Frage von flutter610, 73

Elternhaus geerbt, Schwester wird ausgezahlt, ich ziehe selbst dort ein, stecke ca. 140.000 EUR Reno rein,wenn ich in ein paar Jahren verkaufe,zahl ich steuern?

Hallo, ich habe mit meiner Schwester das Haus unserer Mutter geerbt. Die Haus hat einen WErt von ca. 220.000 EUR. Meine Schwester möchte aber nur 70.000 EUR von mir haben, damit ich in das Haus einziehen kann, weil ich es mir sonst finanziell nicht leisten könnte. Im Notarvertrag wird das Haus mit 140.000 EUR angegeben,weil ich meiner Schwester ja 70.000 EUR gebe. Ich werde selbst in das Haus einziehen. Was ist, wenn ich in ein paar Jahren das Haus verkaufen möchte. Muss ich dann Steuer auf den Gewinn zahlen, und wenn ja, welcher Betrag wird hier angesetzt, der aus dem Notarvertrag? Ich werde in das Haus ca. 140.000 EUR investieren, so dass das Haus noch mehr wert sein muss. Für Eure Hilfe danke ich!!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 24

Aus zwei verschiedenen Gründen keine Steuer:

1. bei der 10 Jahresfrist wird die Zeit die es dem Erblasser (Eltern) gehört hat mitgerechnet.

2. Wenn Du im Jahr in dem Du es verkaust udn den zwei Jahren davor selbst drin gewohnt hast, ist es sowieso steuerfrei.

Antwort
von Silverbear, 52

Normalerweise brauchst du das nicht versteuern.

Wenn du das Haus selbst bewohnt fallen die Spekulationssteuern nicht an wenn zwischen einzug und Verkauf mindestens das Jahr und die beiden Folgejahre dazwischen liegen.

Bei Fremdnutzung sind es dann 10 Jahre.

Antwort
von PatrickLassan, 51

Wenn du das Haus selbst nutzt, dann ist der Veräußerungsgewinn nicht zu versteuern.

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__23.html

Kommentar von flutter610 ,

Das ist dann auch völlig egal, wie lange ich selbst drin gewohnt habe?

Kommentar von PatrickLassan ,

Das steht in § 23 Einkommensteuergesetz:

Ausgenommen sind Wirtschaftsgüter, die im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken oder im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden;

 

Antwort
von KennyLasYuKon, 66

Äm mm wieso willst du es wahrscheinlich wieder verkaufen? Und ein Haus was 220k wert ist, da sind 140 k reno schon viel oder?

Kommentar von flutter610 ,

Ich muss das ganze Haus sanieren :-(

Wenn ich eine schöne Dachgeschoßwohnung irgendwann finde, würde ich diese dem Haus dann wohl vorziehen. Wollt mir für den Fall der Fälle schonmal informieren :-)

Kommentar von KennyLasYuKon ,

Achso ok :) ich vermute das das Haus dann schon fast die Größe einer kleinen Villa hat, oder?

Kommentar von flutter610 ,

leider nicht :-(

Kommentar von KennyLasYuKon ,

Ok das ist dann doch schon viel Geld... Aber da ich das Haus nicht kenne kann ich es nicht gut beurteilen

Antwort
von Mija2605, 59

Nein, beim Verkauf zahlst du keine Steuern. Beim Kauf zahlst natürlich Grunderwerbssteuer. Beim Verkauf wird dein Gewinn nicht versteuert.

Antwort
von BellAnna89, 54

Der Käufer zahlt die Steuer

Kommentar von OttEulberg ,

diese Antwort ist falsch

Kommentar von BellAnna89 ,

Und was ist die richtige Antwort?

Antwort
von Otilie1, 54

ich glaube du musst das haus mindestens 10 jahre lang behalten wenn du keine steuern beim verkauf bezahlen willst .

Kommentar von Niggo96 ,

dass ist nur wenn du eine immobilie kauft und dann wieder verkaufst. in den ersten 10 jahren sind steuern fällig dannach nicht

Kommentar von PatrickLassan ,

Bei Eigennutzung nicht, siehe § 23 Abs. 1 Nr. Satz 3 Einkommensteuergesetz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten