Frage von alevalev016, 24

Emotionale Stabilität von Borderline-Patienten?

Ich würde gerne wissen, wie stark die emotionale Stabilität bei Borderline-Patienten ist.

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 12

Dies ist sehr individuell. Es kommt darauf an, wie stark die Symptome ausgeprägt sind, wie viele Symptome man hat und ob eine Komorbidität (eine von Borderline ausgehende zusätzliche Erkankung wie z.B. Depressionen) vorhanden ist.

Gemäss dem amerkanischen Diagnoseverzeichnis DSM-V müssen mind. 5 der folgenden 9 Symptomen vorhanden sein, damit man von einer Borderline-Persönlichkeitsstörung sprich:

  • Hektisches Bemühen, tatsächliches oder vermutetes Verlassenwerden zu vermeiden.
  • Ein Muster instabiler und intensiver zwischenmenschlicher Beziehungen, das durch einen Wechsel zwischen den Extremen der Idealisierung und Entwertung gekennzeichnet ist.
  • Identitätsstörung: ausgeprägte und andauernde Instabilität des Selbstbildes oder der Selbstwahrnehmung.
  • Impulsivität in mindestens zwei potenziell selbstschädigenden Bereichen (z. B. Geldausgaben, Sexualität, Substanzmissbrauch, rücksichtsloses Fahren, "Essanfälle").
  • Wiederholte suizidale Handlungen, Selbstmordandeutungen oder -drohungen oder Selbstverletzungsverhalten.
  • Affektive Instabilität infolge einer ausgeprägten Reaktivität der Stimmung (z. B. hochgradige episodische Dysphorie, Reizbarkeit oder Angst, wobei diese Verstimmungen gewöhnlich einige Stunden und nur selten mehr als einige Tage andauern).
  • Chronische Gefühle von Leere.
  • Unangemessene, heftige Wut oder Schwierigkeiten, die Wut zu kontrollieren (z. B. häufige Wutausbrüche, andauernde Wut, wiederholte körperliche Auseinandersetzungen).
    1. Vorübergehende, durch Belastungen ausgelöste paranoide Vorstellungen oder schwere dissoziative Symptome.

Wie stark eine Borderline-Erkrankung ist kann schlussendlich nur eine Fachperson feststellen.

Antwort
von scarlett0101, 20

Diese frage kann man nicht pauschalisieren, da es von Mensch zu Mensch sehr variiert.

Der erste Borderline erkrankter kann durchaus emotional Stabil sein, der zweite hingegen das komplette Gegenteil.

Kommentar von alevalev016 ,

Ach  so ist das, Dankeschön. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community