Frage von maus1231, 38

elternunabhängiges Schüler-Bafög - ja oder nein?

Erstmal zu mir...

Ich besuche wahrscheinlich ab August die Fachschule Sozialpädagogik, bin seit 2012 Sozialassistentin und habe nicht durchgehend gearbeitet. Zu Schulbeginn bin ich 28 Jahre alt und wohne fast 3 Jahre nicht mehr bei meinen Eltern.

Steht mir elternunabhängiges Bafög zu? Die ganzen Seiten im Internet habe ich schon durch, werde daraus aber nicht schlau...

Dann besucht meine Schwester (17 Jahre) ab August die BFS Sozialassistenz und wird auch Bafög beantragen. Wenn ich nicht elternunabhängig gefördert werde, wird uns doch das was meine Eltern zu viel verdienen zu gleichen Teilen abgezogen, oder?

Mein Bruder (22 Jahre) wird ab August wahrscheinlich Vollzeit arbeiten, er hat eine abgeschlossene 3 Jährige Ausbildung. Wird sein Gehalt mit einberechnet oder fällt er raus und meine Eltern sind für ihn nicht mehr zuständig?

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 22

Hallo,

also:

1) Ich sehe keine Voraussetzungen für elterunabhängiges Bafög. Erst ab einem Beginn des Ausbildungsabschnittes mit 30 Jahren wird elternunabhängig gewährt. Du bist ja erst 28. Zudem ist es auch egal, wie lange du nicht mehr bei den Eltern wohst.

Hast du bereits 6 Jahren (zusammen mit der Ausbildung) gearbeitet und hast dich mit diesem Gehalt komplett selbst ohne Hilfe der Eltern finanziert? Wenn nein, dann gibt es auch kein elternunabhängiges Bafög.

2) Genau, das Gehalt was über dem Freibetrag liegt wird dann zwischen dir und deiner Schwester zu gleichen Teilen aufgeteilt.

3) Dein Bruder fällt einfach raus. Deine Eltern bekommen für ihn kein Freibetrag, sein Gehalt spielt für den Bafögbetrag von dir und deiner Schwester keine Rolle.

Kommentar von maus1231 ,

Mit 30 Jahren gibt es meistens gar kein Schüler-Bafög mehr...

Während der Ausbildung habe ich Bafög erhalten, den Höchstsatz, da meine Eltern wenig verdient haben. Nach der Ausbildung habe ich gearbeitet und bin dann ein Jahr später ausgezogen, somit unterstützen mich meine Eltern seit 2012 nicht mehr bzw seit 2013 stellen sie mir auch keinen Wohnraum mehr zur Verfügung. Ich habe nur nicht durchgehend die Jahre gearbeitet.

Das wird wohl nicht viel sein, also wird uns eh nicht viel abgezogen.

Also fällt er auch nicht unter "Kinder für die meine Eltern unterhaltspflichtig sind", weil er eine abgeschlossene Ausbildung hat?

Was mein Freund verdient, ist auch egal oder? Ziehe, falls das mit der Schule klappt bzw wahrscheinlich eh im Sommer, zu ihm um Miete und Fahrkosten zu sparen.

Kommentar von Fortuna1234 ,

Woher nimmst du das Wissen, dass man ab 30 kein Schüler-Bafög bekommt?

Du musst nicht durchgehend gearbeitet haben, nur in Summe die 6 Jahre haben.

Genau, deine Eltern sind ja für deinen Bruder nicht mehr unterhaltspflichtig.

Das Einkommen deines Freundes ist egal. Wird er irgendwann dein Ehemann, dann ist das Einkommen von ihm relevant.

Kommentar von maus1231 ,

War zumindest in meiner ersten Ausbildung so, da haben die Schüler über 30 keins mehr bekommen.

Das ist echt eine ... Regelung... überall anders sind die Eltern spätestens ab 25 Jahre nicht mehr unterhaltspflichtig. Naja mir auch egal.

ok

Ja gut, heiraten kommt wohl erst nächstes Jahr :D Dann wird sein Einkommen und das meiner Eltern zusammen angerechnet oder? Dann gibts bestimmt nicht mehr viel, wenn überhaupt noch...

Kommentar von Fortuna1234 ,

Das ist echt eine ... Regelung... überall anders sind die Eltern spätestens ab 25 Jahre nicht mehr unterhaltspflichtig

Das ist absolut falsch. Es gibt keine 25-Jahres-Grenze im Unterhalt. Es gibt gar keine Altersgrenze im Unterhalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community