir es angemessen finden, ist komplett irrelevant. Ein klärendes Gespräch wäre sicherlich wünschenswert und eventuell auch gewinnbringend, aber zu behaupten, dass sie es nicht dürfe und man zum Schuldirektor gehen müsse ist schlicht und ergreifend falsch.

Kommentar von Lisali1231995 ,

wenn du meinst. hab ja auch gesagt meiner meinung nach und komisch dass unsere Lehrer uns das so erklärt haben. dann rede mit deinen eltern drüber oder klär dich anders auf aber wie gesagt MEINER MEINUNG NACH, WIE ICH ES KENNE, DARF SIE DAS NICHT!

Antwort
von And3y, 94

Geh damit zur lehreren bei 50prozent wäre es eigentlich ne 4

Wenn sie nicht reden will geh zu anderen lehrern vllt wird deinem schulleiter kommt weil deine lehrerin dich schlechter behandelt als andere schüler

Antwort
von JemandAnonym, 81

Du könntest in der nächsten Stunde zur Lehrerin gehen und sie fragen, warum du eine sechs hast. Wenn sie das sagt, wie du es geschrieben hast, geh zu dein Klassenlehrer.

LG Ich

Kommentar von JessyHeu23 ,

Sie meinte es würde benotet werden nach ob der Test angekündigt war und wie Schwer es gewesen ist. Aber Quasi kann ich ja einfach eine Leere Seite abgeben und hab das gleiche Ergebnis ohne Anstrengung..

Kommentar von JemandAnonym ,

Wenn ich du wäre, würde ich am Montag zur Klassenlehrerin gehen.
Mach das mal und dann klärt ihr das zusammen miteinander, wie die man TEsts bewertet ;)
LG Ich

Antwort
von xYMCOMIDx, 78

Nein! Sie hat ein Fehler gemacht! Das darf man garnicht. Red mit deinen Eltern!

Kommentar von BerthaDieBaer ,

Natürlich darf sie das. Wieso nicht?

Antwort
von DenisSulovic22, 6

Gute Frage nächste frage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community