Frage von xTravellerx, 173

Empfinden Moslems ihre andersgläubigen Freunde/innen, als gleichwertig...in jedem Sinne?

Antwort
von YassineB87, 21

ja, andersgläubige sind für mich nie ein Problem gewesen und werden es auch nicht sein. Nach unserer Lehre ( soweit ich weiß) wären götzendiener ein Problem... 

Ganz ehrlich und das ist kein scherz - ich bin sogar trauzeuge von einem meiner besten freunde und selbst in der kirche stand ich und hatte ne rede gehalten. natürlich keine fürbitte, sondern eher eine einleitung für die fürbitten und der Pfarrer hatte mich sehr herzlich willkommen geheißen und wir hatten uns sehr lange ausgetauscht also für mich wirklich absolut unvergesslich.... Er kannte sich sehr gut aus und erklärte mir er hatte auch koranunterricht in der Pfarrerschule und das es normal sei. zum glück kannte ich mich auch mit christentum aus :)  aber ich war sehr baff und fand es klasse... gegenseitiges verständis basiert immer auf wissen über den anderen in meiner Ansicht

ich denke hier zu lande kann und sollte man sich nicht abgrenzen. alle meine engsten freunde (eine klicke aus 15 leuten) kennen meinen Glauben von sandkastenzeiten an und respektieren ihn, so wie ich sie... Sie waren auch schon alle in Marokko und und und... soetwas ist wichtig für ein friedliches leben 

Antwort
von MrHilfestellung, 65

Das ist für jeden Muslim indivuell.

Man kann auch an Allah glauben ohne die patriachalen Inhalte des Islams zu vertreten.

Kommentar von mailbox45 ,

Das wird den Gurus in den Moscheen aber gar nicht gefallen...

Antwort
von Lazybear, 40

Kommt drauf an, es empfinden bei weitem nicht alle christen anders, sie sehen ihre nichtgläubigen freunde auch nicht als ebenbürtig, sowas gibt es bei moslems auch, kommt aber auf die person an, christentum, islam und judentum hetzen alle gegen ungläubige, bzw beim judentum ist es vllt etwas anders, aber wie gesagt, kommt auf die person an, nicht jeder muslime ist ein fundementalist und nicht jeder muslim leugnet die evolution, wie viele christen gibt es die modern und aufgeklärt sind, das ist bei moslems auch so! Lg

Antwort
von Mephistoles, 34

Ich habe auf der Arbeit einige Moslems.Aus Bangladesh,Marokko,Serbien,Pakistan,Türkischstämmige.Mit einigen war ich sogar in einen Hotel für mehrere Wochen,nach Feierabend auch privat mit denen unterwegs.Es gab nie Probleme wegen Religion oder sonstiges.



Antwort
von SushiPanda, 66

Es kommt darauf an, wie der Charakter von dem Moslem ist. Ich habe schon viel Erfahrung damit, weil meine Freundin Moslem ist und wir sind einfach total gut befreundet. Sie ist eigentlich wie eine einfache Freundin, nett, hilfsbereit, vertrauensvoll. Und mit dem IS hat das gar nichts zu tun! Der IS sind einfach Scheißtypen (sorry), die den Islam falsch verstehen, weil sie nicht wirklich danach fragen oder sich darüber informieren!

Kommentar von Korrelationsfkt ,

die den Islam falsch verstehen, weil sie nicht wirklich danach fragen oder sich darüber informieren!

Du anscheinend auch nicht.

Kommentar von SushiPanda ,

Willst du die Wahrheit wissen? Ich BIN ein Muslim! Zufrieden?

Kommentar von Korrelationsfkt ,

Das ändert nichts an deinem Unwissen.

Kommentar von SushiPanda ,

Und warum nicht?

Kommentar von muhamedba ,

Haha :D

Antwort
von Kannjanichtsein, 42

Ja? Man behandelt einfach jeden Menschen gleich gut/schlecht es kommt auf die Person an(hat nichts mit Religion sondern mit Charaktwr und Art zu tun).

Was spielt die Religion da fuer eine Rolle??

Und jeder der sagt NEIN die toeten bla bla. NEIN !!!! Das sind Islamisten, Terroristen, Isis-Anhaenger, all diese Arten gehoeren NICHT zu Moslems. Also jmd der andere umbringt ist bittschoen kein Moslem.

