Frage von tulga, 35

EMS trainig gut oder eher nicht so?

Hey Leute ich wollte mal fragen (die die schon Erfahrung damit gemacht haben) wie ihr so ein EMS training findet. Hilft es wirklich beim Muskelaufbau? Ist ein training zuhause auch gut? mit zum Beispiel diesem Gerät das ich auf Amazon gefunden habe? hier der Link-----> http://www.amazon.de/SaneoSPORT-Muskeltraining-Muskelstimulator-Markenqualit%C3%... Ab wie vielen Jahren kann man so ein training machen? Ist es Gesunheitsschädigend? Ist es besser als Fitnessstudio?

Schonmal danke im Vorraus tulga

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 8

Nun EMS-Training sollte bestenfalls Ergänzung zu richtigem Training betrachtet werden.

Auch gibt es zwischen den EMS-Trainingssystemen weit klaffende qualitative Unterschiede.

Das von Dir verlinkte Exemplar ist aus meiner Sicht ein minderwertiges Exemplar. Ich würde mir es jedenfalls nicht zulegen.

Bei korrekter Anwendung sind keine Gesundheitsschäden zu erwarten.

Natürlich gibt es auch eininge Gegenindikationen bei bestimmten Krankheiten mit dem Herzen und dem Zentralen Nervensystem.

Wenn jemand ernsthafte EMS-Trainingseinheiten absolvieren will, ist das eigentlich nur bei Studios gut machbar, wo Du eine Elektrodenweste bekommst und Du am ganzen Körper gleichzeitig bestromt wirst.

Es gibt bei diesen Anbietern 2 grundlegend unterschiedliche Systeme:

EMS - Eltrektro Muskel Stimulation

Hierbei werden die Stromimpulse meist im Rhythmus 4 s an / 4 s aus auf den Körper gegeben. Aber auch andere Intervalle und Programme sind denkbar. Dabei führst Du außerdem aktive Übungen parallel durch.

EMA - Elektro Muskel Aktivierung

Der Unterschied zu EMS besteht darin, dass dich hierbei das Spannungspotential an den Elektroden langesam aufbaut wird und wieder langsam abschwillt.

Auch gibt bei EMA es unterschiedliche Programme, die sich in den Zeitintervallen und genutzten Frequenzen unterscheiden.

Günter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community