Frage von Belus911, 67

Energie nach einem Autounfall, ein PKW(m1= 2T) fährt mit 50 km/h auf einen LKW (m2) der steht, mit einem Gewicht von 15 T auf! Berechnen Sie EKin?

mein Lösungsvorschlag wäre 1/2 m1 v1^2 + 1/2 m2 v2^2 = 0,5 * 2000 kg *50 km/h² + 0,5 * 15.000 kg * 0² .... aber das ist Falsch? Bitte um Hilfe :(

Antwort
von ELLo1997, 42

Deine Angabe ist ein wenig unklar. Welche kinetische Energie willst du wissen? Wie bewegen sich Auto und LKW nach dem Stoß weiter? (elastischer oder unelastischer Stoß)

Kommentar von Belus911 ,

ich habe eine Musterlösung, aber ich weiß nicht was die mir sagen soll

deltaEkin Fahrzeug: ½ * m2 * u² = ½ 2.000kg * 44,1² = 150,kJ
deltaEkin LKW: ½ m1 *u²-1/2m1*v² = ½ * 15.000 kg * 44,1² - ½ *2000kg * 50 km/h = -320kJ

und diese beiden dann addieren, aber was sagt mir dann das Ergebnis?

Kommentar von ELLo1997 ,

Hast du vielleicht ein Foto von der vollständigen Angabe?

Kommentar von Belus911 ,

http://fs5.directupload.net/images/160204/fxwlnryj.jpg

ich habe eine Fehler oben in der Angabe gemacht, m1 und v1 ist der LKW!

Die Verformarbeit ist die Ekin oder?

Danke schonmal!!!

Kommentar von ELLo1997 ,

die Verformungsarbrit ist der Energieunterschied zwischen vor dem Stoß und nach dem Stoß.

Kommentar von Belus911 ,

mein Problem ist, wenn ich selbst nur die Zahlen eingebe für die beiden Formeln bekomme ich andere Ergebnisse raus?

½ * m2 * u² = ½ 2.000kg * 44,1² = 19944810 J

½ m1 *u²-1/2m1*v² = ½ * 15.000 kg * 44,1² - ½ *15000kg * 50 km/h = - 4163925 J

Warum? Bitte um Hilfe :(

Kommentar von ELLo1997 ,

Einheiten beachten! m/s

Kommentar von Belus911 ,

Danke! sind 12,25 m/s und 13,8 m/s! Danke!! Jetzt ist es richtig - eine Frage noch, die Verformarbeit = Kinetische Energie in dem fall oder?

Kommentar von ELLo1997 ,

Naja, es gilt jedenfalls immer:
E vor dem Stoß = E nach dem Stoß
(Energieerhaltung)
Wenn du jetz nur mit den kinetischen Energien rechnest, wirst du feststellen, dass nach dem Stoß weniger Energie da ist als zuvor. Wo ist also die Energie hin? Das ist genau die Verformarbeit (auch genannt "dissipierte Energie"). Bei unelastischen Stößen gilt also: grob:
E_vorher = E_nacher + E_dissipiert

Antwort
von Propaganja, 18

sry doppel antwort

Antwort
von UlrichNagel, 18

Ist richtig. 2. Glied fällt durch *0 ja weg, also nur die kin. Energie des aufprallenden PKW. Einheitenumformung beachten => kgm/s² , bei v² muss also stehen 50² *k²(10^6) *m / 3600² *s²

Antwort
von Propaganja, 40

die masse des lkw ist egal für die kinetische energie des pkw's

das ergebnis muss  eine energie sein also [Nm] oder [kg*(m^2/s^2)] du hast aber als einheit des ergebnis [kg*(km^2/h^2)].

findest du den fehler?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten