Frage von danikolic, 127

Eltern zur Vernunft bringen, geht das?

Hallo,
Ich bin 14 und ich weiß nicht genau ob ich oder meine Eltern ein ernsthaftes Problem haben. Also sie waren kurz vor der Scheidung ich rief sogar die Polizei an(das war vor drei Wochen) meinem Vater wurden ein paar Tage polizeiliches Kontaktverbot ausgesprochen und danach war er wieder bei uns, ich war skeptisch aber mir schien es so als wäre alles wieder gut. Nur ich und meine große Schwester haben einen großen Fehler gemacht nähmlich sind wir mit meinem Vater in Urlaub gefahren, über meine Mutter wurde kein schlechtes Wort gesprochen. Vor ein paar Tagen kamen meine Mutter und meine kleine Schwester auch dazu zu uns und plötzlich Streiten meine Eltern wieder. Ich weiß nicht warum aber ich merke das meine Stimmung immer mehr und mehr sinkt sobald ich an meine Familie denke, ich werde auch viel aggressiver und ich fange auch an meine Mutter zu provozieren mit Sprüchen die ich mir damals alle nur gedacht habe. Mein Vater kann aber auch nicht locker lassen und provoziert uns alle genauso wie ich meine Mutter.
Habe ich eher das psychische Problem oder meine Eltern? Und warum nimmt mich das so mit und meine beiden anderen Schwestern nicht.
P.S. : ich provoziere auch genauso meinen Vater und meine Eltern waren auch bei nem eheberater

Antwort
von einfachichseinn, 12

Ich finde es schlimm, dass du denkst es sei ein Fehler mit deinem Vater in den Urlaub zu fahren!

Ansonsten denke ich nicht, dass du oder deine Eltern wirklich eine psychische Krankheit habt.

Eine Trennung kann sehr belastend sein. Für alle.

Ich hatte mal einen guten Freund, der in der Zeit während der Trennung seiner Eltern immer unglaublich viel Alkohol und Gras konsumiert hat.

Als seine Mutter dann (endlich) ausgezogen ist und eine neue Wohnung hatte, ging es ihm schlagartig besser. Er konnte auch über die Trennung und Co reden und hat sich nicht mehr so kaputt gemacht.

Wieso du so darauf reagierst und deine Geschwister nicht, lässt sich kaum sagen. Vielleicht liegt das wirklich an der Pubertät oder daran, dass du schon mehr negative Vorerfahrungen gemacht hast. Ich frage mich auch immer wieder, wieso ich so depressiv geworden bin, dass ich für eine Weile in der Psychiatrie war und mein Bruder, der die selben Erlebnisse, die mich kaputt gemacht habe, erlebt hat nicht einmal eine Therapie brauchte.
Wir Menschen sind einfach verschiedenen und gehen mit solchen Dingen ganz anders um.
Du solltest dir deswegen keine Gedanken machen.

Allerdings solltest du schauen, dass du die Hilfe suchst.

Profamila, die Diakonie, Caritas oder ähnliche Institutionen bieten Beratungsstellen.

Ich empfehle immer die Caritas, weil ich damit sehr positive Erfahrungen machen konnte. Das schöne ist dabei, dass die Caritas eine anonyme online Beratung anbietet. Die einzige Informationen, die du angeben musst, ist deine Postleitzahl.
Anhand derer wird deine Nachricht an einen Sozialarbeiter o.ä. in deiner Umgebung weitergeleitet.
Ich glaube nach maximal zwei Werktagen erhältst du eine Antwort und kannst dann immer weiter schreiben(wie E-Mails).

Eventuell bietet man dir einen Termin für ein persönliches Gespräch an. Das musst du aber nicht annehmen, wenn du nicht willst und kannst dennoch weiter schreiben.

Wie gesagt mir hat das irgendwann schon sehr geholfen.
Das heißt allerdings nicht, dass es dir hilft. Vielleicht bist du auch jemand, der den direkten Kontakt sucht.
Das musst du selbst entscheiden, aber ich würde wirklich schauen, dass du das mal bei einer 'Fachkraft ' ansprichst.

Vielleicht kannst du das auch gemeinsam mit deinen Geschwistern machen, dann habt ihr auch noch mal eine Bindung zueinander, während eure Eltern grade eine wichtige Bindung kappen.

Antwort
von Dahika, 11

Wenn Eltern sich mit einander im Krieg befinden, ist es völlig normal, wenn Kinder darunter leiden  und psych. Probleme bekommen.

Das Problem habt ihr also alle. Deine Eltern, weil die sich ständig streiten und du, weil du darunter leidest.

Warum du vielleicht mehr darunter leidest als deine Schwestern, weiß ich nicht. Vielleicht können es deine Schwestern besser verbergen als du? Vielleicht können sich deine Schwestern mehr distanzieren als du. Zumindest deine ältere Schwester hat bessere Möglichkeiten, sich zu distanzieren, weil sie schon ihr eigenes Leben führt. Vielleicht frißt die kleinere Schwester es mehr in sich hinein.

Zudem bist du in der Pubertät und dies ist ein sehr verletzbares Alter.

Man kann jedenfalls nicht sagen: haben meine Eltern oder ich Probleme. Eure Familie hat Probleme.

Vielleicht gehst du mal auf diese Seite:

www.bke-jugendberatung.de

Antwort
von XNightMoonX, 18

Ich finde es sehr traurig, dass solche Probleme auf die Pubertät abgeschoben werden.. Die Pupertät läuft nicht bei allen gleich ab. ;-)

In einigen Fällen mag es so sein, aber in diesem Fall liegt es an den Eltern.
Der ganze Stress, die Streiterei und die Trennung können eine Familie zerstören. Und an den Nerven zehrt es ebenfalls.

Du kannst sie zur Vernunft bringen, aber dazu müssten beide Elternteile bereit sein, Dir zuzuhören und sich auch professionelle Hilfe zu suchen. Wenn sie sich allerdings nicht mehr lieben, wäre es nicht gut, die beiden dazu zu zwingen. Es sind immerhin erwachsene Menschen. Die müssen selber wissen was sie tun.
Das Deine Stimmung dabei sinkt, hat ebenfalls nichts mit der Pubertät zu tun, sondern mit dem vorliegenden Fall.
Ich bin schon lange aus der Pubertät raus, aber bei Streitereien oder Stress, steigt mein Aggressionspegel auch ziemlich schnell nach oben.

Du solltest allerdings aufhören da irgendwen zu provozieren. Damit trägst Du auch zu solchen Eskalationen bei. Halt Dich am besten fern, wenn Du merkst, dass Du wieder aggressiver wirst. Zurückziehen und runterkommen.

Antwort
von Bambi201264, 40

Ein einmaliges Gespräch bei einer Eheberatung bringt natürlich nichts, da müssen sie schon mehrmals hingehen.

Du bist in einem "schwierigen" Alter wegen der Pubertät. Eigentlich würdest Du gerade jetzt Unterstützung Deiner Eltern benötigen, aber die sind ja mit sich selbst beschäftigt.

Ich denke aber eher nicht, dass Du sie zur Vernunft bringen kannst...

Vielleicht kannst Du eine erwachsene Person, der Deine Eltern vertrauen, bitten, ein Gespräch mit Deinen Eltern zu führen (Tante, Oma, Onkel, Opa oder so)?

Ich drück Dir die Daumen, dass alles wieder gut wird...

Antwort
von sojosa, 21

Du hast lediglich Probleme mit dem Verhalten deiner Eltern, nicht mit deiner Psyche. Dein Vater schlägt deine Mutter und sie lässt sich das gefallen. Sie sollte sich und deine Geschwister schützen indem sie deinen Vater vor die Tür setzt und nie wieder reinlässt. Ich denke, sie können sich beide nicht ändern, zumindest nicht in dieser auswegslosen Situation.

Antwort
von Mignon4, 18

Du bist in der Pubertät. Während der Zeit nerven Eltern. Das geht vorüber. Dennoch solltest du niemanden provozieren. Das macht eure familiäre Situation nicht besser, sondern nur schlimmer.

Ich kann jedoch verstehen, dass du unter der Trennung deiner Eltern leidest. Schlage doch mal allen eine Familientherapie vor. Vielleicht hilft euch das. Spiele nicht deine Eltern gegeneinander aus.

Antwort
von Glueckskeks01, 22

Klar nimmt dich das mit, wenn die Eltern sich wahrscheinlich trennen werden. Drum streiten sie auch. Das ist wohl normal, wenn man sich nicht mehr versteht. Alles ist also traurig, aber im normalen Rahmen.

Antwort
von Landliebelei2, 27

pubertät ist wenn die eltern anfangen komisch zu werden.. geht vorüber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community