EMDR-Kinder und Jugendpsychotherapie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo EnglandLove15,

Glückwunsch zu Deiner Therapeutin! EMDR ist eine sehr gute Therapie, die erwiesenermaßen zu guten Behandlungserfolgen führt.

Es gibt überhaupt keinen Grund, Angst davor zu haben. Wenn Du die erste Sitzung hinter Dir hast, wirst Du begeistert sein :-)

Du kannst dabei im übrigen nichts falschmachen. Alles ist gut.

Es gibt auch keine Unterschiede in der Behandlung mit EMDR bei Jugendlichen und Erwachsenen. Der Ansatz ist stets derselbe. Deine Therapeutin wird Dir alles Weitere erklären, und Du kannst Dich getrost darauf einlassen. Freue mich für Dich :-)

Alles Liebe und Gute für Dich

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buddhishi
09.05.2016, 17:17

Vielen Dank für den Stern :-)

0

Wahrscheinlich passiert eher gar nichts ! Wundere mich außerdem, wie es die Th. schafft, mit ihrer Behandlung dir Angst zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Unterschiede zwischen Kindern & Erwachsenen.

Angst haben musst du keine. Spich das vorher bei der Therapeutin an und kläre vorher alle Fragen und Unsicherheiten.

Was im Kopf passiert ist hier zu aufwändig zu erklären. Das sollte deine Therapeutin tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung