Frage von Kayda, 57

Elterngeld bei 2. Kind direkt nach 1. Kind aber mit Teilzeittätigkeit gestreckt?

Hallo ich habe mal eine Frage zum Elterngeld. Wenn ich vor Kind 1 Vollzeit arbeite und ca. 2400 netto p.m. verdiene, bekomme ich ja ca. 1600 Elterngeld. Nun wollte ich aber nicht volle 12 Monate Zuhause bleiben. Ich würde gern 6 Monate Zuhause bleiben und 12 Monate 50% Elterngeld beziehen (ca. 800) und zusätzlich Teilzeit für ca. 1200 arbeiten, um die Zeit etwas zu strecken, was man ja machen kann habe ich gelesen. Nun ist meine Frage, wenn ich direkt anschließend bzw. kurz vor Ende des 18. Monats wieder schwanger werde, wie berechnet sich das Elterngeld beim 2. Kind?

Ich glaube es müsste eigentlich bezogen auf mein Vollzeitgehalt vor Kind 1 sein, bin mir aber unsicher, da ich während der Elternzeit ja die Zeit mit Teilzeit etwas strecken wollte.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :) LG

Antwort
von sumsum076, 36

Schwanger, wenn das 1. Kind 18 Monate alt ist...dann ist die Geburt erst, wenn das Kind schon 2 Jahre alt ist. Relevant ist das Einkommen die 12 Monate vor der Geburt. Ausgenommen werden davon Monate mit Mutterschaftsgeld und Monate mit Elterngeldbezug. Elterngeldbezug ist trotz Splittung regelmäßig nur bis zum 1. Geburtstag.

Zwischen 1. Geburtstag und neuem Mutterschutz werden 12 Monate liegen, die zählen dann zur Berechnung des neuen Elterngeldes. Von dem Vollzeitgehalt von Kind 1 wird da nix mehr drin sein.

Kommentar von Kayda ,

Ok danke, das habe ich leider befürchtet. Dann ist wohl die beste Lösung entweder das 2. Kind schneller zu bekommen, am besten so, dass es kommt, wenn das 1. Kind 12 Monate alt ist. Oder aber ich arbeite anschließend wieder ein Jahr Vollzeit und bekomme dann erst das 2. Kind.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten