Frage von funny1239, 139

Endet das Universum oder ..?

Gibt es ein Ende im Universum? Oder befinden wir uns im inneren einer Kugel und laufen am inneren Rand entlang, sodass man nach einer gewissen Zeit wieder am Anfang ist? Falls wir uns in einer Kugel befinden, wodrin befindet sich die Kugel?

Antwort
von grtgrt, 33

Das Universum - und damit meine ich jetzt mal nicht nur den durch Menschen im Prinzip einsehbaren Teil (der eine Kugel mit Radius 46 Milliarden Lichtjahre um uns herum darstellt) - ist mit Sicherheit grenzenlos (d.h. ohne Rand).

Was das im Detail genau bedeutet, kann heute niemand sagen.

Am ehesten noch kann man sich das Universum vorstellen als eine Art Staubwolke, die sich beliebig weit erstreckt, die um uns herum aber ständig dünner wird vergleichbar mit Rauchwolken, die vom Wind weggetragen werden  und hierbei auch immer dünner werden. Selbst riesige Sterne entsprächen darin nur winzig kleinen Staubkörnern.

Lies bitte auch

Antwort
von LothardeDecker, 41

Hallo funny,

das Universum ("das in sich gewendete Eine") endet nicht - denn enden kann nur, was einen Anfang hat - aber das Universum hat keinen Anfang. Ende und Anfang sind Phänomene, die nur in der Vorstellung des "sterblichen Gemüts" (Mary Baker Eddy) existieren. Aus einer anderen Sicht ist das Universum wie ein Traum, der kommt und geht. Aber wie der Traum verlangt auch das Universum einen SEHER - und dieser Seher ist das Bewusstsein, bekannt als ICH. Un- oder über-persönlich kennen wir es als das SELBST. Der Seher, also das ICH, ist identisch mit dem UNIVERSUM. Wir nennen es das Individuum - also das Unteilbare. Somit sind INDIVIDUUM und UNIVERSUM identisch, also ein und dasselbe.

Wie kann man das beweisen? Da das SEIN ein MONO-POL ist, kann man es nicht beweisen, jedenfalls nicht direkt und nicht im naturwissenschaftlichen Sinn. Oder vielleicht doch? Die neuesten Erkenntnisse der Quantenphysik besagen, dass es ohne Seher gar kein Universum gibt - und aus monistischer Sicht auch nicht geben kann. Hier ist mit "Seher" das ICH gemeint, das immer dasselbe ist: Dein ICH und mein ICH sind EIN ICH. Existiert also kein ICH, dann gibt es auch kein UNIVERSUM. Warum nicht? Eben weil das ICH (INDIVIDUUM) und das Weltall (UNIVERSUM) EINS sind. Das wussten schon die alten Chinesen mit ihrer Yin/Yang-Philosophie. 

Jesus sagte: ICH und der VATER sind EINS. Hier finden wir denselben Sachverhalt wie oben beschrieben. In den alten vedischen Schriften heißt es: ATMAN und BRAHMAN sind EINS. Atman, das individuelle Ich, und Brahman, das über-individuelle Selbst, sind ebenfalls identisch.

Man könnte noch anführen, dass es aus esoterischer Sicht ein materielles, ein psychisches, ein mentales und ein spirituelles Weltall gibt. Ich verweise auf Infos im Internet. Da wir (der Mensch) uns als Körper sehen, "erscheint" das Universum ebenfalls als grob-stofflicher "Traum". Im Traum (nachts) nehmen Gedanken und Empfindungen ebenfalls "Gestalt" an, geschaffen von unserem Unbewussten. Insofern gibt es also ein Universum auf verschieden Ebenen.

Du meintest mit Deiner Frage aber sicherlich das Universum, das wir um uns herum sehen und das angefüllt ist mit den Planeten unseren Sonnensystems, Fixsternen unserer Galaxie und einigen weiteren hundert Milliarden Galaxien.

Vor knapp 14 Milliarden Jahren (neuester Erkenntnisstand) begann die "Existenz" unseres (grob-stofflichen) Universums - und zwar mit dem "Big BANG". Und was war vorher? Vermutlich ein anderes Universum, das endete - und nun als neues Universum wieder begann.

Es scheint ein ewiger Kreislauf zu sein von Anfang und Ende, Entstehen und Vergehen, Geburt und Tod - und alles spielt sich als Phänomene in unserem Bewusstsein (ICH) ab. Laotse sagt: "Nur der Wandel ist beständig". Ob sich die Universen nach diesem Wandel ohne Anfang und ohne Ende ablösen - also ewig? Wer wagt da schon eine Aussage?

In den vedischen Schriften heißt es: "Brahman atmet ein - und Brahman atmet aus". Bezogen auf das von uns beobachtete Universum besagt das, dass im Moment von Aus- und Einatmung der "Big Bang" stattfindet.

Möglicherweise liegt das Geheimnis aber tatsächlich in jedem von uns. Demnach wäre des Rätsels Lösung also die persönliche Erfahrung, die man nur "erleben", aber nicht beweisen kann. Mal sehen, was die Quantenphysik noch so alles herausfindet.

Nostradamus hat gesagt, dass es 500 Jahre nach seinem Leben ganz fundamentale Erkenntnisse (in) der Menschheit geben wird. Der große Seher lebte von 1503 bis 1566. Sollte seine Prophezeiung stimmen, dann wäre es also möglich, dass vielleicht auch das Mysterium des Universums noch in diesem Jahrhundert gelöst wird . . .

Kommentar von Reggid ,

Die neuesten Erkenntnisse der Quantenphysik....

liebe esoteriker, ihr könnt der welt ja eh erzählen was ihr wollt, aber bitte, bitte, bitte lasst doch endlich die arme quantenphysik in ruhe. das hat sie nämlich echt nicht verdient.

warum nicht mal die "neuesten erkentnisse" der hydrodynamik, akkustik oder tieftemperaturphysik (falsch) zitieren? die haben alle genau gleich viel mit esoterik zu tun wie quantenphysik. gar nichts.

Kommentar von LothardeDecker ,

Hallo Reggid,

gern höre ich von Ihnen eine Stellungnahme  zur Frage von funny 1239: "Endet das Universum oder . . ?"

Antwort
von herakles3000, 34

Irgentwan endet es aber erst wen es sich nicht mehr ausdehne kann und sich wieder zurückgezogen hat und dann kommt wohl der nächste Urknall.

Antwort
von henzy71, 60

Da das Universum unendlich ist, gibt es kein Ende. Ich weiss, die Unendlichkeit übersteigt die Vorstellungskraft der meisten hier, aber dennoch ist es so. Ganz krass wird es sogar, wenn du überlegst, dass etwas, das schon unendlich ist, sich auch noch weiter ausdehnt......

Gruß

Henzy

Kommentar von highlandtiger ,

Der Mensch braucht halt "Raum und Zeit", aber ich finde die Vorstellung irgendwie gruselig, dass das Universum unendlich weit geht und vor allem bekommt man da irgendwie Angst bei der Vorstellung, dass es noch etwas viel größeres gibt als das Universum... ^^

Kommentar von Reggid ,

Da das Universum unendlich ist...

das wissen wir nicht.

es könnte sein, es spricht nach heutiger datenlage nichts dagegen, aber wir wissen es nicht.

Kommentar von henzy71 ,

Dazu fällt mir tatsächlich ein Zitat von Albert Einstein ein: "Es gibt zwei Sachen, die sind unendlich. Die menschliche Dummheit und das Universum. OK, beim Universum zweifel ich noch."

Antwort
von dompfeifer, 23

Das Universum ist unbegrenzt und von endlicher Größe, ähnlich der Oberfläche einer Kugel.

Kommentar von Horus737 ,

Genau diese kindliche Vorstellung hat sie ja: Wir rollen in einer endlich großen Kugel einfach so herum. Idiotisch!

Kommentar von dompfeifer ,

Die kindliche Vorstellung von Hohlkugel habe ich keinesfalls unterstützt! Die Endlichkeit des Alls ist seit 100 Jahren allgemeiner wissenschaftlicher Konsens, seine Grenzenlosigkeit ebenfalls. Oder suchst Du das Verkehrs-Warnschild "Vorsicht, Sie verlassen hier das All und betreten das Unall!"?

Kommentar von Reggid ,

Die Endlichkeit des Alls ist seit 100 Jahren allgemeiner wissenschaftlicher Konsens,....

nein, nein und nochmals nein. das ist nicht konsens. es gibt meines wissens nach keine einzige messung die auf eine endliche ausdehnung des universums schließen lässt.

vielleicht verwechselst du es mit dem beobachtbaren universum. das ist selbstverständlich nur von endlicher größe. allerdings ist das ganz eindeutig nicht grenzenlos. es ist eine kugel, mit der erde im mittelpunkt, mit einem durchmesser von ca. 47 mrd. lichtjahren. endlich und begrenzt.

Kommentar von Reggid ,

Das Universum ist unbegrenzt und von endlicher Größe...,

wenn du dazu irgendwelche belege hast solltest du schnellstens publizieren! nobelpreis wohl gewiss....

Antwort
von tiffany058, 21

Hallo :)
Das Universum ist unendlich.Es gibt kein Ende es geht immer weiter.Wenn es ein Ende geben sollte ist es uns nicht bekannt & schwer herauszufinden,da wir soweit gar nicht ins Weltall können :()
Lg

Antwort
von Mich4el00, 48

ich liebe solche fangfragen und denke sehr oft über solche dinge nach und bin immer faszinier vom leben und dem hier und jetzt

aber auf sowas eine antwort zu finden glaub ich ist unmöglich (noch)

Glaube musst dich mit deinen Vermutungen zufrieden geben ^^"

Kommentar von highlandtiger ,

Vor allem wenn man gemütlich in seinem Bett liegt und sich vorstellt, wie sich das Universum mit Lichtgeschwindigkeit vergrößert...

Kommentar von Mich4el00 ,

Ja..

Wenn du dir denkst davor ear garnichts ( weil wir wissen wenn es sich ausbreitet war es mal klein)
Aber wie sieht garnichts aus.. Richtig beängstigend.

Die vorstellung das unser rieeessen univerum mal so klein war wie ein krümel ._. Kleiner wie wir.
Man könnte sich stundenlang den kopf über sowas zerbrechen :D

Antwort
von kritiker110, 49

Ein "Ende" gibt es. Es zu erreichen ist aber unmöglich weil man schneller als Licht sein muss.

Kommentar von henzy71 ,

So leid es mir tut... Das Universum ist unendlich. Das heisst im Klartext, dass es kein Ende gibt.

Kommentar von kritiker110 ,

Ja weil das "Ende"(Extra in "" gemacht)sich in Lichtgeschwindigkeit ausdehnt.Ich weiß natürlich, dass man das "Ende" niemals erreichen wird.

Antwort
von AHepburn, 38

Vereinfachend kann man sich das Universum wie einen Luftballon vorstellen, der aufgeblasen wird.

Kommentar von henzy71 ,

Ein Luftballon hat aber ein klar-definiertes Ende. Das Universum hingegen ist unendlich.

Kommentar von AHepburn ,

Ich habe ja auch darauf hingewiesen, dass das ein vereinfachendes Modell ist. Einige Eigenschaften des Universums lassen sich damit gut darstellen, andere weniger.

Antwort
von Areafiftyone, 41

Das weiß keiner und es wird auch keiner wissen

Antwort
von XxXxzockerxXxX, 49

Es dehnt sich immer weiter aus, aber ein ende ist nicht bekannt

Kommentar von Mich4el00 ,

Was war an dem ort bevor das universum sich ausgebreitet hat ? Ne Wand ? Nichts? Was ist nichts? Welche farbe hat nichts? xDD richtig  strange über sowas zu überlegen ..

Kommentar von Areafiftyone ,

Das weiß keiner es wird auch keiner wissen

Kommentar von XxXxzockerxXxX ,

kein plan, erst ...., dann BOOOOM, dann universum, denke ich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community