Frage von BenniXYZ,

Energieberater Kosten

Ein Energieberater kommt auf Wunsch ins Haus/Wohnung und mißt den Verbrauch verschiedener Geräte. Dann gibt er Ratschläge zur Einsparung von Strom. Wird gefördert zu 50%, max 400€/Eigenheim. Jetzt frage ich mich was so eine Beratung kostet, wenn die mit 400€ gefördert werden kann. Hatte wer von euch schon mal einen Energieberater im Haus? Und wenn ja, was hat der gemacht und was kostet so eine Beratung?

Hilfreichste Antwort von hayesgalore,

Hey! Ich habe einen sehr zuverlässigen Energieberater. Er bietet eine transparente Darstellung der Kostenersparnisse und ich habe einen persönlichen Ansprechpartner bei Fragen. Außerdem gibt er mir regelmäßig eine Darstellung von weiteren innovativen Produkten im Bereich der Energieersparnis. So bekommt man echt schnelle und kompetente Hilfe, da dieses thema manchmal echt undurchsichtig ist. Wenn Du mal auf http://www.experten-points.de schaust, kannst Du einen unverbindlichen Termin machen. Viel Spaß :-)

Antwort von afxxx,

Du musst genau schauen, was gemacht wird, für eine Stromsparberatung gibt's keine 400 EUR, sondern 50 EUR Förderung im Rahmen eines Förderprogramms der BAFA. Ein Gebäudeenergieberater analysiert den Ist-Zustand eines Hauses aus energetischen Gesichtspunkten und das macht er mit Hilfe von Thermographie, Luftdichtheitsmessungen, Baustoffuntersuchungen und mit Analyse der verwendeten Geräte, also Gastherme, Heizungsanlage etc. Die Stromsparberatung kann ein Teil einer Energieberatung sein, in Mietwohnungen ist das anders, da geht es ja darum, was der Mieter einsparen kann und nicht der Eigentümer der Immobilie. Insofern die Frage an dich, ob du Mieter oder Eigentümer bist und ob es dir nur um Strom geht, oder auch andere Kosten?

Zu guter letzt noch der Hinweis, dass man Energieberater auch vergleichen kann, dazu gibt es eine fast gleichnamige Plattform im Internet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community