Emetophobie, kann mir jemand helfen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo ThildaT

Die Übelkeit und das Erbrechen können Psychisch und Organischer Natur sein.

Psychischer Natur:Die Psyche ist in der Lage mit Hilfe von Erinnerungen in Form von sichtbaren Bildern und unsichtbaren Bildern,innen und aussen Übelkeit herbei zu führen.

Organischer Natur:Durch die psychischen Erinnerungen macht sich die Übelkeit durch Magenschleimhautentzündung bemerkbar.Der weitere Verlauf kann ein Magengeschwür sein.Eine Magenspiegelung gibt Klarheit.

Da dein Kampfgeist noch voll im Gange ist, hier mal kleine Tipps für dich.

Frische Luft ist schon mal gut.Da die Psyche auch auf bestimmte Gerüche reagiert und Übelkeit auftritt,wäre es beispielsweise ratsam Imbissbuden zu meiden.Die Psyche ist in der Lage auf sehr viele Duftstoffe zu reagieren.

Zur Unterstützung gibt es Maloxan in flüssiger Form auch für Kinder und Jugendliche.Besorgen sollten das die Eltern und sich in der Apotheke beraten lassen.

Ob es sich in deinem Fall um Emetophobie handelt,dürfte nicht zutreffen,weil du das erst mit 11 Jahren bekommen hast.

Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThildaT
23.11.2015, 19:42

Danke für die Tipps. Ich hab schon abklären lassen, mit meinen Organen ist alles ok. Ist also  wirklich nur Psyche. Aber danke

1

Hallo!
Ich bin auch 13, und leide genau so unter Emetophobie.... Zum Beispiel jetzt gerade geht's mir richtig schlecht, aber ich bin froh dass ich deinen post hier gefunden habe... Du sprichst mir so aus der Seele.... Ich fühle mich genau so wie du wenn ich in den Spiegel sehe und ich will einfach nicht mehr.... Ich gehe wegen dieser dämlichen angst nicht einmal mehr in die Schule und meine Mum kann mich auch nicht verstehen.... Am Montag soll ich wieder in die Schule (übermorgen) und ich weiß nicht wie ich das machen soll..... Noch dazu bin ich ja gerade am Anfang der Pubertät und deswegen spielen meine Hormone verrückt und ich weiß nicht ob ich PMS hab, oder Magen-Darm.... Ich bin derzeit auch verkühlt und hab keinen Plan was ich noch machen soll.... Ich krieg auch öfter Panikattacken und bin auch schon in Behandlung..... Wenn mir echt extrem übel ist, (kommt in letzter häufiger vor) nehme ich Iberogast, welches dann eh nicht hilft.... Ich bin echt ratlos.... Vielleicht kann mir ja hier wer helfen......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Arzt !!!!!
Nur der kann das genau diagnostizieren was du hast ....
Du kannst auch ohne deine Eltern zum Arzt gehen ; sie müssen das nicht wissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThildaT
28.11.2015, 19:39

Zu was für einem Arzt? Psychologe ?
Danke für deine Antwort;)

0
Kommentar von myplace
29.11.2015, 02:05

Ja also erst mal zum Haus Arzt und der überweist dich dann zum Psychologen

0

Was möchtest Du wissen?