Elumen in der Schwangerschaft?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Solang die Haarfarbe nicht an deine Kopfhaut kommt und du nicht zuviel davon einatmest ist es nicht schlimm!
Aber ich denke mal wenn dann möchtest du deine Haare ja ganz Färben oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also so lang ist es ja nun auch nicht mehr hin...

Ich würde es lassen.. selbst bei Strähnchen ( die wachsen mir nämlich gerade blöd raus und bin im 9. Monat ) , die also nicht die Kopfhaut berühren, wurde mir abgeraten (hatte einfach aus Interesse gefragt).

Mir wäre das Wohl des / der Kurzen einfach wichtiger. Einfach Mütze auf und eine Egal-Haltung annehmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich dachte graue haare sind eh im trend ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise kann im 8. Monat nicht mehr viel passieren. Frag doch einfach mal deinen Frauenarzt, was der dazu meint.

Natürlich könnte man jetzt dagegenhalten, in einem Monat kannst du ja eh wieder machen, was du willst.

Aber erfahrungsgemäß wirst du dann an alles mögliche zu denken haben, damit es deinem Kind gut geht. Die Haarfarbe und mögliche Färbeaktionen rücken da erst mal in den Hintergrund. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Filou2110
22.11.2016, 11:01

Ja das werde ich wohl mal machen. Wenn es jetzt nur um diese paar Wochen gehen würde, könnte ich mich auf jeden Fall noch gedulden.  Allerdings muss man ja noch  ca 1 Jahr fürs stillen draufrechnen. Wäre schön wenn es geht...Und wenn nicht, dann pech.  :)

0

Auch die Farbe ist chemisch, schließlich ist ein Färbemittel ja keine Lichtfarbe wie das Regenbogenspektrum. Sie enthält kein Ammoniak, aber wer weiß, was sonst noch drin ist. 

Warum um alles in der Welt willst Du jetzt unbedingt Dein Kind einer wie auch immer gearteten, auch noch so geringen, Gefährdung durch Absorption des Chemiebaukastens aussetzen? 

Warte wenigstens bis nach der Geburt. 

Und wenn der Hersteller sagt: "... die das Haar von innen heraus eluminiert", dieses Wort aber nicht im Duden steht, wäre ich vorsichtig. 

Man hätte das Haar ja auch "illuminieren" (beleuchten, hell machen, auf- und erhellen, zum Strahlen bringen) können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Filou2110
22.11.2016, 11:23

Also erstmal will ich das nicht unbedingt, ohne an meine  Kindheit zu denken. Sonst würde ich ja schließlich nicht fragen. Und Chemie haben wir in so gut wie allen Pflegeprodukten. Es geht mir um das Wirkprinzip. ;)

0

frag deinen frauenarzt. hier wird kein mensch die verantwortung dafür übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung