Frage von Trine83, 40

Elternzeit, Ende des Beschäftigungsverhältnisses?

Hallo Zusammen, ich habe eine Frage zu meiner Elternzeit bzw. ob ich bei meiner Firma bleiben kann. Ich habe am 17.01.2011 unseren Sohn bekommen und Elternzeit genommen. Dann wurde diese Elternzeit durch den Mutterschutz und die Elternzeit unserer Tochter unterbrochen. Diese ist am 13.06.2013 geboren. Somit habe ich doch von unserem Sohn noch einen Restanspruch Elternzeit, oder? Da diese unterbrochen wurde und ich nicht die vollen 36 Monate für ihn genommen habe. Nun bin ich wieder schwanger und soll am 09.08.2016 unser Kind bekommen. Nun die eigentliche Frage: Ich hatte nach der Geburt unserer Tochter bis zum 11.08.2013 Mutterschutz. Was zählt denn nun? Müsste ich am 13.06.2016, am dritten Geburtstag unserer Tochter wieder arbeiten müsste und somit dann die Anstellung verliere, weil ich ja wieder schwanger bin. Die meisten Frauen müssen spätestens am dritten Geburtstag des Kindes wieder arbeiten. Aber was ist mit dem Mutterschutz, zählt der nicht? Oder könnte ich, damit das Beschäftigungsverhältnis bestehen bleiben kann, die restlichen Monate Elternzeit von unserem Sohn nehmen? Ich finde das echt kompliziert. Leider kann mir auch unsere Elterngeldstelle bei uns im Kreis dazu keine Auskunft geben. Oder kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich mich beraten lassen kann? LG und danke Trine

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von MenschMitPlan, 20

Du kannst doch die Elternzeit wieder unterbrechen, um Mutterschaftsgeld etc. zu kassieren. Nicht genommene Elternzeit kann bis zum 8. Lebensjahr des jeweiligen Kindes noch genommen werden. 
Dein Beschäftigungsverhältnis verlierst du im Moment eh nicht, schließlich bist du schwanger und dadurch unkündbar. Nur, willst bzw. kannst du überhaupt in absehbarer Zeit wieder arbeiten?

Kommentar von Trine83 ,

Danke für die Antwort. Ich arbeite jetzt schon wieder und möchte auch dann weiter gehen. Aber bin halt in Elternzeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten