Frage von drschlau99, 42

Elterngeld und ALG 1 bei befristetem Vertrag?

Hallo, eine Frage an alle die Elterngeld beziehen und Anspruch auf ALG 1 haben. Kann man den Anspruch auf ALG 1 "aufschieben", so dass die 12 Monate Arbeitslosengeld an das Elterngeld gehangen werden? Muss ich mich dann am ersten Tag der Arbeitslosigkeit wieder vom ALG abmelden oder wie geht das?

Hintergrund ist: ich beziehe Elterngeld bis einschließlich Oktober, mein Arbeitsvertrag läuft aber am 31.08. aus (befristet). Somit hätte ich zum 1.9. Anspruch auf ALG 1. Derzeit bin ich arbeitslos zum 1.9. gemeldet. Wer kann einen hier beraten? Die Arbeitsagentur hat mir bisher nur falsche und schlechte Informationen geliefert?

Vielen Dank für Ideen...

Antwort
von MenschMitPlan, 25

Stehst du dem Arbeitsmarkt ab 01.09. voll zur Verfügung? Hast du eine ausreichende Kinderbetreuung? Nur dann stellt sich überhaupt die Frage nach dem AlG-I-Anspruch. Bist du nicht vermittelbar, gibts kein AlG I.

Kommentar von drschlau99 ,

Ich gehe davon aus, dass ich Anspruch auf ALG1 habe (Kinderbetreuung sichergestellt, etc). 

Antwort
von isomatte, 28

Wenn dein Vertrag zum 31.08.2016 ausläuft und du dich schon Arbeit suchend gemeldet hast und ab dem 01.09.2016 der Vermittlung in Beschäftigung wieder zur Verfügung stehen willst und kannst,dann musst du dich am ersten Tag deiner Arbeitslosigkeit unbedingt persönlich arbeitslos melden,denn erst ab da würde der Anspruch greifen !

Kommentar von drschlau99 ,

Die Frage ist aber eher, müsste ich mich am zweiten Tag der Arbeitslosigkeit wieder abmelden, um nicht mein Elterngeld zu verlieren?

Kommentar von isomatte ,

Du hast doch geschrieben das du bis einschließlich Oktober Elterngeld bekommst,dass würde ja bedeuten das du ab September dann keins mehr bekommst !

Wenn du weiterhin Elterngeld bekommst,dann sagst du das bei deiner Arbeitslosmeldung und dann bekommst du das ALG - 1 nach deinem Elterngeld.

Reicht dein Elterngeld bzw.das gesamte Einkommen nicht aus,dann könntest du vorrangig Wohngeld beantragen,wird das nichts käme dann ALG - 2 vom Jobcenter in Betracht.

Kommentar von drschlau99 ,

Da liegt leider das Problem. Die Arbeitsagentur hat mir nur gesagt dass ich dann halt beides beziehe und das ALG1 auf das Elterngeld angerechnet wird (sprich ich bekomme dann nur noch den Sockelbetrag von 300€). Ich möchte gerne aber das Elterngeld vollständig beziehen ohne "von meinem Arbeitslosengeld zu zehren" und dieses erst nach Oktober verwenden. Leider kann mir keiner genau sagen wie das funktioniert, obwohl einige sagen dass das geht.

Kommentar von isomatte ,

Wie lange beziehst du denn nun Elterngeld und wie viel ?

Wohnst du denn mit deinem Kind alleine,wenn ja,was bekommst du an Unterhalt und was zahlst du für die Warmmiete ?

Wenn nicht,was hat dann der Kindsvater an Brutto / Nettoeinkommen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community