Frage von Juliwuli, 46

Enährungsplan für Gewichtsverlust ohne Diät?

Ich versuche abzunehmen aber fall immer in das alte Ernährungsschema zurück. Ich hab bücher mit vielen Rezepten aber die schmecken mir alle nicht

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung, 15

Alter, Größe, Gewicht?

Ansonsten wenns im Kopf nicht klick macht hilft alles nicht. Außerdem muss man eine Ernährung finden die man sein Lebenlang durch hält und die für einen Normal wird, ansonsten bringt das ganze Abnehmen nämlich nicht (wie du schon bemerkt hast fällt man dann in alte Gewohnheiten zurück). Wenn du auf nichts verzichten willst und deine alten Essgewohnheiten lieber behalten willst bringt es nur etwas wirklich viel Sport zu treiben! Aber das auch NUR WENN man überhaupt abnehmen muss was man hier überhaupt nicht beurteilen kann da du ja keine Daten von dir Preis gibst. 

Kommentar von Juliwuli ,

Also abnehmen MÜSSEN tu ich nicht.. ich bin 1,50m groß und wenn meine waage nicht lügt zw 50 u 54 kg schwer 😣 und das Gewicht habe ich damit erzielt, dass ich Diäten usw sausen hab lassen und mich auf andere Dinge konzentriert habe. Ich esse einfach zuu gerne

Antwort
von Schwoaze, 26

DAS Problem kenn ich!... und habs nicht gelöst.  Aber vielleicht klappen meine Ideen ja bei Dir.

Was könntest Du weglassen? Worauf könntest Du verzichten, was nicht wehtut und trotzdem was bringt?

Softdrinks? Zucker im Kaffee? Schinken statt Speck? Knäckebrot statt Schwarzbrot?

Kommentar von Juliwuli ,

Ich kann alles was gesund ist weglassen 😂 was nicht gut funkt ist auf dauer zucker wegzulassen... 😆

Kommentar von Juliwuli ,

Nein ich drinke eh keine softdrinks und auch keinen kaffee. Ich esse gar nicht soo viel aber halt gerne fette sachen und hin und wd naschen 🙈

Kommentar von Schwoaze ,

Vollstes Verständnis! Wie schauts mit Bewegung aus? ... Das schwierigste daran ist, diszipliniert und konsequent ein gewisses Bewegungsprogramm durchzuziehen.

Kommentar von Juliwuli ,

Ich treibe keinen Sport.. absolut keine motivation :( und disziplin hab ich auch nicht wirklich :/

Kommentar von Schwoaze ,

Ich kann mich erinnern... genau so war ich früher auch.... Heute ist es so, dass ich zu Weihnachten ganz aus dem Trott gekommen bin, krank, keine Arbeit, viel gefaulenzt... das bringt mich um! Noch eine Woche ohne Arbeit und ich wäre gestorben... nicht wirklich, nur das Gefühl hatte ich. So steif, so alles ungelenk, ein Wahnsinn!... Vielleicht kommst ja auch noch einmal dorthin!

Kommentar von Juliwuli ,

Und wie wurde es bei dir besser? Also ich würde mal sagen schwarzbrot statt weißmehlgebäck 😂

Kommentar von Schwoaze ,

Das kann nicht schaden. Es hält nämlich länger satt, weil es viel mehr an Ballaststoffen enthält, das ist außerdem gut für den Darm. Mir hilft auch, das Abendessen einfach ausfallen zu lassen. Ich geh einfach nicht in die Küche. Dort ist alles was essbar ist. GROOSSEN Bogen darum machen!  :-)     Fette Sachen kannst auch essen, aber nicht in Kombination mit Kohlenhydraten. Z.B. fette Bratwürste aber kein Brot dazu.

Antwort
von CocoKiki2, 27

willst du abnehmen oder willst du leckerchen? bei dem plan einer gewichtsreduktion geht es in erster linie darum, seine einstellung zu ändern, d.h. dinge die einem bisher nicht aus den socken gehauen haben als hauptnahrungsmittel zu akzeptieren. ich würde zumindest für die umgewöhnung konsequenten abstand halten zu allem zuckerhaltigem und hochglykämischem zeugs.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten