Frage von cuca16, 70

Energiequelle von Konsumenten, Produzenten und Destruenten?

Expertenantwort
von agrabin, Community-Experte für Biologie, 49

Es wäre schon besser, wenn du deine Frage etwas erläutern würdest.

Energiequelle für die Pflanzen ist die Sonne.

Kennst du die Begriffe autotroph und heterotroph?

Kommentar von cuca16 ,

Ja sagt mir was! Aber in meinem Biobuch blick ich überhaupt nichts und wir sollen die Energiequellen zu Destruenten, Konsumenten und Produzenten rausschreiben und Pflanzen sind ja Produzenten oder?

Kommentar von agrabin ,

Pflanzen sind Produzenten, sie können mit Hilfe des Sonnenlichtes organische Substanz aufbauen. Von dieser organischen Substanz leben alle anderen Organismen. Die Energiequelle der Konsumenten ist also die Biomasse von Pflanzen oder Tieren (Konsumenten 2. Ordnung).

Destruenten nutzen abgestorbene organische Substanz als Energiequelle.

Die Energiequelle für das Leben auf der Erde ist die Sonne.

Einige Mikroorganismen betreiben Chemosynhese (sie nutzen anorganische Substanzen für den Energiegewinn), mengenmäßig spielt das aber keine Rolle.

Antwort
von voayager, 33

Was meinst du eigentlich mit Energiequelle in dem Zusammenhang? Kommt mir ausgesprochen unsinnig vor.

Kommentar von cuca16 ,

Ja, wir sollen eben die Energiequelle von Konsumenten Produzenten und Destruenten raussuchen.

Kommentar von voayager ,

Beziehst du es auf die Natur, dann sind verstorbene Tiere und Pflanzen die Energiequelle schlechthin, wenn es um die Destruenten geht. Bei den Produzenten sind es Sonne und Wasser, bei den Konsumenten die Pflanzen oder andere Tiere.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community