Frage von Fragen22222, 67

Enge Bindung oder nicht?

Ich würde gerne wissen ob ich eine enge Bindung zu meine hund habe.Ich dachte immer ja.Er läuft mir im Haus immer nach ausser nach oben dat darf er nicht hin beim Spaziergang dreht er sich oft um um zu gucken ob ich noch da bin.Ein paarmal War es so das meine Tochter mit ihm im Garten saß und als ich weggegangen bin hat er gebelt.Ligt das an eimmer engen Bindung oder denkt er ich kann nicht selber auf mich aufpassen

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tahqar, 19

Moin Moin,

Zwischen hinterher laufen und hinterher laufen gibt es ganz große Unterschiede.

ich geb mal 2 Beispiele

1) Hund liegt auf seinem Platz du verläst das Zimmer um z.b. in der Küche was zu machen, Essen oder so. Kurze Zeit später (10 bis 20 minuten) kommt Hund in die Küche hinter her und Trollt sich ohne das du was sagen muß auf sein Platz in der Küche. Das Verhalten ist ok, Hund will in deiner Nähe sein ohne nerviges Verhalten.

2) Hund ist immer sofort hinterran und um dich rum sowie Du dich bewegst das ist exzessives Kontrollverhalten und nicht OK. Da sollte man was gegen tun.

Zu dem gebell im zusammenhang mit deiner Tochter kann man so ohne es zu sehen und ohne zu wissen welche Rasse dein Hund hat wenig sagen.

Auf dem Gassi Weg wenn hund sich Umdreht und nach Dir schaut lobe ihn Stimmlich fürs Schauen.Öfter Abrufen aus der Situation würd ich Ihn nicht, das ist Gassi. Abrufübungen kann und sollte man aus Ablenkung herraus üben.

Antwort
von SusanneV, 26

Guten Morgen, wenn sich ein Hund beim Spaziergang nach Dir umdreht, dann ist das sehr positiv. Er will sich an Dir orientieren. Nicht er bestimmt, wo es hingeht, sondern Du. Da müssen viele Hundebesitzer erst dran arbeiten, dass sie ihren Hund soweit bekommen. Ruf ihn immer wieder ab und lob ihn ganz doll, wenn et kommt, beug Dich aber nicht über ihn, denn da könnte er sich bedroht fühlen.

Auch im Haus will er ständig bei Dir sein. Das ist auch gut. Lass ihn immer mal wieder für ein paar Minuten ablegen. Also platz und bleib. Er darf erst aufstehen, wenn Du ihm das erlaubst.

Die Situation mit Deiner Tochter kann ich leider nicht zuordnen. Ich hab keine Kinder und drum kenne ich das nicht.

So wie Du es schilderst bist Du der Boss und er ist halt gerne bei Dir. So soll es ja auch sein. Alles Gute für Euch.

Kommentar von SusanneV ,

Ich hätte zu Situation mit Deiner Tochter doch noch eine Idee. Dein Hund sieht Deine kleine Tochter ja als hilflosen Welpen, der noch beschützt werden muß. Jetzt gehst Du weg und er kann die Verantwortung nicht übernehmen. Dann fängt er an zu bellen und will Dir damit sagen: Komm zurück! Nachlaufen tut er Dir nicht, weil er das hilflose Rudelmitglied nicht alleine lassen kann. Er war in dem Moment einfach überfordert.

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 21

Das kann man aus der Ferne schlecht beurteilen, ohne Euch zusammen zu sehen.

Was für eine Rasse ist es denn, wie alt ist Dein Hund, seit wann hast Du ihn?

Gerade das Nachlaufen im Haus muß nicht zwingend etwas mit enger Bindung zu tun haben, sondern kann durchaus auch Kontrollverhalten sein.

Antwort
von Nico63AMG, 2

Er liebt dich einfach

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten