Frage von JohannesW2000, 98

Energieumwandlung beim Atomkraftwerk?

Also wie ist die Energieumwandlung beim AKW. (zB: E-pot. -> E-kin. -> E-el.)

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 78

Ekern geht als Wärme auf das Kühlwasser über, welches dadurch seine innere Energie U erhöht. Die innere Energie U des Wassers (Dampfes) leistet in der Turbine Arbeit, die als Wellenarbeit an der Turbinenwelle abgenommen werden kann. Diese Wellenarbeit der Turbine wird als Wellenarbeit auf den Generator übertragen. Die Wellenarbeit am Generator wird zunächst in magnetische und dann in elektrische Energie gewandelt. Die elektrische Energie wird dann ins Netz abgegeben.

Kommentar von JohannesW2000 ,

Ekern gibt es doch nicht das ist doch dann Echem oder ?

Edit: doch gibt hast recht :D

Antwort
von fjf100, 62

Beim Atomkraftwerk ist der Brennstoff halt Uran und beim Kohlekraftwerk eben Kohle.

Hier wird die Wärmeenergie ,die bei der Verbrennung entsteht an eine Dampfturbinenanlage abgegeben.

Die Dampfturbine wandelt die Wärmeenergie in mechanische Arbeit um und gibt diese an den Generator weiter,der dann die mechanische Arbeit in elektrische Energie umwandelt.

Dies geschieht immer mit Verlusten.Normale Kraftwerke wandeln nur ca. 40% bis 45 % der Wärmeenergie in elektrische Energie um.Über 50% der Wärmeenergie können nicht genutzt werden oder werden als Abwärme an die Haushalte abgegeben,"Kraft-Wärmekoppelung." 

Antwort
von ocin1, 30

Hier musst Du erst mal eine Atomenergie spezifizieren! Meinst Du die Atomkraft bei der Atomhüllfusion (Verbrennung von z.B. Kohle und dabei Fusion der Atomhüllen des C mit 2 O-Atomen), meinst Du die Atomkraft des atomistischen Photoeffekts, welcher in der Photovoltaik ausgenutzt wird, meinst Du die Atomkraft welche beim atomaren/ molekularen Impulsübertrag frei wird (Wind- und Wasserkraft) oder meinst Du die Atomkraft, welche sich die Kernkraft zu Nutze macht?


Du siehst, in jeder Energietechnik stehen die Atome im Mittelpunkt und die Vokabel „Atomenergie“ ist eigentlich ein Überbegriff und meint eigentlich alles! Du meinst bestimmt die letzte Form der Atomkraft, die Kernenergie!


1. Ein großer Atom-KERN wird entweder gespalten oder zwei kleine Kerne werden fusioniert (Kernfusion). Dabei wird überschüssige Kernbindungs-Energie frei, welche in Form von Geschwindigkeits-Energie der Reaktions-Produkte vorliegt.


2. Diese Geschwindigkeits-Energie wird nun durch Zusammenstöße
der Reaktionsprodukte mit der umliegenden Materie (Wasser,
Brennstäbe, Strukturmaterial) in Wärme umgewandelt, welche das
Kühlmedium (Wasser) aufheizt. Ab hier arbeiten Kernkraftwerke fast
so wie die Atomkraftwerke mit der Atomhüllfusion, den
Kohlekraftwerken.


3. Das Warme Kühlwasser wird so stark erwärmt, dass es zu sieden
beginnt und Wasserdampf bildet. Dieser Wasserdampf treibt nun eine
Dampfturbine an.


4. In der Dampfturbine wird der Dampfdruck in Rotationsenergie
gewandelt und es wird dadurch ein elektrischer Generator angetrieben.


5. Im elektrischen Generator wird Rotationsenergie in elektrische
Energie gewandelt, welche dann zu den Verbrauchern geleitet wird.





Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community