Frage von Truth82, 71

Elterngeld reicht nicht, was tun?

Hallo,

mein Mann und ich sind seit einem Jahr verheiratet und wir sind beide in einem festen Arbeitsverhältnis mit unbefristeten Arbeitsverträgen und wir arbeiten Vollzeit. Wir hatten in all den Jahren zuvor oft viel Pech, so dass nicht viel Geld übrig blieb. Seit 2013 haben wir uns von vielen schlechten Dingen befreien können und wir haben da unser Haus gemietet. Im letzten Jahr ist leider wieder viel schlechtes passiert und ich hatte auch einen Nervenzusammenbruch. Jedenfalls wurden wir von einem Tag auf den anderen von unserem Vermieter vor die Wahl gestellt: Entweder Haus kaufen oder ausziehen. Für uns war dieses Haus schon immer ein Traum und wir haben uns dort sehr wohl gefühlt. Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt um es kaufen zu können und es hat mit ach und krach geklappt. Es ist kein großes Haus, aber es ist unser zu Hause. Im gleichen Jahr hatten wir aber auch noch unsere Hochzeit auf dem Zettel stehen. Wir haben nicht groß gefeiert, aber trotzdem es kostet so etwas ein paar 1000 Euro. Wir haben uns so sehr ein Kind gewünscht, aber das stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Meine Schwangerschaft ist alles andere als schön bislang abgelaufen und ich hätte mein Baby auch schon fast verloren. Gestern kam der nächste Schock. Ich habe mir gestern ausrechnen lassen was ich an Elterngeld bekomme. Mir werden 500 Euro netto gestrichen. Ich bin seit dem nur noch verzweifelt. Ich weiß einfach nicht wie ich das schaffen soll. Eigentlich wollte ich 2 Jahre zu Hause bleiben um mich um mein Kind zu kümmern und danach wollte ich nur 30 Stunden arbeiten. Beides kann ich vergessen. Ich muss nach einem Jahr wieder arbeiten und ich muss mit 35 Stunden wieder arbeiten. Vielleicht klingt es bei euch wie klagen auf hohem Niveau, weil wir ein eigenes Haus haben und einige es noch schlechter haben als wir und gar nicht wissen wie sie hinkommen sollen, aber das Problem haben wir auch und wenn wir nicht hinkommen, verlieren wir unser zu Hause für das wir im letzten Jahr so hart gekämpft haben. Wir sind nicht reich und wir haben auch keine 2 teuren Autos. Wir haben ein Auto was 11 Jahre alt und das andere Auto gehört der Firma in der mein Mann arbeitet. Es ist doch kein Wunder, wenn die Menschen keine Kinder mehr bekommen, weil sie es sich einfach nicht mehr leisten können. Ich werde auf das Niveau eines Arbeitslosen gestellt und nein, dass soll nicht böse klingen. Ich weiß wie es ist arbeitslos zu sein, denn ich war es oft genug und stand schon kurz vor Hartz IV. Darüber braucht mir niemand was zu erzählen. Ich bin nur nicht arbeitslos sondern möchte mich 1 Jahr lang um mein Kind kümmern, aber ich weiß nicht wie. Einen Teil meiner Ausgaben kann ich noch senken, aber ab nächstem Jahr habe ich nur 75 Euro über und davon ist noch nicht mal meine Autoversicherung bezahlt, kein Friseurbesuch oder sonst was. Fitnessstudio für 20 Euro kann ich mir nicht leisten. Es fehlen einfach 500 Euro. Was kann ich denn tun? Ich bin so verzweifelt.

Antwort
von beangato, 37

Sparen, sparen, sparen. Erstellt Euch einen Haushaltsplan.

IMMER nach Angeboten einkaufen, Vorräte anlegen, fürs Kind auch mal gebrauchte Sachen kaufen. Nur mit Zettel einkaufen gehen. Keine Markenprodukte kaufen.

Fitnessstudio brauchst Du eh nicht - das Kind hält Dich genug auf Trab.

Friseur halt nur aller paar Wochen zum Schneiden - kostet jeweils um die 40 Euro.

es kostet so etwas ein paar 1000 Euro.

Das kann man nur ausgeben, wenn man es übrig hat. Unsere Hochzeit hat, wenn es hochkommt, gerade mal 1000 Euro gekostet.

Ihr habt Euch einfach übernommen.

Das schreibt jemand, der mit ALG II leben musste und auch damit auskam.

Kommentar von Truth82 ,

Danke für deine Antwort.  Wir haben uns nicht übernommen.  Wenn dir von heute auf morgen 500 Euro gestrichen werden, ist das für jeden nicht gerade ohne u Kindergeld ist da nicht eingerechnet sondern Elterngeld- derzeitiges nettogehalt. Wir legen uns jeden Monat Geld zurück damit wir sparen für kosten, die am Haus entstehen könnten wie zb die Heizung u das hat auch super geklappt. Wir kaufen viel in angeboten u sind nicht diejenigen die permanent feiern gehen oder die mega viel shoppen.

Ich habe ganz grosse Angst 

Antwort
von Marsila08, 33

Hey,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur schwangerschaft :)
Vielleicht ist es ja eine Option wenn du zwei Jahre zuhause bleiben willst, dass dein Mann im ersten Jahr ein bisschen was extra arbeitet und im zweiten Jahr du. Das geht wenn du das Elterngeld plus also das Elterngeld auf zwei Jahre beantragst. Da darfst du ab dem zweiten Jahr halt was dazu verdienen.

Habt ihr eine gemeinsame Haushaltskasse oder getrennt?

Ich weiß nicht wie weit euch das weiter helfen würde aber hier hab ich noch was zum Thema Überbrückungskredite:

http://www.4familii.de/familie/schuldenfalle_dispo~141/

Ihr könntet mal ausrechnen welcher Gesamtbetrag fehlen würde und überlegen ob ihr den insgesamt aufnehmt und auf die Monate verteilt...

Kommentar von Truth82 ,

Also die Kosten sind verteilt.  Mein Mann bezahlt die Lebensmittel und andere Sachen , das Haus wird geteilt u Nebenkosten, Telefon etc übernehme ich dann. Im  Monat haben wir dann in etwa die gleichen Ausgaben.  Bei mir kommt noch das Auto hinzu. Wir sparen jeden Monat Geld um rüxklagen für das Haus zu bilden falls mal die Heizung oder so kaputt ist. Das klappt bislang gut, aber wenn 500 Euro fehlen, ist das nicht witzig. Ein Kredit kommt nicht in frage. Das müssen wir auch zurückzahlen u wenn ich wieder arbeiten gehe, bekomme ich zwar mehr Geld, aber die kita möchte auch Geld haben.  Das ist ziemlich deprimierend alles. 

Antwort
von robi187, 34

gehe zur verbraucherzentale und lasse dir mal deine finazirung überprüfen?

man kann auch ein kredit meist noch strecken?

aber diese jahre und alles auf einmal ist immer sehr streßig?

habt ihr eltern? können die mal was unterstützen?

Antwort
von PhpProgrammer, 15

Du bist im Hamsterrad!

 Mein Tipp: Befrei dich

WIE? Nimm dir endlich deine gottverdammte Freiheit zurück, auch wenn es dann ne harte Zeit werden könnte wirst du so wie es jetzt ist auf Dauer nicht glücklich werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten