Frage von 29112015, 76

Elterngeld verlängern hilft?

Hallo und zwar geht es darum ob ich Elternzeit verlängern kann? Ich habe ein Jahr beantragt. Ich habe keinen Krippenplatz für meine kleine und bin vollzieht (zweite Marktleitung) angestellt. Kann aber nicht zurück da ich pendeln muss. Was kann ich den machen , wen ich kündige bekomm ich Arbeitslosengeld ? Ich danke euch schonmal

Antwort
von sumsum076, 21

Du kannst beim AG nachfragen, ob du verlängern kannst. Er muss aber nicht zustimmen.

Elterngeld bekommst du keines mehr. Und ALG1 auch nicht, da du keine Kinderbetreuung hast.

Was du machen kannst? Kinderbetreuung organisieren. Und dann arbeiten oder ALG1 für die Anzahl an Std beantragen wie du Kinderbetreuung hast.

Antwort
von dancefloor55, 46

aus welchem Land bist du?

Ich würde auf jeden Fall direkt bei den behörden anrufen. Alle infos die du da bekommst stimmen 100%ig. - auf die antworten hier würde ich bei solchen Dingen wie gesagt nicht ganz vertrauen.

Kommentar von 29112015 ,

Komm aus Baden-Württemberg. Wo muss ich da den Anrufen . Wollten mal zum Arbeitsamt gehen und fragen ob ich Arbeitslosengeld bekomme und auch eine Sperre wen ich viell selbst kündige 

Kommentar von dancefloor55 ,

wie das Amt in D heißt weiß ich auch nciht. Du hst aber das Elterngeld ja auch beantragt - und genau die selbe Behörde sollte dir auch genauer Auskunft geben können.

Bezüglich des Arbeitslosengeldes wirst du halt beim Arbeitsamt (oder wie das in D auch immer heißt) anrufen müssen.

Antwort
von MenschMitPlan, 33

Beantrage die Verlängerung der Elternzeit bei deinem Arbeitgeber. Elterngeld gibts aber dann keines mehr!
Wenn du kündigst, bekommst du eh kein Arbeitslosengeld, weil du wg. der fehlenden Kinderbetreuung dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst.
Warum suchst du dir nicht eine Tagesmutter, die ist zeitlich eh flexibler.

Kommentar von 29112015 ,

Tagesmutter wollen wir nicht.. Also sprich wir müssen von dem geld meines Partners leben ??? Und das wird nie und nimmer klappen . Da wir unser Haus auch noch zahlen müssen.. Ich verzweifle noch

Kommentar von MenschMitPlan ,

Warum wollt ihr keine Tagesmutter? Hast du nicht einen Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung? Ihr hattet doch mind. ein Jahr Zeit, euch auf diese Situation vorzubereiten? 
Gibt es in deinem Bundesland Landeserziehungsgeld, Betreuungsgeld o.ä.?
Fragt die Bank, ob die Raten runter gesetzt werden können, bis du wieder arbeiten kannst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten