Endtopf Sportauspuff?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!
Was hier schon gesagt wurde, ist meiner Ansicht nicht ganz richtig! Nur den Endschalldämpfer ändern, bringt in der Regel gar nichts! Nicht mal bei einer Gr. A mit den sogenennanten "Spormittel- u. Endschalldämpfern"! Habe ich schon oft gemacht, auch z.B. beim Nissan GTR und war nicht das was man sich erwartet hat, und ich kann euch sagen warum, denn die Bezeichnung Sportendschalldämpfer ist meist irreführend! Bei den guten und teureren Produkten z.B. Remus, Friedrich Motorsport, Eisemann etc. befinden sich in den Töpfen sogenannte Siebrohreinsätze. Aufgrund der Löcher im Rohr ist es dem Hersteller bzw. dem Kunden möglich einen gewissen Sound zu erstellen, denn durch diese Löcher können bestimmte Frequenzen erzeugt, verstärkt, geschwächt oder gar ausgelöscht werden! Deswegen bringt das in der Regel nicht viel! Außer natürlich bei den richtig großen Motoren ab 4l aufwärts und selbst da sind keine extremen Wunder zu erwarten, die Autos (generell, egal welcher Motor) klingen dadurch nur eine Spur sonorrer und besser und natürlich je größer der Motor, desto besser wirkt das Endergebnis! Soll es aber nun wirklich "laut" werden und denoch ein schöner klang dabei rauskommen müssen die Töpfe die den Schall dämmen kleiner werden oder sogar ganz wegfallen! Kleiner Topf, kann in der gleichen Zeit weniger Schallwellen absorbieren, sprich unser Auto wird lauter und hier merkt man den Preis bzw. Hersteller unterschied! Ich fahre z.B. keinen Mittelschalldämpfer mehr, habe aber eine komplette Anlage ab Turbo eines Namenhaften und guten Herstellers drunter (vergiss den Ebay, Supersport und was weiß der Teufel alles Schrott!!)! Das MSD-Ersatzrohr macht das Auto lauter, und der ESD sorgt für den absoluten Feinschliff am Sound und macht ihn zu etwas schönen für Ohr und Umwelt! Im normalen Drehzahlbereich klingt es dann tiefer und sonorrer, und im wirklich oberen bei mehr Gas tut sich dann schon mehr! Aber Achtung bei wirklich großen Motoren kann das vielleicht schon, für manchen viel zu laut werden (habe ich vorhin schon angesprochen, großer Motor + kleine Veränderung = großes Ergebnis)! Daher bieten die meisten Hersteller auch eine große Palette an Auswahl an, wo man die Topfgrößen beliebig Varieren oder gar umgehen kann, wo wir dann bei Klappenauspuffanlagen wären! Und bitte nun alle die sagen, ich würde Blödsinn reden und, dass es viel zu laut wäre sich ein Ersatzrohr drunter zu machen; eine Klappenanlage wie man sie z.B. so gerne bei JP sieht, umgeht übrigens auch immer den MSD und die Töpfe sind zumeist gekürzt auch noch!

Ich hoffe ich konnte ein wenig Klarheit schaffen, denn die Antworten vorhin stimmen meiner Meinung nach so nicht!
Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sound variiert von Herstellern zu Hersteller, von Motorisierung zu Motorisierung.

Mögliche erlaubte Änderungen an Abgasanlagen sind Endschalldämpfer, Mittel-/ Vorschalldämpfer und unter gewissen Umständen auch Krümmer bzw. Fächerkrümmer.

Wechselst du nur den Endschalldämpfer ist es schon laut , aber noch angenehm.
Verbaust du eine Gruppe A Komplettanlage (Sportauspuffanlage ab Kat d.h. Sport Mittel-/Vorschalldämpfer + Sport Endschalldämpfer) wird es selbstverständlich noch lauter.

Leistungssteigerung von einer Gruppe A. Anlage ist in der Regel nicht zu erwarten.

Verbaust du einen Fächerkrümmer wird die Geschichte nochmal lauter und dann ist zumindest ein Drehnomentzuwachs zu spüren.

Gute Erfahrungen habe ich bis jetzt mit Edelstahlkomplettanlagen von "Eisenmann" und "Friedrich Motorsport" gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung