Frage von Airwave1981, 32

Empfehlung für Süßkirschbaum gesucht?

Hallo zusammen,

ich brauche mal eine Empfehlung für einen Süßkirschbaum, den ich gerne pflanzen möchte. Der Süßkirschbaum soll natürlich reichlich tragen, und möglichst große Früchte haben.

Es wäre gut wenn er in die Tiefe wurzelt statt in die Breite.

Schön wäre eine Reisezeit so im Juli.

Da unser Boden im Garten auch nicht so super toll ist,wäre es gut wenn er nicht so anspruchsvoll an den Boden ist.

Der Zielplatz ist äußerst sonnig und wird sich mitten im Rasen befinden.

Danke im Voraus.

Antwort
von Blumenacker, 18

Die Reifezeiten können, je nach Region, um eine bis zwei Wochen auseinanderliegen.

Eine möglichst große Kirschsorte wäre Hedelfinger Riesenkirsche. Deren Reifezeit liegt im Durchschnitt bei Mitte Juli. Wenn man da reinbeißt, ist das wie Fleisch!
Eine gute Befruchtersorte dazu ist Schneider´s späte Knorpelkirsche. Süßkirschen überhaupt brauchen die je passenden Befruchtersorten in der Nähe, sonst wird das nix Gescheites.

Die Wurzel wird so oder so mehr in die Breite als in die Tiefe gehen. Das ist nun mal der natürliche Wuchs. Wenn die Wurzel nicht zu sehr in Nachbars Garten vordringen soll, kann man einen veredelten Baum pflanzen, der auf einer schwachen Unterlage sitzt. Das gibt es inzwischen auch schon für Süßkirschen. Dann wird auch der Baum keine drei Stockwerke hoch.

Kommentar von Airwave1981 ,

ich habe noch nen Sauerkirschbaum im Garten. kann der auch als Befruchteter dienen?

Kommentar von Blumenacker ,

Das geht auch, wenn die beiden Bäume ungefähr zur gleichen Zeit blühen. Ob das Fruchtergebnis dann optimal ist, weiß ich nicht. Aber als Nichtprofi muß man solche Ansprüche nicht unbedingt haben.

Der Befruchterbaum muß nicht unbedingt im gleichen Garten stehen. Im Umkreis von 100m oder noch mehr geht das auch, weil Bienen einen entsprechenden Flugradius haben. Sogar eine wilde Vogelkirsche wäre als Befruchter denkbar.

Schwachwachsende Unterlagen heißen zum Beispiel GiSelA 3 oder Weiroot 158. Welche Kirschsorten mit welchen Unterlagen kompatibel sind, wissen Baumschulen.

Zum Thema Befruchtung empfehle ich zwei Links:

https://www.baumschule-pflanzen.de/befruchtersorten-der-obstbäume-und-obstgehö...

https://hortipedium.de/Blüh-\_und\_Befruchtungsverhältnisse\_Süßkirschen.

Kommentar von Blumenacker ,

Sorry! Die Links funktionieren nicht. Ich finde leider auch den Fehler nicht.

Antwort
von mrlilienweg, 19

Kordia (Synonyme: Techlo, Techlovicka II)
ist eine Sorte der Knorpelkirschen. Sie ist eine der wichtigsten Sorten in Südtirol. Sie wurde in 1960 per Zufall von einem Tschechen gezüchtet.

Die Blüte ist mittelspät und gering resistent
gegen Blütenfrost. Als Befruchter sind Hedelfinger, Summit, Bianca,
Oktavia, Carmen, Giorgia, Korvic oder Tamara geeignet.Die Früchte
sind groß und herzförmig. Die Schale ist dunkelrot bis
violettschwarz und glänzend. Der Stiel ist sehr lang. Sie reift ab
der 6. Kirschwoche folgernd und kann über einen längeren Zeitraum
geerntet werden. Das Fruchtfleisch ist fest, knackig, sehr saftig und
sehr süß, mit angenehmer Säure. Die Früchte sind sehr platzfest.




Giorgia ist eine zu den Herzkirschen gehörende
dunkle Sorte der Süßkirschen.Die Steinfrucht ist je nach Behang
groß bis sehr groß, herzförmig. Die Haut ist in der Vollreife
dunkelrot. Das Fruchtfleisch ist fest mit würzigem und sehr
aromatischem Geschmack. Die Frucht hat eine mittlere Platzfestigkeit
und reift in der 3. bis 4. Kirschwoche. Die Sorte 'Giorgia' ist
stelbsteril und braucht einen Befruchtungspartner. Geeignet sind
Burlat, Kordia und Lapins. Die Blütezeit ist früh bis mittelfrüh.
Regelmäßig und reichtragende Sorte mit Neigung zu Überbehang.



Kommentar von Airwave1981 ,

Ich habe mal rausgesucht:

Süßkirschen-Duo 'Kordia'/'Burlat'

Was haltet Ihr von diesen Duos?

Danke im Voraus.

Gruß

 

Kommentar von mrlilienweg ,

Vom der Bestäubung her passen beide zusammen, Burlat ist eben ziemlich frühreif 2. Kirschwoche degegen reift  Kordia erst in der  6. Kirschwoche. Burlat wird im Erwerbsanbau bevorzugt angebaut, dort hat sie auch die entsprechende Pflege, es wird nichts dem Zufall überlassen und entsprechend vorgebeugt. Ich habe diese Kombination bei mir nicht.

Antwort
von Airwave1981, 18

Hoppla,

ich meinte natürlich Reifezeit.

Gruß

Antwort
von AuroraBorealis1, 18

Regina oder Schneider späte Knorpel.

Aber zu einer Baumscheibe würde ich im rasen, die ersten jahre, empfehlen.

Antwort
von kaesdreher, 15

Schön wäre eine Reisezeit so im Juli.

Daran verstehe ich jetzt leider gar nichts. Der Kirschbaum wird nur wachsen und gedeihen, wenn er den richtigen Standort und einen guten Boden hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community