Frage von Limeflow, 106

Empfiehlt sich ein Anwalt in meinem Fall?

Guten Abend,

Vor ca. 2 Wochen wurde ich im Stadtpark in Hamburg angegriffen. Ich war mit einem 15 jährigen Bekannten, dem ich Hamburg zeigen sollte und meiner Freundin bei wundervollem Wetter zum Niederlassen im Stadtpark. Dort fielen uns zwei Südländer -ca. 20 Jahre- auf, die Mädchen hinterherschauten sie Ansprachen und halt ihr Glück versuchten. Wie es so kommen musste, kam einer der beiden auch auf meine Freundin zu und fragte sie nach ihrem Namen. Als ich gereizt antwortete, dass ihn ihr Name nicht zu interessieren habe, stellte er sich vor mich und fragte mich provokativ, ob sie meine Freundin sei. Als ich ihm eine deutliche Antwort gab "Ja, deine ist sie nicht!" fragte er mich, warum ich denn so eine "Welle schiebe" und ehe ich ihm eine Antwort geben konnte, schlug er mir mit der Faust direkt in mein Gesicht, 2-3 mal. Ich habe kein einziges mal zurück geschlagen. Die ganze Aktion spielte sich am helligten Tage ab und wurde von hunderten von Leuten beobachtet, die sofort helfend kamen und dazwischen gingen. Als ich die Polizei rief, war diese schon 2 Minuten später zur Stelle. Der Täter hatte sich inzwischen gemächlig verdrückt, wurde allerdings noch von einem Der Zeugen verfolgt. Ich habe vor Ort noch Anzeige erstattet, und wurde anschließend per Krankenwagen ins Krankenhaus geliefert, wo mir eine Platzwunde an der Schläfe genähnt wurde. Außerdem hatten die Schläge einen abgebrochenen Zahn und eine blutende Dicke Nase zur Folge. Nun, 2 Wochen später, als ich langsam die Hoffnung aufgegeben hatte, dass man den Täter noch kriegte, bekamen meine Freundin, mein Freund und ich Post (und Sicherlich noch andere zeugen, die zum Tathergang vor Ort waren), und wir wurden zur Vorladung und Zeugenaussge eingeladen. Ein beschuldigter ist ebenfalls in diesem Brief genannt, den ich auf Facebook sofort wiedererkannte! Meine Frage ist jetzt, ob sich ein Anwalt lohnt, ob viel Schmerzensgeld dabei rausspringen würde, oder ob ich am Ende auf hohen Anwaltskosten sitzen würde.

Vielen Dank schonmal im Vorraus!

Lime Flow

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheGrow, Community-Experte für Recht, 49

Hallo Limeflow,

die Höhe des zustehenden Schmerzensgeldes wird in der Regel aus Referenzurteilen ermittelt. Diesbezüglich gibt es Tabellen, die dem Gericht, den Rechtsanwälten und letztendlich auch Dir zur Verfügung stehen.

Eine dieser Tabellen ist diese hier: http://www.rechtsanwalt-lattorf.de/Schmerzensgeldtabelle-Kopf.html

Leider ist da keine Platzwunde am Kopf angeführt.

Aber eine Platzwunde an der Oberlippe ist dort angeführt und die Höhe des Schmerzensgeldes ist dort mit 200 - 350 Euro beziffert.

Ich denke in dieser Größenordnung wird es sich bei Platzwunde am Kopf bewegen.

Ob sich ein Rechtsanwalt lohnt ist hier fraglich. Ist bei dem Täter nichts zu holen, bekommst Du nicht nur kein Schmerzensgeld, sondern musst auch noch die Kosten für den Anwalt zahlen.

Auf der anderen Seite, übt ein Schreiben vom Rechtsanwalt natürlich etwas mehr Druck aus, als wenn man die Forderung ohne Anwalt selbst stellt.

Aber letztendlich, egal ob Du die Forderung mit oder ohne Anwalt stellst, zahlt er nicht bleibt nur noch den Täter zu verklagen. Aber auch hier gilt, selbst wenn Du die Klage gewinnst, bekommst Du bei Zahlungsunfähigkeit des Täters kein Geld und zahlst noch die Verfahrenskosten.

Einziges plus: Gewinnst Du die Klage, hast Du 30 Jahre Zeit Dein Geld vom Täter einzufordern.

Schöne Grüße
TheGrow

Kommentar von bienemaus63 ,

super Antwort, Daumen hoch. Liebe Grüße von bienemaus63

Antwort
von musso, 52

In einem Strafprozess geht es nicht um Schmerzensgeld, sondern um die Verurteilung eines Täters. Wenn du willst, kannst du ihn  separat auf Schmerzensgeld verklagen. Aber wir sind hier nicht in den USA, wo wahnwitzige Schmerzensgelder gezahlt werden. Das lohnt sich kaum.

Antwort
von Ralfi1988, 52

Gewinnst du den Fall bekommst du das Geld von der anderen Partei wieder. Wenn du viele Zeugen hast und den Fall sicher gewinnst dann hol dir einen Anwalt.

Kommentar von AalFred2 ,

Man bekommt aber nur dann Geld, wenn der Andere welches hat. Sonst zahlt man selber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community