Frage von Langen, 49

Empfehlung fuer ein gutes Keyboard?

Ich will mir selber ein wenig das Klavierspielen beibringen. Zurzeit halte ich aufgrund meiner sehr kleinen Wohnung und des leichten Geldmangels ein Keyboard fuer die beste Loesung. Bis jetzt habe ich 100 Euro gespart.

Habt ihr irgendwelche Empfehlungen, fuer ein gutes und guenstiges Keyboard? Sollte ich vielleicht noch etwas weiter sparen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kickflip99, 36

Wenn du wirklich Klavier spielen lernen willst, solltest du schon so 500 € sparen und ein Stage-Piano kaufen. Die haben eine dem Klavier ähnliche Tastatur. Wenn es dir aber darum geht, erstmal die Tasten kennenzulernen und du später eh "nur" Keyboard spielen willst, also einfachere Pop-Musik, reicht auch ein günstiges Keyboard, ab 200 € gibt es da was, vor allem Yamaha würde ich empfehlen. Die noch günstigeren Sachen sind als einziges Instrument ziemlich ungeeignet, ohne Anschlagsdynamik zB kann man nicht dynamisch spielen lernen.

Kommentar von Plotz ,

Anschlagsdynamik ist eins, die Gewichtung das andere. Es gibt durchaus auch Einsteigerkeyboards mit gewichteten Tasten.

Guckst Du da wo unten steht guckst Du hier.

Kommentar von Kickflip99 ,

Das widerspricht jetzt nicht dem was ich geschrieben habe..

Kommentar von Plotz ,

Nö - ausser dass 10 Gramm leichte Plastiktasten mit Anschlagsdynamik ungefähr so viel Sinn machen wie aufgeschnittene Gummiringe als Gitarrnsaiten.

Kommentar von Hellstorm ,

Nach über 20 Jahren Keyboardspielen würde ich mal ganz plump behaupten, dass man nicht unbedingt gewichtete Tasten benötigt um eine Anschlagdynamik vernünftig nutzen zu können.
Klar ist das Feeling und auch die Spielweise vollkommen anders, insbesondere, wenn man sich dann mal an ein Klavier setzt, aber es ist kein Muss um gut zu spielen.
Ich habe zu Hause ein Tyros 5 stehen, das über 4.000 Euro kostet. Es hat auch keine gewichtete Tastatur, sondern deine 10 Gramm leichten Plastiktasten. Aber Du vergisst hier wohl den Unterschied zwischen einem Keyboard/Workstation und einem (Digital)piano. Aufgrund der hohen Anzahl verschiedener Instrumente ist eine gewichtete Tastatur nicht immer das Nonplusultra. Für einen typrischen E-Piano-Rhytmus oder diverse bekannte Orgeln eignet sich eine ungewichtete Tastatur wesentlich besser.

Kommentar von Kickflip99 ,

Ich spiele seit über zwanzig Jahren Klavier, habe auch mehrere Keyboards und sehe das anders.

Antwort
von AlderMoo, 13

Wenn es nicht viel kosten soll:


Ein gebrauchtes Keyboard, das gerne fünf Jahre alt sein darf, aber zu der Zeit absolute Spitze war. Sowas geht für um die 200€ her und Du grinst dann im Kreis herum. Such danach in ebay-Kleinanzeigen (da sind die Geräte bezahlbar) und in einschlägigen Foren in deren Verkaufsteil.


Diese Geräte sind auch heute noch sehr gut und haben eine Verarbeitung, Möglichkeiten und Klangqualität, an die diese Billigheimer nichtmal im Traum denken können.


Aus eigener Erfahrung kann ich Dir zu Technics KN5000 bis KN7000 raten.


Kommentar von Garfield0001 ,

Ich habe selbst mein KN5000 vor ca. 10 Jahren für 800 € bei ebay ersteigert;  heute bestimmt wesentlich günstiger. Aber ich finde Technics wirklich klasse, auch wenn andere Anbieter auch gute Keyboards haben. 

Aber gut,  günstig und neu passt nicht zusammen :-)

Antwort
von Plotz, 17

Guckst du hier:

http://www.thomann.de/de/onlineexpert_page_instrumente_fuer_einsteiger_keyboards...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten