Energiespeicherung bei Windenergie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Windenergie (also der Wind selbst) ist direkt nicht speicherbar. Die Windenergie muss also gewandelt werden in:

=> kinetische Energie

=> elektrische Energie

=> damit kann man zum Beispiel Wasser in einem Pumpspeicherkraftwerkt in das obere Becken pumpen, um bei Bedarf die dort potentielle Energie wieder abzurufen. (Anteil Wasserktaft in Deutschland 5 % !)

Die Crux an der Sache ist, dass es in Deutschland zu wenige Standorte für solche Pumpspeicherwerke gibt, so dass diese bestenfalls als Regelenergie herhalten können.

Aber auch die Windkraft ist direkt im Elektroenergienetz auch nicht grundlastfähig, ebensowenig die Solarenergie.

Das wird oft von den Verfechtern der alternativen Energien verschwiegen.

In Deutschland würden die Lichter regelmäßig ausgehen, wenn es keine konventionelle Energieerzeugung mehr gäbe.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unpxrfekt
09.12.2015, 21:43

Dankeschön :)

0

Du hättest im Unterricht aufpassen können hahaha Aber wie ich gehört habe war Ihr Vortrag über dieses Thema trotzdem gut. Schönen Tag noch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage entspringt einem grundsätzlichen technischen Missverständnis. Wozu sollte man ausgerechnet den technischen Ertrag von Windenergie-Anlagen speziell speichern? Das ergibt keinen wirtschaftlich-technischen Sinn! Das wäre so unsinnig wie z.B. die Frage nach der speziellen Speicherung von Wärme aus bestimmten Quellen. Wärmespeicherung bleibt immer Wärmespeicherung. So ist das auch bei elektrischer Energie. 

Windenergie wird allgemein verstanden als Umwandlung der kinetischen Windenergie in elektrische Energie. Die Einspeisungsleistungen der einzelnen Windenergie-Anlagen in das europäische elektrische Versorgungsnetz unterliegen genau so wie z.B. die Einspeisungen von einzelnen Fotovoltaikanlagen naturgemäßen Schwankungen. Auf der anderen Seite schwankt die Nachfrage nach elektrischen Leistungen nach Tageszeitungen. Die konstante Grundlast speisen weitgehend die Wärmekraftwerke ein. 

Unter dem Strich bleibt in Europa eine ständige Diskrepanz von Leistungs-Angebot und Leistungs-Nachfrage. Diese Schwankungen werden durch Energiespeicher verschiedener Art aufgefangen. Die technischen Lösungen dazu findest Du bei Wiki unter "Energiespeicher". Das hat nichts zu tun mit den unterschiedlichen Arten der zuliefernden Kraftwerken.

Bei Fotovoltaikanlagen liegen die Verhältnisse etwas anders wegen der eigentümlichen Leistungszyklik. Hier lässt sich das Versorgungsnetz etwas besser regulieren durch örtliche Zwischenspeicher mit spezieller technischer Steuerungselektronik. Dazu bietet der Handel technische Lösungen an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Speichern von Energie ist weitgehend unabhängig davon, wie sie erzeugt wurde - daher findet man auch eher etwas zu "Energiespeicherung allgemein".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selber recherchieren macht schlau! Gibt einige Wege um Energie längerfristig zu speichern, z. B. Akkus (zentral/dezentral), Wasserstoff, Druckluftspeicher etc... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung