Frage von Susannealt, 113

EM-Rente mit Berufsschutz und Teilhabe am Arbeitsleben sowie Wiederspruch?

Muss ich in Wiederspruch gehen? Ich habe Bescheid bekommen das ich die Teilnahme am Arbeitsleben genehmigt bekommen habe. Anfang des Jahres habe ich einen Antrag auf eine ½ EM-Rente mit Berufsschutz (vor 1961 geb.) gestellt. Seit drei Jahren bin ich Arbeitslos ,1 Jahr davon Arbeitslos II ohne Leistungsbezug. Vor meiner Arbeitslosigkeit habe ich 20 Jahre in einer Vollzeitarbeit in einer Leitungsfunktion (für 60 MA) gearbeitet. In meiner Arbeitslosigkeit habe ich die Erfahrung gemacht, • das in Maßnahmen( Bildungsträger) , • oder mein Fallmanager • oder zugeschickte Stellenangebote vom AA immer Druck aufgebaut wird, dass ich eine ungelernte Tätigkeit ergreifen soll, dies belastet mich. Jetzt frage ich mich, was kommt wieder auf mich zu! Ihr seht ich habe kein Vertrauen mehr! Habt Ihr Ähnliche Erfahrungen gemacht und was gibt es an Informationen dazu. Im Voraus Dankeschön-

Antwort
von Samika68, 90

Gegen was willst Du denn Widerspruch einlegen? Gegen die Bewilligung zur Teilhabe am Arbeitsleben?

Wurde die Rente wegen Erwerbsminderung denn bewilligt oder abgelehnt?

Warum wurde denn ein Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben gestellt UND ein Antrag auf Rente?

Sorry für die Fragen, aber ich verstehe nicht, was Du eigentlich wissen willst...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten