Eltern zwingen mich zur gemeinde sonst Rauswurf?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Dann lass es doch darauf ankommen! Wenn ihnen die Religion wichtiger ist, als ihr eigenes Kind, bist du im Betreuten Wohnen sowieso besser aufgehoben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kathyli88
27.03.2016, 10:35

Ja allerdings ich teile deine meinung. Also wie man nur sein eigenes kind mit rauswurf bedrohen kann nur wegen einer religion...die scheinen mir wirklich schon sehr radikalisiert. Mein kond ist mir ja wohl wichtiger als sowas. Als mama kann ich das gar nicht verstehen. Haben wohl ne schöne gehirnwäsche bekommen.

0

Sie können dich weder zum Glauben zwingen, noch dich rauswerfen. Allerdings gibt es eine ganze Reihe von Dingen, die sie dir statt dessen verbieten können. Da mußt du dir dann überlegen, ob es dir die Sache wert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ab 14 Jahren kannst du absolut frei über deine Religion entscheiden und deine Eltern dürften sich nicht einmischen.  Im Grund kannst du sie sogar verklagen, aber das ist so absurd, da wollen wir nicht weiter eingehen.

Genauso dürfen die dich nicht rauswerfen. Sie sind unterhaltspflichtig und selbst wenn sie es tun, der Staat wird mit Zwangsgelder was dagegen tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IbanezP
27.03.2016, 09:51

Unsinn, du kannst deine eigenen Sprößlinge wann immer du willst von dir trennen.

1

Hallo,

um was für eine Gemeinde handelt es sich denn, die einen rauswerfen wenn man nicht mitgeht?

An die Regeln im Haus musst du dich wohl halten, an den Glauben nicht. Es ist immer wiederr schade, wenn jemandem ein Glaube aufgezwungen werden soll wenn er es nicht will.

Vielleicht solltesst du mit deinen Eltern mal richtig über Religion diskutieren. An welchen Gott sie denn glauben, der einen zwingt?

In welcher Bibel steht, was man zu glauben hat?

Erkläre ihnen, dass wir in einem freiheitlich demokratischen Staat leben, in dem Religionsfreiheit herrscht und das gilt auch für dich.

Deinen Eltern haben einen Erziehungsauftrag und können dich nicht einfach aus dem Haus werfen. Wenn sie es trotzdem tun wollen, dann wende dich nach den Feiertagen direkt an das Jugendamt und bitte um Hilfe.

Oder, wenn du akut jemanden zum reden brauchst, dann ruf bei  der Telefonseelsorge an, die können dir vielleicht weiter helfen.

http://telefonseelsorge.de/

trotzdem ein schönes Osterfest,

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind deine Eltern, die können dir immer das Leben zur Hölle machen. Du bist in einer guten Position, die wesentlichen Argumente liegen auf dem Tisch. Jetzt würde ich einfach das Minimalprogramm durchziehen und fertig, sie werden nicht erwarten dass du dich sonderlich engagierst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen,

in Deutschland ist man ab dem 14. Lebensjahr religionsmündig. Meine Mutter ist Zeugin Jehovas und sobald ich 14 war, habe ich auch gesagt, dass ich dort nicht mehr hin gehe, weil ich nicht daran glaube.

Natürlich ist es für Eltern hart, das Kind 'zu verlieren', weil sie ja an ein Leben nach dem Tod glauben und sich das Kind gegen dieses ewige Leben entscheidet.

Aber Fakt ist, sie können nichts dagegen tun! Rausschmeissen könnten sie dich höchstens, wenn du zum 'Problemfall' werden würdest - klauen, Schule schwänzen, Drogen usw.

Aber sie sind dazu verpflichtet dich zu versorgen - mit einer Unterkunft, mit Nahrung und Kleidung.

Sollten sie dir wirklich drohen, sage Ihnen das du in dem Fall das Jugendamt einschalten würdest. Es ist ihre Pflicht sich um dich zu kümmern, unabhängig von deinem Glauben, oder eben mangeldem Glauben.

Ich weiß wie hart das ist, der Psychodruck wenn die Eltern weinen und einem ins Gewissen reden wollen, aber glaub mir, auch das geht vorbei! Und entweder merken sie, dass sie dich damit in Ruhe lassen müssen, wenn sie dich nicht verlieren wollen, oder aber du schaffst es dich von Ihnen zu lösen, sollten sie dir nicht gut tun.

Ich hoffe du hast die Kraft das durch zu stehen!

Ganz liebe Grüße, Socialgirl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das dürfen sie nicht!

Weder zwingen, noch deswegen raus werfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

machbar ist vieles, die Eltern sind (bleiben) trotzdem Unterhaltspflichtig. 

meine Empfindung: weit übertrieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 14 hast du die volle Religionsmündigkeit. Was nun die "Drohung" angeht denke ich dass deine Eltern da einfach nur bluffen. 

Versuch noch mal mit deinen Eltern darüber in Ruhe zu reden und erkläre ihnen, warum du das nicht (mehr) möchtest. 

Vielleicht kannst du dich auch von jemanden unterstützen lassen wie z.B. Großeltern etc. pp. 

Ansonsten musst du es eben darauf ankommen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, weder zwingen noch rauswerfen. Du bist religionsmündig, rauswerfen können sie dich soweit ich weiß erst ab 25.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein dürfen sie nicht.

Welche religion ist es denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Divisionz
27.03.2016, 10:08

Freikirchliche christlich .

0

Was möchtest Du wissen?