Ende des Weltalls?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo AbdulRahmanBaba,

aus der Tatsache, dass sich das Universum ausdehnt, folgt nicht, dass es irgendwo zuende sein muss. - Das liest man zwar sehr oft, es ist aber trotzdem nicht richtig.

Wir kennen es in unserem Alltag nur nicht anders: Alles, was wir beim "Ausdehnen" beobachten können, ist begrenzt. Das bedeutet aber nicht, dass man diese Alltagserfahrung so einfach auf das Universum übertragen darf.

Mit der Aussage "das Universum dehnt sich aus" ist gemeint, dass im Universum neue Raumzeit entsteht. Die Expansion passiert also innerhalb des Universums - das Universum dehnt sich in sich selbst aus. Die Abstände zwischen den Galaxien im Universum werden größer, weil im Universum neue Raumzeit entsteht und die in die Raumzeit eingebetteten Objekte mit sich auseinander trägt.

Stell Dir vor, Du hast ein Maßband, auf dem alle ganzen Zahlen markiert sind. Immer nach 1 Zentimeter eine ganze Zahl. Dein Maßband ist offensichtlich unendlich lang, denn die ganzen Zahlen reichen von minus unendlich bis plus unendlich. Trotzdem könntest Du Dein Maßband dehnen - so dass danach 2 Zentimeter zwischen jeder Zahl sind. Das Maßband ist danach immer noch einfach nur unendlich lang.

Gängige kosmologische Modelle gehen nicht von einer Grenze, einem "Ende" des Universums aus. Ob das Universum als Ganzes unendlich groß ist oder nicht, ist anhand der Beobachtungsdaten nicht zu unterscheiden. Und allein aufgrund der Tatsache der Ausdehnung eben auch nicht. Auch wenn das unser Vorstellungsvermögen "etwas" strapaziert.

Ich habe versucht, das hier genauer zu erklären:

https://www.gutefrage.net/frage/gibt-es-grenzen-des-universums-und-wie-stellt-ihr-euch-diese-vor?foundIn=list-answers-by-user#answer-212290604

Vielleicht schaust Du in die andere Frage rüber?

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

leider reicht unser wissen und unsere vorstellungskraft nicht aus um das zu wissen das weltall hat noch viele geheimnisse die wir bis heute noch nicht verstehen oder endeckt haben, ja das ist richtig das universum deht sich weiter aus, aber es hat kein anfang und kein ende es ist riesig groß stell dir vor du bist eine armeise in dieser welt das würdest du als so kleines wesen auch nicht das ende finden, man sagt auch das universum ist ein riesiger Raum bloß ohne wände wir können ewig suchen aber dieses geheimnis wird uns noch lange verschlüsselt bleiben, wir zum vergleich der galaxien die im weltall sind sind wir auch nur wie armeisen für uns ist sowas die grenzen hinaus unvorstellbar. es gibt ein gutes buch das lese ich darin findet man viele infomation und ist auch gut erklärt es heißt: wo ist das weltall zu ende? Das universum meinen enkeln erklärt. dieses buch könnte in die richtung deiner frage und weiteren fragen gehen: Hoffe ko nnte helfen  ^^ ps. das buch ist total spannend !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts, einfach nur nichts.
Theoretisch folgte irgendwann ein Big Crunch, wann auch immer.
Bis auf Weiteres dehnt sich das Weltall ungebremst aus.
Die Frage seinem Ende stellt sich mithin nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dir das mit dem kein Ende und keine Grenzen so vor als wäre das Universum ein Luftballon, der sich immer weiter ausdehnt, nur halt in mehr Dimensionen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein unendlicher dunkler und ziemlich leerer Raum, denn wenn sich das Universung ausdehnt, muss es ja auch den Raum dazu vorfinden.

Ich dlaube allerdings, dass in diesem Raum nahezu unendlich viele schwarze Löcher von unglaublicher Größe still umherziehen, weiter voneinander entfernt, als der Duchmessr unseres Universums, aber in der Summe mit genügend kraft, unser Universum immer schneller auseinander zu ziehen, als es die Masse der Galaxien in underen Universum zusammenzuhalten vermag.

Auch unser glitzerndes Universum wird irgendwann verlöschen. In jeder Galaxie ist ein riesiges schwarzes Loch, das alle Sterne, die einsz über das ganze Universum verstreut waren in die Strudel hineingezogen hat, die wie als Galaxien kennen, das sind quasi die Abflußstrudel der Materie. Irgendwann weden so alle Sterne in diesen schwarzen Löxchern verschwunden sein, aber diese streben weiter auseinander, von den Giga-Massen in der Unendlichkeit angezogen, die so stark sind, auch noch das letze Licht, das sich von einem Universum entfernt, in sich hinein zu ziehen.

Die so gebildeten "kleinen" schwarzen Löcher mit der Materie einstiger Galaxien werden also von den viel Größeren in dieser schwarzen weite angezogen, und immer wieder wird ein solches, von einem veglühten Universum übrig gebliebenes schwarzes Loch auch in die großen hinein gezogen, bis dessen Größe ein Maximum erreicht, und selbst die gigantische Masse dem Druck im Innern, bei dem selbst die kleinsten Bausteine der Atombausteine zur kompaktest möglichen Packung gepresst sind, nicht mehr standhalten kann. Es reicht dann ein einziger verglühter Stern, um eine gigantische Explosion auszulösen - ein neuer Urknall, ein neues Universum, neue Sterne - Galaxien und - schwarze Löcher _ und eine völlig neue Ewigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade läuft auf n-tv eine interessante Sendung dazu.

Man nimmt an dass Raum und Zeit unendlich sind. Nur kann sich das unser Verstand nicht vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du lässt die Relativitätstheorie außer Acht. Das Universum dehnt sich nicht im Raum aus, sondern der Raum selbst dehnt sich aus.

Außerdem gibt es eine Grenze, wie weit man sehen kann und die hängt mit der Lichtgeschwindigkeit zusammen.

Um so weiter etwas von uns weg ist, um so schneller bewegt es sich auch von uns weg und ums so länger braucht das Licht.

Wenn sich theoretisch etwas mit Lichtgeschwindigkeit von uns weg bewegen würde, würden wir an dieser Stelle den Urknall sehen.

Ich bin kein Physiker, aber ich weiß genug, um dir zu sagen, dass deine Frage nicht so einfach zu beantworten ist, wie sie klingt. Schon allein, weil es keine Gleichzeitigkeit gibt, bzw diese nicht klar definierbar ist bei so großen Entfernungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, da ist nix zu Ende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts. Das Weltall dehnt sich nicht in etwas hinein, es dehnt sich einfach aus. Das können sich Menschen nicht vorstellen, weil unsere Gehirne sich sowas nicht vorstellen müssen.

LG unicorn3.0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein Ende, auch wenn man sich es nicht vorstellen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich glaube, dass es kein Ende hat. Diese Frage wird eh Unbeantwortet bleiben, für Millionen Jahren, oder auch früher :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?