Frage von oezse, 19

Elterngeld, Arbeitsvertrag?

Habe erfahren das ich schwanger bin, habe jetzt eine frage bezüglich elterngeld. Ich arbeite im öffentlichen Dienst seit 2009, Habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit 75% d.h 29,25 Stunden die Woche, habe seit Februar dieses Jahres befristet ein 90% Vertrag und seit August bis ende Dezember 100% Vertrag mit 39 Stunden die Woche, also das heisSt ich arbeite bis ende Dezember diesen Jahres befristet 100% anschließend 90% befristet bis ende März und anschließend wieder 75% unbefristet, alle unterschrieben. Jetzt mein frage, wenn ich jetzt aufhöre zu arbeiten da Arbeitsverbot vom arzt, wie werde ich Dan weiter bezahlt und bekomme ich Dan 67% von meinen 75%vertrag Gehalt bezahlt oder 67% von 100%Vertrag gezahlt, da ich im Moment noch auf 100% eingestellt bin? Es tut mir echt leid ist echt kompliziert geschrieben aber ich hoffe das irgend wer mir trotzdem behilflich sein kann ;-(

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von MenschMitPlan, 4

Im Becshäftigungsverbot erhältst du das Gehalt weiter, welches du bekommen würdest, wenn du arbeiten würdest, nach deinen Schilderungen Gehalt für 100%-Stelle. Für das Elterngeld ist der Durchschnittsverdienst der letzten 12 Monate vor der Geburt ausschlaggebend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community