Frage von chapps95, 39

emotionale Untreue -Verzeihen oder wie wieder vetrauen?

Hallo ihr Lieben, ich sitze gerade auf der Arbeit und kann an nichts anderes mehr denken als an das was gestern geschehen ist. Mein Freund (26) und ich (21) fuehren seit 1,5 Jahren circa eine Fernbeziehung und kennen uns seit 2 Jahre. Die Beziehung war von Anfang an eine Fernbeziehung von 300 km nun ist er im Maerz nach Belgien gezogen. Alles gut soweit, wie jede Beziehung gab es ab und zu Streit aber nie etwas grosses, wir haben uns alle 2 Wochen gesehen, seit er weiter weg wohnt etwas mit groesseren Abstaenden, was aber auch normal ist. Wir haben eigentlich keinen Tag vorbei gehen lassen ohne miteinander zu telefonieren. Ich dachte eigentlich es laeuft alles soweit gut. Ich hab mich noch nie bei einem Menschen so wohl gefuehlt und dies beteuert er auch oft; nahm sogar das Wort Seelenverwandt in den Mund. Aufgrunddessen habe ich mich dazu entschieden fuer 3 Monate mir ein Praktikum in seiner neuen Stadt zu suchen und wir wohnen nun zusammen. Alles war perfekt bis gestern, ich hatte es genossen dass die Distanz ein Ende hat fuer eine Weile. Naja nun ist es dazu gekommen, dass ich gestern an seinem Laptop war, um etwas nachzuschauen ich habe auch das Passwort...Normalerweise schnueffel ich nicht aber sen Facebook war eingeloggt und da hab ich eine Nachricht gesehen von ihm und einer anderen, von der ich zuvor noch nie gehoert habe. Was ich las, war ein Schock er schrieb wie er wuenschte dass sie da waere und dass er nackt im Bett liegt, die Konversationen gingen auch darueber wie die beiden Plaene schmieden sich, dass sie ihn hier besucht und dass sie zusammen zum Strand fahren. Ich hab ihn in seiner Mittagspause angerufen und konfrontiert und er gab auch alles zu und zeigte mir andere Verlaeufe auf seinem Handy wo er ihr klargemacht hat, dass er eine Freundin hat und sich nicht mehr treffen will. Trotzallem komme ich nicht mehr klar, wir haben gestern lange geredet, ich habe viel geweint und ich will ihm eine zweite Chance geben, aber mein Vertrauen ist weg. Ich bin in einer neuen Stadt, wohne bei ihm, wegen ihm wegen uns und dann finde ich so etwas raus. Kann sein dass es nur eine einmalige Sache war. Es stellte sich heraus, dass sie eine alte Affaere lange vor unseren Beziehung, was es noch schlimmer macht. Aber er sagte mir, dass sie ihm egal ist und er den Kontakt abbrechen wird und er ihr sagen wird; dass er eine Freundin hat die er ueber alles liebt. Meistens ging auch alles von ihr aus und es war anfangs von ihm nichts, allerdings hat sie so lange provoziert bis er schwach wurde. Er sagt er hat nicht mit ihr geschlafen, sondern nur das geschrieben. Auf die Frage warum kam nur Weil ich ein Trottel bin und vielleicht wegen der Fernbeziehung. Ich frage mich aber, wie er mich so anluegen konnte und nicht frueher bei ihr Klarheiten schaffen konnte. Ich wollte gestern gehen und er hat sich mehrmals entschuldigt und mich angefleht zu bleiben; er wolle mich nicht verlieren und er bereut es und er will mir zeigen dass er nur mich liebt.

Antwort
von LeroyJenkins87, 20

Ich habe mit meiner jetzigen Freundin etwas Ähnliches durchgemacht.

Wir hatten am Anfang auch eine Fernbeziehung (200km). Nach etwa 4 Jahren Beziehung hat sie im Urlaub einen Typen kennengelernt. Es gab dann auch Nachrichten mit Ähnlichem Inhalt, wie es bei dir der Fall war.

Ich kann nachvollziehen, dass es für dich sehr schwer ist. Bei mir war es aber so, dass ich keine Lösung gefunden habe, wie man aktiv jemandem verzeihen kann. Es braucht Zeit und Bemühungen des Anderen, dass das Vertrauen sich wieder entwickeln kann. Nach jetzt knapp einem Jahr läuft alles wieder super (sogar besser da wir jetzt eine Wohnung zusammen haben.

Ich kann dir also nur raten, dass du euch Zeit gibst. Wenn du ihm verzeihen willst, wird das Vertrauen wieder zurückkommen, wenn er es dir auch beweisen kann, dass er sich Mühe gibt.

Alles Gute

Kommentar von chapps95 ,

Danke fuer deine Antwort. Ich habe nur Angst, dass ich jetzt misstrauischer bin und ihn kontrolliere, was ich natuerlich nicht will. Ich hoffe es wird alles gut, ich hoffe das war nur einmalig. Ich bin immernoch am Ueberlegen - gehen oder kaempfen. 

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Die Entscheidung ob gehen oder kämpfen kannst nur du fällen.

Aber falls du dich für kämpfen entscheidest: Es wird dich noch einige Zeit reizen, ihn zu kontrollieren (Facebook, Handy, etc.). Wenn du dich für kämpfen entscheidest, musst du dich aber unbedingt zusammenreissen. Denn wenn er sich ständig beobachtet und kontrolliert fühlt, dann kann es auch in die andere Richtung gehen.

Das Wichtigste ist, dass ihr beide dran arbeitet. Du musst dann versuchen, ihm wieder zu vertrauen und er muss dir beweisen, dass er es wert ist.

Antwort
von chapps95, 31

Irgendwie hab ich aber Angst, dass nochmal so ein Ausrutscher passiert wenn er denkt ich lasse alles zu. Es ist sehr schwer das Vertrauen wieder aufzubauen. Wir wollten eine schoene Zeit hier verbringen, denn danach wird es wieder eine Fernbeziehung seinund jetzt ist irgendwie alles kaput und ich fuehle mich leer. Ich war gestern kalt zu ihm, allerdings im weiteren Verlauf des Abends wollte ich nichts anderes als ihn in den Arm zu nehmen und zu denken es war alles ein schlechter Traum. Er will jetzt mehr fuer unsere Beziehung arbeiten und offener mit mir kommunizieren, wenn ich ihm die Chance gebe. Wie kann ich wieder Vertrauen aufbauen nach so etwas? War jemand mal in der gleichen Situation, kann es ein Neuanfang fuer die Beziehung sein, dass einen so etwas staerkt? Er meinte gestern; vielleicht war es das was er gebraucht hat um zu realisieren was er an uns hat und dass er es noch nie so Ernst mit einer gemeint hat wie mit mir und er mich nicht verlieren will und dass er einfach dumm war.

Antwort
von DarkSoul13, 7

Hab 250 km Fernbeziehung 3,5 Jahre zusammen, kennen uns schon 6 Jahre.

Wenn bei mir mein Freund sowas machen würde, würde ich es direkt beenden..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten