emotional wie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Aua, aua!" schrie Sarabi, als das Messer sein Herz durchbohrte. "Verdammter Mist, warum hilft mir denn keiner?" brüllte er in die Dunkelheit, die ihn umfing. Das warme Blut pulsierte aus seiner klaffenden Wunde und ergoss sich in den Straßendreck, in den er kurz darauf selber fiel. Als sein sterbender Körper mit einem dumpfen Knall auf dem Boden aufschlug, dachte er an Katy. Diese wunderbare Frau, wie hatte er sie geliebt, doch nun war alles vorbei. Mit einem tiefen Seufzen hauchte er seine Seele in den kalten Nachthimmel. Gäbe es einen Gott, wie tief betrübt wäre dieser ob dieser ergreifenden Szene der trostlosen Verdammnis!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kulimaus
12.03.2016, 14:53

oha das ist...wow...das war brillant vielen vielen dank die idee nehme ich aufjedenfall rein danke schön

1

hey,

ich mach genau das gleiche. Du musst dich in die Situation begeben. Hört sich jetzt blöd an aber vielleicht auch laut sagen was du schreiben willst. Hilft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kulimaus
12.03.2016, 14:36

vielen vielen dank das probier ich gleich mal aus <3

0

Er wurde vom Blitz erschlagen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kulimaus
12.03.2016, 14:35

gute idee aber wie schreibe ich das am besten das die leser dabei sogar heulen

0