Frage von manureindl1998, 55

Engagement für Flüchtlinge trotz Abitur und Nebenjob?

Moin. Schon seit Wochen habe ich das Gefühl ich müsste meinen Beitrag zur jetzigen historischen Situation leisten. Also im Klartext: ich möchte mich Ehrenamtlich mit Flüchtlingen beschäftigen. Meine Frage: Wie finde ich den Einstieg und wie vereinbare ich das mit meiner schulischen Situation (ich schreibe im Mai mein Abitur) und mit meiner Arbeit (jeden Sonntag 8 Studen.) Danke schon mal PS: ich wohne in Regensburg

Antwort
von kloppo1909, 28

Hallo manureindl1998!
Zunächsteinmal, ich finde es super, dass du dich engagieren willst und Geflüchtete unterstützen möchtest.
Das mit den in deinem Fall primär Zeitlichen begrenzten Kapazitäten kommt öfter vor. Ich selbst bin auch in der Arbeit mit Geflüchteten aktiv. Wichtig ist, dass du dich nicht übernimmst. Wenn du zeitlich so sehr eingespannt bist, dass du keine Erholungspausen bekommst wirst du über kurz oder lang keine Energie mehr haben, weder für Schule, noch für deinen Job oder die Ehrenamtliche Arbeit. Das würde letztenendes niemandem helfen.
Das nur vorweg, denn ich habe leider schon genau das bei Freund*innen und Genoss*innen erleben müssen.
Viele Geflüchtetenunterkünfte suchen immer wieder Dolmetscher die mit den Refugges Behördengänge, Arztbesuche und Co. absolvieren, wenn du also eine Sprache sprichst (Gebraucht wird oft z.B. Arabisch, Kurdisch, Farsi, Urdu, Albanisch, Bosnisch und Serbisch) könntest du hier ansetzen und deine Hilfe anbieten. Aber auch ohne solche Sprachkenntnisse kannst du dich in vielen Bereichen Engagieren. Die Kleiderkammern und Spendenannahmeorte sind oft überfüllt und es ist schwierig hier hinterher zu kommen um die Sachen zu ordnen, Sortieren und unbrauchbares zu entsorgen. Je nach dem wie gut ausgestattet die Einrichtung deiner Wahl ist kannst du zusammen mit anderen Supporter*innen Beschäftigungsmöglicheiten für die Refugees schaffen. Fußball(turniere), Ausflüge insbesondere mit den Kindern, gemeinschaftliches Kochen oder oder oder. da sind der Kreativität (fast) keine Grenzen Gesetzt. Du kannst wenn Interesse besteht für die Refugges bei örtlichen Vereinen anfragen, ob diese dort (ggf. auch ohne Mitgliedsbeitrag) Mittrainieren dürfen, Musikinstrumente Organisieren oder auch für durch die Refugees selbst geplante Aktivitäten Räume organisieren.
Es fängt im ganz kleinen an und kann bis in richtige Projekte "Ausarten" und es könnnen wunderbare Sachen und Ideen entstehen. Wichtig dabei ist allerdings immer in Kontakt und austausch mit den Refugees und weiteren "betroffenen" z.B. Anwohner*innen oder Vereinen zu sein um ein gutes Zusammenleben zu vereinfachen. 
Ich habe in einem deiner Kommentare gelesen, dass du meinst es gäbe in Regensburg keine Unterkünfte für geflüchtete. Das kann ich mir kaum Vorstellen, aber auf der folgenden Seite gibt es Kontaktmöglichkeiten und die Leute da können dir mit Sicherheit besser sagen, welcher Support grade gebraucht wird als wir hier in der Community.
https://www.regensburg.de/leben/gesellschaft-u-soziales/regensburg-hilft
&
asyl-regensburg.info/campusasyl/#more-78
Lieben Gruß und viel Erfolg in deinem Engagement,
Kloppo

Antwort
von Schneechaos6, 1

Ich finde sehr schön, dass du dich trotz vollem Programm engagieren möchtest. Das zeigt einfach deine Großzügigkeit. Ich habe eine Online Plattform gefunden und sie helfen Flüchtlinge: https://www.sharityonline.de/ Dort kann man auch z. B. Klamotten, Schuhe per Post schicken oder einen Betrag spenden also muss man nicht unbedingt persönlich was erledigen. ich fand das sehr interessant und habe auch mitgemacht. Ansonsten wenn du noch bisschen Zeit hast, kannst du bei Charitas, Diakonie oder in einem Flüchtlingsheim schauen, wie es dort läuft. Ich hoffe, dass ich dir helfen könnte. Viel Erfolg!

Antwort
von hummel3, 42

Wie du dein Engagement mit deiner schulischen Situation und Leistung vereinbaren kannst, musst du selbst durch die Steuerung deiner Arbeitsstunden herausfinden.

Für den Rest - kontaktiere deine Gemeindeverwaltung oder besuche einfach das nächstgelegene Flüchtlingsheim und stelle dich dort einem amtlichen Sozial-Mitarbeiter vor.  Der Rest ergibt sich dann sehr schnell.

Antwort
von EminaBoudjemaa, 55

Hallo , ich würde an deiner Stelle einfach an Werktagen in ein naheliegendes Flüchtlingsheim gehen und da mal bei den Sozialarbeitern nach Fragen. Wenn die dir nicht helfen können, haben die bestimmt Kontakte an die du dich wenden kannst. Frohes schaffen.🙏 Lieben Gruß

Kommentar von manureindl1998 ,

Und wenn es in meiner Stadt kein Flüchtlingsheim gibt?

Kommentar von EminaBoudjemaa ,

Ich kenn mich in der Region 'Regensburg' zwar nicht aus, aber im Umkreis wird es doch eins geben oder? 

Bzw. vielleicht in der nächsten Stadt.

Antwort
von manureindl1998, 32

Ich habe Grade gelesen, dass die Unterbringung der örtlichen Flüchtlinge bei uns geheim gehalten wird.

Kommentar von EminaBoudjemaa ,

Dann zur Gemeindeverwaltung und da noch mal nach Fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community