Und man koennte zB jetzt fragen ob Christen andersglaeubigr auch anders sehen bzw. gleichwertig. xD seht ihr...

Lg (:

Antwort
von earnest, 56

Mal wieder eine Aufmischfrage, die eine Steilvorlage für die zu erwartenden Antworten liefert?

Meine Antwort: Ich vermute, du wirst auf diese Art von Frage - wenn überhaupt - nur wenige Antworten von Muslimen bekommen.

Aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren.

Kommentar von xTravellerx ,

Es ist keine Aufmischfrage. Ich hoffe auf viele ehrliche Antworten. Insbesondere von Muslims.

Antwort
von Succcer, 29

Ja natürlich, nicht nur unsere freunde auch unbekannte die sich freundlich verhalten!

Antwort
von giz123, 51

Ob schwarz, weiß, christ, jude, moslem... Mir ist das überhaupt nicht wichtig. Wenn du korrekt zu mir bist, bin ich auch korrekt zu dir und ich bin moslem.

Kommentar von Kannjanichtsein ,

Super so!! 

Kommentar von giz123 ,

:)

Antwort
von najadann, 66

Nein, sie empfinden nicht mal ihre Frauen als gleichwertig.  :-)

Kommentar von giz123 ,

Mein freund und ich sind beide moslem. Sehen wir aber nicht so :) bisschen weniger verallgemeinern.

Kommentar von najadann ,

Ok ich muss korrigieren, das ist natürlich bei Koran-Gläubigen (& Scharia)

Kommentar von SushiPanda ,

Natürlich! Frauen werden im Islam sogar besser als Männer behandelt!

Kommentar von Yamato1001 ,

@SushiPanda Witz des Tages :D

Kommentar von SushiPanda ,

Total. Ich spreche aus Erfahrung.

Kommentar von giz123 ,

Nur weil man moslem ist, heisst es nicht, dass Frauen keine Recht haben. Schwachsinn, ich mache DAS, was ICH für richtig halte und nicht meine Religion oder sonst wer. Wie schon gesagt, nicht immer Verallgemeinern.

Kommentar von giz123 ,

Hast du den koran gelesen? Nein? Also sei bitte still. Ich glaube eher weniger, dass es soviele moslems geben würde, wenn da stehen würde, dass man menschen umbringen/vergewaltigen soll, oder Frauen in die Küche gehören. Ich bin übelst gegen sowas und würde es mir nicht gefallen lassen. Naja, ich mag das Thema Religion nicht, deswegen halte ich mich jetzt daraus. Schönen abend noch :)

Kommentar von sgn18blk ,

@najadann auch wenn das teilweise stimmen mag. Alle in den selben Topf zu werfen ist falsch..

Kommentar von Kannjanichtsein ,

Hoert endlich auf den Islam und die Moslems so schlimm zu betrachten. In den Medien werden wir immer ao schlecht dargestellt deswegen denkt ihr das auch. Das was die Medien sagen glaubt ihr.

Moslems und der ISIS sind NICHT dasselbe. Es ist die ALLERGROESSTE Suende andere Menschen zu schaden und sich selbst zu schaden bzw. Sich umzubringen oder andere.

In der Bibel steht ja auch, dass alles was dem Koerper schadet Suende ist, also haram.

In unserer Religion werden die anderen Religionen gut beschrieben und nicht nieder gemacht. Net immer so gross reden. Es dauert LANGE bis man mal ein Abschnitt des Qurans verstanden hat. Selbst ein Imam braucht Zeiten dafuer.

Bitte nicht verallgemeinern. Moslems sind net so schlimm. 

Kommentar von giz123 ,

Bringt nichts hier weiter zu diskutieren. Jeder hat seine eigene Meinung. Wenn die es so sehen, ist das halt so.

Kommentar von sgn18blk ,

@Kannjanichtsein wo hast Du gelesen, dass wir behaupten der IS hätte was mit dem Islam zu tun? Der IS ist eine Terrororganisation und hat nichts mit der Religion zu tun. Das ist uns bewusst, mir jedenfalls. Wir reden Religionen nicht schlecht, wir halten einfach nichts von Religionen, weil Sie eben von Menschen erfunden worden sind. Von Menschen, die vor paar Tausend Jahren lebten und nicht mal wussten was unser Sonne ist.

Kommentar von sgn18blk ,

unsere*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community