Elterngeld so hoch wie beim ersten Kind?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Habt ihr das denn auch genauso im Elterngeldantrag angegeben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ekztelaj
08.05.2016, 13:14

habe 2 mal wegen fragen zum Antrag dort angerufen. weil das teilweise nicht 100% klar war was die wollen. werde wohl Montag da anrufen und nachfragen. sonst erhebe ich Einspruch und die sollen den neu berechnen. hätte nur vor dem Telefonat irgendeinen Paragraphen oder Gesetzes Text zur hand. aber bin spezifisch jetzt nicht fündig geworden was die elternzeit betrifft.

0

Wenn das zweite Kind rund um den 2. Geburtstag vom 1. Kind kam, dann ist der Mindestsatz normal.

Wenn andere Mütter mehr Elterngeld bekommen haben, liegt das daran, dass sie die Kinder zügiger bekommen haben oder zwischendurch arbeiten waren oder zwischen schwangerschaftsbedingt krank geschrieben waren.

Relevant ist das Einkommen vor der Geburt. Mutterschutzzeit und Elterngeldbezugszeit werden ausgenommen.

Wenn dann zB zwischen dem 1. Geburtstag und dem neuen Mutterschutz rund 7-9 Kalendermonate ohne Einkommen liegen, dann reduziert es das Elterngeld auf den Mindestsatz. Schau mal in euren Elterngeldbescheid, welche Zeiträume und welches Einkommen bei deiner Frau berücksichtigt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung